Bücher übers ABC

Fragen aus dem Alltag, Tipps und gute Ratschläge

Bücher übers ABC

Beitragvon KleineKönigin » Mi 8. Mai 2019, 08:54

Huhu,
mein Sohn ist zwei Jahre alt (und 4 Monate^^). Seit ein paar Wochen interessiert er sich sehr für Buchstaben, und er liebt Bücher, habt ihr n Tipp für ein Buch über ABC, am besten mit großgedruckten Buchstaben? Etwas, was für einen zweijährigen spannend ist?
KleineKönigin
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 07:53

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon Rabaukenmama » Mi 8. Mai 2019, 09:25

Hallo Kleinekönigin!

Für meinen Sohn hatte ich so ein ABC-Rahmenpuzzle, das hat er geliebt. An seinem 2. Geburtstag konnte er perfekt buchstabieren und sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben korrekt benennen.

Auch Autonummerntaferl hat er buchstabiert, da haben wir dann zum 300m entfernten Supermarkt eine Dreiviertelstunde gebraucht :mrgreen: .

Bücher gibt́́ es jede Menge, wir hatten auch etliche, aber ich kann keines speziell empfehlen. Aber wir hatten den ABC-Zug, ein großformatiges Puzzle von Ravensburger, das war bei beiden Jungs im Alter von 2-4 Jahren sehr beliebt.

Für den jüngeren Sohn haben wir so einen Tausendfüßler, der die Buchstaben von A bis Z auf seinem Rücken hat und jeweils ein Bild von etwas mit dem Anfagsbuchstaben daneben. Also bei I ein Igel, bei N eine Nase, usw. Obwohl er schon an seinem 3. Geburtstag alle Buchstaben gekannt hat, spielt er heute, mit 6 Jahren, noch immer gerne mit dem Tausendfüßler. Der war ziemlich teuer (um die 40 Euro) aber er wurde wirklich intensiv bespielt.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2207
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon Koschka » Mi 8. Mai 2019, 09:52

Hallo,

schaut doch in der Bücherei vorbei. Selbst in einer standard 0815 Bücherei gibt es zu Hauf Bücher über Buchstaben und Alphabet, sowohl auch Spiele zum Thema schreiben für die Vorschulkinder. Zuhause kann man ein Whiteboard mit nicht permanenten Filzstiften in dem jungen Alter gut zum Buchstabenschreiben verwenden. Im Sand mit einem Stock zu schreiben ist auch eine bekannte Montessorimethode, die sich gut für die jungen Schriftsteller eignet.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1955
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon KleineKönigin » Mi 8. Mai 2019, 13:39

@Rabaukenmama ein ABC Rahmenpuzzel ist eine super Idee. Er liebt Rahmenpuuzel und freut sich immer wie ein Schneekönig, wenn er ein neues bekommt. Hat er allerdings immer sehr schnell gelöst, macht es dann noch n paar mal "nebenher" und langweilt sich dann damit. Ich kann gar nicht so viele Puzzel kaufen^^ Aber freuen würde er sich bestimmt

@koschka: scheint ne Herausforderung zu sein, war in drei Buchläden und alle guckten mich an: "Buchstaben? Für n Zweijährigen? Ähm..." Im dritten war die Verkäuferin etwas fitter, hab nun eins von Duden, das ganz schön gemacht, mal sehen, ob es ihm gefällt :)
KleineKönigin
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 07:53

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon Rabaukenmama » Mi 8. Mai 2019, 17:03

Das ist nun mal in unserer Gesellschaft so, dass man schief angeschaut wird, wenn man ein Buchstaben-Buch für einen Zweijährigen sucht. Entweder du stehst da drüber und lebst damit, oder du kaufst das Buch bzw. die Bücher einfach wenn dein Sohn nicht dabei ist und erwähnst sein Alter nicht ;) .

Mein älterer Sohn hat mit 18 Monaten begonnen, sich für Buchstaben zu interessieren, noch bevor er den ersten grammatikalisch korrekten Satz sprechen konnte. Mit 2 Jahren konnte er alle. Sein Bruder hat mit 2 Jahren und 3 Monaten begonnen und konnte mit 3 Jahren alle.

Richtig sinnerfassend lesen konnte mein älterer Sohn aber erst mit 4,6 Jahren. Davor hat er aber schon etliche Wörter am Wortbild erkannt. Jetzt ist er 9 Jahre alt. Heute hatte er in der Schule einen Lesegeschwindigkeits-Test. Der zweitbeste Drittklässler hatte 39 Punkte, mein Sohn 79. Die anderen Kinder meinten, er müsse "geschummelt" haben und er hat daraufhin den Test noch einmal (mit einem anderen Testbogen) unter Kontrolle der Lehrerin gemacht. Ergebnis: 81 Punkte!

An so Highlights merke ich heute, dass er den Gleichaltrigen immer noch weit voraus ist. Denn "nur so" fällt es gar nicht mehr auf (außer, man liest seine Aufsätze über Quantenphysik). Im Alter von 2-5 Jahren war sein Vorsprung am deutlichsten. Ich werde nie vergessen, wie den Leuten die Augen aus dem Kopf gefallen sind, als er mit Schnuller und Vollglatze mit 2 Jahren beim Anblick eines Preisschildes "Kostet 39 Euro!" aus dem Buggy gebrüllt hat. Wobei die Reaktionen der Umwelt meistens positiv waren. Klar gab es ein paar (vor allem andere Mütter mit gleich alten Kindern) die glaubten, ich würde ständig mit ihm üben.

Da gab es mal die Geburtstagseinladung, die ein Mädchen aus dem Kindergarten bekommen hat. Mein Sohn (nicht ganz 5 Jahre alt) hat sie laut vorgelesen. Die Mutter des Mädchens fragte mich dann sichtlich verwirrt "Hat er das jetzt GELESEN?", was ich bejaht habe (was denn sonst, sie hat es ja selbst gehört). Die nächste Frage ging zuckersüß an meinen Sohn "Hat dir das die Mama beigebracht?" worauf er ganz cool geantwortet hat "Nein, das hat sich mein Kopf selbst beigebracht!".
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2207
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon Meine3 » Fr 10. Mai 2019, 11:32

Hallo,

Mein Sohn hat sich immer nur mündlich interessiert (ist im vorschulische, kann eigentlich lesen, verheimlicht es aber ;), schreiben tut er nicht gern, alles was mit schreiben und malen zu tun hat ist nicht so sein Ding. Das Alphabet konnte er aber mündlich auch schon mit 2...) meine Tochter ist 4 und liebt magnetbuchstaben und ihre Tafel und schreibt und liest nun schon viele Wörter selbstständig.

Meine Jüngste ist genau so alt wie dein Sohn, auch ein januarkind ;). Sie interessiert sich auch für Buchstaben und zahlen und fragt immer „was is das für ein Buchstaben?“ :mrgreen:. Sie liebt den ABC-Duden „A bis Z und 1 bis 10“ isbn 978-3-411-71002-7

Gruß, Meine3
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 119
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Bücher übers ABC

Beitragvon Karen » Fr 10. Mai 2019, 21:52

Meine Tochter hat auch um 2 Geburtstag die Buchstaben und dann mehrere Wörter als Bild gelernt. Bei ihr war der Auslöser - Eine Moosgummi matte mit buchstaben die wie Puzzle zusammengesetzt war (wir hatten es aus sicherheit und hochbett gelegt). Sie hat angefangen von Buchstabe zu Buchstabe zu hüpfen um Wörter zu "schreiben".
Zahlen hat sie mit 20 monaten dank Tramnummern gelernt. Diese Gummimatte war bei uns noch sehr lange aktuell.
Die Tochter hat angefangen mit 3.5 sinnerfassend lesen, mit 4 aber wieder damit aufgehört (bei eintritt ins Kiga) und jetzt mit 6 liest sie noch sehr stockend und nicht gerne. Bei uns hat früheres erlernen der Buchstaben nicht zu früherem Lesen geführt. Bei rechnen aber hat sie sich weiter entwickelt und rechnet mal auch mit negativzahlen oder mit bruchzahlen aus spass..
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 132
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46


Zurück zu Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron