Kiga: Kind 3,5 Jahre wirkt oft teilnahmslos und depressiv

Probleme und Lösungen für den Kindergartenalltag
Boebae123
Beiträge: 5
Registriert: Di 18. Jan 2022, 10:28

Re: Kiga: Kind 3,5 Jahre wirkt oft teilnahmslos und depressiv

Beitrag von Boebae123 »

Ich glaube ich habe mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Sie spielt auch mit Spielzeug, bspw. Playmobilfiguren. Ich wollte nur deutlich machen, dass sie einfach aus allem - jedem verfügbaren Gegenstand - ein Rollenspiel macht.

Aber ja, der fehlende Wunsch des Aufbaus eines Kontaktes mit (fast allen anderen Menschen) ist unser Kern"problem". Wobei ich das Wort Problem ja auch nicht passend finde, da wir ja nicht sicher sind, ob es ein Problem gibt. Weil sie spielt ja mit einem Freund, mit uns und mit einer ausgewählten Tante (meiner Schwester). Für alle anderen Menschen scheint sie stumm, desinteressiert und auch irgendwie abwesend.
Wir müssen das einfach wirklich abklären lassen.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Kiga: Kind 3,5 Jahre wirkt oft teilnahmslos und depressiv

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

Sprechen nur mit bestimmten Personen könnte ein Zeichen für ein selektives Mutismus sein. Außer Mutistmus können auch Angsttörungen zum Abbruch der Kontakte führen. Bereite dich auf den Besuch des Kinderarztes vor, damit er dich nicht wieder mit "alles in Ordnung" nach hause schickt. Lege dir eine Diskussionsgrundlage schon zuhause zurecht, um zu begründen warum deine Sorgen berechtigt sind, zu welche Belastungen im Alltag die Probleme führen.
Boebae123
Beiträge: 5
Registriert: Di 18. Jan 2022, 10:28

Re: Kiga: Kind 3,5 Jahre wirkt oft teilnahmslos und depressiv

Beitrag von Boebae123 »

Vielen Dank! Ich habe noch nie etwas von Selektivem Mutismus gehört und mich gerade dazu eingelesen. Ich weiß, dass es einen Arzt braucht um eine Diagnose zu stellen. Aber die Beschreibung, die ich gerade gelesen habe trifft unsere Beobachtungen bei unserer Tochter zu 100%.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Kiga: Kind 3,5 Jahre wirkt oft teilnahmslos und depressiv

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

Ich habe eine Nichte mit ähnlichen Verhaltensweisen. Sie konnte uns lange nichts sagen, ihre jungere Schwester hat für sie dann gesprochen. Der erste Satz an meinen Mann war: "Darf ich ein Stück Kuchen haben?" :D Nach und nach löste sich der Knoten. Jetzt ist sie 11, immer noch sehr reserviert den fremden gegenüber und hatte es nicht so einfach auf der Grundschule. Aber sie geht ihren Weg und sprechen in der Familie ist kein Thema mehr. Sie tanzt fast professionell Balett und nimmt auch an allen Aufführungen vor Publikum teil.
Antworten