Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Fragen aus dem Alltag, Tipps und gute Ratschläge

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Koschka » Mi 3. Jan 2018, 08:47

Die Familiensituation mit den Jungs klingt vertraut :-) Leider ist D. so ein eher unglücklicher Fall von frühen Entscheidungen und Separierungen. Spätere Entscheidungen wären für die Jungs wahrscheinlich besser gewesen. Meine Kinder sind jetzt jeweils in der 6. und 7. Klasse. Der Sohn wird wohl in BY zum letzten Jahrgang mit G8 gehören. Ihm würde G9 vielleicht sogar gut tun. Ich sehe schon ein, dass Schule viel Arbeit bedeutet. Man muss Zeit investieren, man muss Vokabeln lernen, man muss so vieles... Man muss wider Erwarten ständig und aus sich heraus wiederholen. Auch bei guter Begabung vergisst man die ganzen Themen, wenn man sie einige Jahre/Monate nicht anwendet. Wenn man nicht verstehen will, warum man das überhaupt machen muss, dann ist das Leben in so einem festdefinierten System schwer. Die Jungs sehen, dass sie Sprache beherrschen können, ohne Vokabeln zu lernen, dass sie Matheolympiaden knacken ohne sich um Rechtschreibung zu kümmern. Alles Gerede, dass man sich hinsetzen muss ist eigentlich nicht ehrlich. Sie können lernen ohne sich hinzusetzen, nur nicht das und nicht so wie wir es wollen. Freies System geht bei meinem Jungen auch nicht, das haben wir auch schon probiert.

Da ich genau die gleiche Verteilung bei Zwillingspärchen immer wieder sehe, frage ich mich, ob sie so sind, weil sie die Nischen einnehmen und sich dann immer weiter in die Richtung entwickeln oder das eher von der Natur so vorbestimmt ist und grundsätzlich nur vom Geschlecht abhängig ist und bei direktem Vergleich nur deutlicher zum Vorschein kommt.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon zweierpack » Mi 3. Jan 2018, 12:00

Obwohl ich nicht an vorherbestimmte Eigenschaften von Jungs/Mädchen glauben möchte, sehe ich das Muster einfach auch sehr häufig (natürlich nur in der Tendenz und mit vielen individuellen Varianten).
Selbst bei meinem Bruder und mir - obwohl uns vier Jahre trennen - war es im Prinzip das Gleiche, nur dass wir nie so im direkten Vergleich standen wie Zwillinge.

Mädchen scheinen pragmatischer, zielorientierter, sozial kompatibler mit unserem derzeitigen Schulsystem zu sein als Jungs, dass ja auch vor allem in der Grundschule im persönlichen Kontakt durch Lehrerinnen bestimmt wird. Und unser Schulsystem - da bin ich ganz deiner Meinung - separiert zu früh, häufig zu Lasten der offensichtlich sich sozial/emotional/pragmatisch im Schnitt später entwickelnden Jungs. Offenbar Eigenschaften, bei denen die Intelligenz nur bedingt hilfreich ist ;)

Ich kenne von Freundinnen einige von diesen Jungs jetzt im Grundschulalter: zwar schlau aber ohne richtigen Schulerfolg - weil zu verträumt, zu langsam, zu leicht ablenkbar, zu wenig zielorientiert, zu verspielt etc.

Ich glaube, bei Zwillingen verschärft sich diese Tendenz noch einmal, weil beide eine Nische brauchen, um sich abzugrenzen und zu definieren - vor allem wenn sie beide intellektuell gut begabt sind.

Ich hoffe auch bloß, dass meiner bei aller Spätentwicklung nicht irgendwo den Anschluss verliert.
Eigentlich wünsche ich mir ein neues Schulsystem, dass es schafft, wirklich individuell zu förden - alle Kinder, auch die High Performer (denn meine Tochter hat zwar im Moment einen Weg des Umgangs mit dem Schulsystem gefunden, glücklich ist sie aber nicht), und die Minimalisten.
zweierpack
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 26. Jun 2014, 11:15

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Edainwen » Fr 5. Jan 2018, 16:24

Hier zwar keine Zwillinge, aber Mädchen und Junge und genau andersrum. Also der Junge ist eher anstrengungsbereit, ehrgeiziger, schulkompatibler und die Tochter die Minimalistin, die für alles Zeit und Lust hat, nur nicht für die Schule ;)
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 450
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Rabaukenmama » Sa 6. Jan 2018, 08:44

Ich sehe INSGESAMT schon deutlich, dass Jungs häufiger Probleme mit den Anforderungen der Schule haben, als Mädchen. Auf Einzelfälle schließen kann man deshalb aber nicht. Es ist ähnlich wie mit der Körpergröße. Niemand wird bestreiten, dass Männer durchschnittlich gesehen größer sind als Frauen. Und trotzdem gibt es Frauen mit 1,80m und Männer mit 1,60m Größe.

Um auf die Kinder zurückzukommen: im echten Leben kenne ich kein einziges Mädchen mit gröberen (Ampassungs-)Schwierigkeiten in der Grundschule, aber einige Buben. Auch hier im Forum und in einem anderen Forum, wo ich auch regelmäßig bin, treten Schulprobleme (unabhängig vom IQ) bei Buben häufiger auf.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Koschka » Di 23. Jan 2018, 09:12

Ganz klar werden in der Grundschule Mädchen bevorteilt. Welch ein Junge mag sauber Bilder ausmalen, schön schreiben und fleißig sitzen? Vielleicht einer von Hundert? Grundschule ist grundschätzlich Fleißsache. Gefragt wird nur was vermittelt worden ist, Transferleistung und Ideen werden nicht gelobt. Kluge Jungs sehen das ein, dass sie diesen Kampf nicht gewinnen können und geben gern auf. Es wird oft auf Unterforderung und Überforderung geschoben. Die Sache ist: viele Jungs mögen alles mit "-forderung" in dem Alter überhaupt nicht. Je mehr man auf sie den Druck ausübt, desto mehr wehren sie sich.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Lukarcure » Sa 17. Feb 2018, 11:46

Trennen würde ich sagen.. Ansonsten kann es zum Mobbing führen..
Lukarcure
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 20. Jun 2017, 10:39

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon helg258 » So 25. Feb 2018, 01:09

Begabung hin und Begabung her, was nützt die Begabung wenn dem Kind die Konzentration fehlt?
Ich kenne eine Menge Kinder deren Begabung nicht das bringt was sich die Eltern versprechen. Warum? Oft weil sie zuviel Videospiele spielen.
Oder vor dem Fernseher hängen.
helg258
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 10. Nov 2016, 19:48

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Koschka » Di 27. Feb 2018, 14:15

helg258

Wie wäre es mit der Fortbildung, damit man sich gleich mit jedem Wort blamiert?

LG
Koschka
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon KKF » Fr 6. Apr 2018, 17:20

ich würde meine Zwillinge nie trennen.
wenn sie älter sind, dann können sie selber entscheiden, ob sie getrennt gehen wollen
Viele Grüsse,
KKF
KKF
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 13:07
Wohnort: Dresden

Re: Zwillinge getrennt oder gemeinsame Klasse

Beitragvon Koschka » Sa 7. Apr 2018, 00:24

und wenn eines möchte und das andere nicht?
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

VorherigeNächste

Zurück zu Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast