Schlechte Phase oder Unterforderung

Probleme und Lösungen für den Schulalltag


Re: Schlechte Phase oder Unterforderung

Beitragvon alibaba » Mi 31. Mai 2017, 10:38

Rabaukenmama hat geschrieben:Als ich noch in der Volksschule war hat meine Mutter meistens die ganze HÜ für mich geschrieben. Jetzt, etliche Jahre später, hat sie das längst verdrängt und meint kopfschüttelnd, dass es diese Schwierigkeiten mit nicht-HÜ-machen-wollen (heute bei meinem Sohn) bei mir damals nicht gegeben hat :mrgreen: .


Ganz ehrlich, HÜ oder auch wie man in D sagt HA, finde ich ja absolut überbewertet. Und stellenweise sind es auch zu viel. Bei uns an der GS musste meine Tochter, die gerade in Kl.3 ihre Arbeitsblätter in der Schule nicht schaffte, diese zuhause zusätzlich zu den HA erledigen. Und da kamen durchaus Berge zusammen. Hier bin ich als Erlediger dann auch eingesprungen. Was meine Kinder heuer nach wie vor nicht mögen, ist, wenn man etwas kann, dass eben doch noch als HA aufzubekommen. da ziehen sich die HA, das ist krank, vor allem in der GS.

Mittlerweile weiterführende Schule hat sich das total verändert. Hier kommt man teilweise um das Vor- und nachbereiten von Unterrichtsstoff nicht drum herum (das wird hier auf dem Gymnasium erwartet), so das HA erledigen sich viel interessanter gestaltet. HA sind hier oft eine kleine Wiederholung mit dann einem Teil Neuerarbeitung in Eigenregie. Das ist einfach nicht mehr langweilig. Und mal ganz davon abgesehen, HA gibt es hier nur noch selten. Was allerdings nicht bedeutet, dass man nichts mehr tun muss. HA - da mische ich mich nicht mehr ein. Das erledigen meine Kinder selbständig.

VG
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2710
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

Vorherige



Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast