Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Fragen aus dem Alltag, Tipps und gute Ratschläge

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Meine3 » Di 23. Jul 2019, 21:27

alibaba hat geschrieben:
Meine3 hat geschrieben: Wie des öferten liest sich dein Text leicht "unfreundlich"...


Ich vermute mal, dass es daran liegt, wie du selber liest. Du bist zu 90% in der Beziehungsebene beim verfassen deiner Texte. Und, da liegt es nahe, dass du genauso andere Texte liest. Nicht Sachebene, sondern Beziehungsebene.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es in Bälde bei Euch zuhause pubertätsbedingt Umbruchsphasen geben wird. Ich gebe Dir meine Erfahrung mit auf den Weg, versuche und trainiere auf Sachebene deinen Gegenüber zu verstehen und auch so zu diskutieren. Hilft ungemein und es geht sich so leichter durch Sturm und Regen. In der Sache habe ich schon so manches schwere Gefecht gefochten, aber nie hat unsere Beziehungsebene darunter gelitten.



Oh wow... Dazu fällt mir nun beim besten Willen nichts sachliches ein. Wenn du meinst, dass das von dir sachlich war (und die anderen Beiträge zuvor), dann haben wir eine sehr unterschiedliche Auffassung von „sachlich“.
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 1032
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Rodos » Di 10. Sep 2019, 10:28

Sehr gute Idee, ich dachte auch, meinen Sohn zu kaufen


_____________________
https://flugradar24.live/
Zuletzt geändert von Rodos am Do 12. Mär 2020, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Rodos
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 11:44

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Meine3 » So 13. Okt 2019, 21:08

Update:

Obwohl mein Sohn im Vorfeld recht enttäuscht war, dass er kein Schülermikroskop bekommt, kommt das kleine Taschenmikroskop für unterwegs sehr gut an. Es hat knapp 17 Euro gekostet und ist natürlich kein Überflieger-Modell:

https://www.amazon.de/Carson-MM-300-Mic ... -Plus-60x/

Aber Sohn untersucht grade jede Oberfläche, jedes Material, jeden Stein und jedes Blatt mit diesem Ding und selbst für uns Erwachsene ist es eine schöne Spielerei :mrgreen:.

Zwischenzeitlich hat Sohn bei einer Frischpilzausstellung selbst präparieren und mikroskopieren dürfen und hat sich da sehr gut angestellt.

Bleibt die Begeisterung, wird er wohl zum
10. Geburtstag dann ein richtiges Mikroskop bekommen.

Gruß,

Meine3
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 1032
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Mememe » Mi 16. Okt 2019, 14:00

Hallo,

ich hatte mit sieben auch ein eigenes Mikroskop. Keine Ahnung, was es für eines war, da meine Eltern wenig Geld hatten wahrscheinlich ein gebrauchtes Altes über den Anzeigenteil der Zeitung.

Aber ich fand es toll, da mein Vater mit mir immer Heuaufgüsse angesetzt und dann benutzt hat. Ich habe gerade beim Schreiben sofort den Geruch in der Nase. Mit der Pimpette ging das super und ich habe auch noch das alte Heft vor Augen, mit dem wir dann die Pantoffeltierchen und Co identifiziert haben. (50iger Jahre Kosmos glaube ich)
Am tollsten war aber neben der "wirklichen" Mikroskopiererei vor allem Labor und Wissenschaft zu spielen. Ihr wisst ja gar nicht (oder vielleicht doch), was für Sachen man alles sehen kann mit so einem alten Ding, wenn man nur ausreichend Phantasie hat.

Also ich hatte Spaß mit dem Mikroskop - einmal als Wissensinstrument, aber vor allem auch als Requisit.

Lieben Gruß,

Mememe
Mememe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 21:03

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon sinus » So 24. Nov 2019, 22:54

...hat hier nun jemand nun schon ein "richtiges" Mikroskop gekauft und kann es empfehlen?
Ich würde meinen beiden Mädels (fast 11 und 5) gern eines zu Weihnachten kaufen und tendiere zu einem mit integriertem Monitor, so dass die Kinder auch zu zweit schauen können und auch gleich Fotos gemacht werden können.
Kann mich aber noch nicht recht zu einem bestimmten Modell entschließen...
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1243
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Iri » Mo 25. Nov 2019, 11:53

Hallo Sinus,
ich war letztens auf einer Mineralien und Fossilien Ausstellung mit meinem Sohn. Dort wurde mir ein Mikroskop von Bresser wärmstens empfohlen!
Das kannst Du ja mal recherchieren...
Iri
 
Beiträge: 7
Registriert: So 10. Nov 2019, 13:43

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon Iri » Mo 25. Nov 2019, 12:07

Mir wurde das einfachste Gerät für ca. 50€ empfohlen. Der Mann meinte dass es alles hat was man benötigt.
Liebe Grüße
Iri
 
Beiträge: 7
Registriert: So 10. Nov 2019, 13:43

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon sinus » Mo 25. Nov 2019, 20:08

Danke, Iri.
Aber ich will eines mit Monitor und Fotofunktion, so dass die Kinder beide zusammen und gleichzeitig was sehen und es auch speichern können.
Meine Große ist an einem MINT Gymnasium und begeisterte sich der besonders für Biologie und ich denke und hoffe, dass sie das Mikroskop noch lange nutzen kann.
Wir haben schon länger ein günstiges Mikroskop mal im Set (irgendwas mit Galileo-Aufdruck) mit allem möglichen Kram für 25 Euro bekommen und das war eine totale Enttäuschung und man sieht genau nichts. Nichtmal ich kann es sinnvoll bedienen. Großer Frust bei den Kindern.
(Nur das Equipment - Pipetten & Co - wird ständig abspielt ;))
Darum möchte ich jetzt lieber was ein etwas besseres Modell, also nicht ganz unten an der Preisgrenze.

Ich tendiere eigentlich zu dem: https://www.mikroskope.net/Marke/Bresse ... gJm-_D_BwE
Bei Ama..n ist es noch etwas günstiger zu haben...
Aber es gibt auch ähnliche schon um die 100 Euro mit Monitor. Allerdings dann nur 1000x und nicht 2000x. Wobei die 2000x dann nur noch die digitale Vergrößerung ist.
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1243
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Mikroskop zum 7. Geburtstag?

Beitragvon StolzerPapa » Mi 27. Jan 2021, 17:32

Hallo zusammen,

bin gerade auf den Thread gestoßen und möchte sagen, dass ich ein Mikroskop als ein absolut sinnvolles Geschenk erachte.

Sei doch froh, wenn dein Kind so ein Interesse an Biologie zeigt, die ideale Möglichkeit um dieses Interesse zu fördern. Ein Mikroskop, mit dem er forschen, untersuchen, testen, züchten und entdecken kann ist doch prima dafür geeignet. Hier bei Winlab bekommst du alle möglichen Mikroskope, fangen an bei 50€, aber alles namhafte Hersteller und perfekt für Kinder, bzw. Schüler geeignet: https://www.winlab.de/schule/mikroskopi ... ikroskope/

Unser Jüngster war damals auch recht früh an Chemie und Biologie interessiert, der hat da alles unter das Mikroskop gepackt was er finden konnte. Ein Stereomikroskop ist eine gute Wahl, mit 10 bis 80 facher Vergrößerung kann man hervorragend Käfer und Insekten beobachten. So ein pädagogisch wertvolles "Spielzeug" ist mir jedenfalls 1000x mal lieber, wie als wenn er vorm Computer sitzt.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welches Mikroskop es sein soll, dann ruft doch einfach mal bei Winlab an, die beantworten eure Fragen freundlich und können gute Tipps für den Gebrauch geben, bzw. ein passendes Mikroskop geben.

VG
StolzerPapa
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 16:41

Vorherige

Zurück zu Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast