durchschauen Kinder Erziehungsversuche?

besondere Ansätze für besondere Kinder

Re: durchschauen Kinder Erziehungsversuche?

Beitragvon alibaba » Fr 12. Feb 2010, 12:22

Ob man mit 2 Jahren schon die Erziehungsversuche der Eltern durchschaut? Ich interpretiere das als ganz klassischer Trotzanfall, wie er eben zur Entwicklung dazu gehört. Ist identisch bei uns, es kommt und geht vorbei. Nein, den Joghurt esse ich nur, wenn ich ihn selber aus dem Kühlschrank genommen habe, dto. beim Buch, bei den Klamotten. Da hilft nur eins, die Versuche mal einstellen und gemeinsam mit dem Kind in die Bibliothek gehen, gemeinsam die Klamotten raus legen, einen Stuhl vor den Kühlschrank stellen und authentisch sein. Ich versuche keine Versuche, ich will ein Hafen sein mit einem Schiff und einem Anker, den ich loslassen kann oder doch noch fest verzurrt. Auf jeden Fall immer ein Hafen, den man in allen Lebenslagen ansteuern kann, weil man weiß, Ah, da ist auf jeden Fall ein Hafen. Ich will keine Freundin sein, kein Kumpel, sondern eine sichere Anlaufstelle. Das es da nicht immer lustig zugeht, sondern auch der Alltag mit Hektik und Missverständnissen einzieht, ist Realität, wird aber meistens erst später verstanden. Ob so kleine Kinder eher verstehen? Ich glaube nicht - denn sonst hätte der liebe Gott unsere Kinder nicht als unfertige Wesen auf die Erde gesetzt.

VG
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2841
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

Re: durchschauen Kinder Erziehungsversuche?

Beitragvon bibiana » Sa 13. Feb 2010, 17:59

meinen ersten mußte ich nicht "erziehen" ... also nicht in der hier im thread beschriebenen art und weise ...
der praktizierte learning by looking und mußte selten etwas üben, lernen, geschweige denn öfter versuchen.
dies erstreckte sich in sämtllche bereiche! so kams zb auch vor, dass er mich, als kleiner 1,5 jähriger gnom, daran erinnert hat, dass ich die messer nach dem abwaschen sofort wegräumen muß sonst schneide ich mich usw ... auch die putzmittel ermahnte er mich stätig sofort wieder wegzuräumen usw...
die kleine versucht zb mich zu erziehen ... lol... da soll ich dann alles genau so und ja nicht anders machen wie sie es mir zeigt und wehe ich machs anders oder gar nicht, dann erklärt sie mir kurzerhand wieso, warum, weshalb,...

nun hab ichs eigentlich nicht sonderlich schwer ... naja meistens jedenfalls- gibt ja überall solche und solche tage ;) ... denn die kinder erzeiehen sich irgendwie auch gegenseitig (dh. sie lernen voneinander), so legt zb der 6 jährige seine 2 jährige schwester nieder (mit großbrüderlicher gutenachtrede zum thema angst :D) und der 10 jährige räumt die küche auf und animiert ebenso seine geschwister usw... erklärt wird sich gegenseitig bei bedarf - was auch immer. tja und ich komm mir dann manchmal überflüssig vor -aber eben nur manchmal :D es gibt natürlich dann auch gut gemeinte erziehungsversuche, die ich zb beim großen angewandt habe, welche aber deshalb noch lange nicht auf alle kinder gleichermaßen zutreffend oder anwendbar sind ... ihr wisst ja was ich meine :lol: das ist dann ein anderes kapitel :schwitz:

und ich bin da gespaltener meinung zum einen schließ ich mich alibaba an, denn bei den meisten kindern wird dies wohl so zutreffen wie alibaba es beschreibt, aber es gibt sie - die ausnahmen ... die gibt es immer ... muß es ja auch geben -oder nicht :) ich kenne zwar persönlich keine aber die wirds sicher geben
bibiana
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:01

Re: durchschauen Kinder Erziehungsversuche?

Beitragvon Molly » So 16. Mai 2010, 23:37

Ja, also die durchschauen das.

Unser großes Kind (4,5) lacht mich immer an , wenn ich einen Erziehungsversuch mit dem kleinen Kind (2) starte & sagt dann: Ach Mama, das sagst du doch jetzt nur, weil du willst, dass sie das und das macht.

Er versucht es mittlerweile auch mit umgekehrter Psychologie wenn er was bei ihr erreichen möchte & zwinkert mich dabei an.
Molly
 

Vorherige

Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast