Nachhilfe für Kinder?

Software-Tipps und alles rund um Computerspielen

Nachhilfe für Kinder?

Beitragvon bettina_moeller » Mi 31. Okt 2012, 12:17

Hallo,

ich bin die Betinna wie gesagt, und ich habe ein ganz kluges Köpfchen zu Hause. Meine Frage ist grundsätzlich ob es sich lohnt, für einen noch so kleinen Jungen, Nachhilfestunden zu buchen oder nicht.

Ich habe ein wenig Angst dass ich zu viel von ihm fordere und im Endeffekt genau das Gegenteil passiert, nämlich dass er sich für gar nichts mehr interessiert. Was meint ihr? Ist das eine kluge Sache oder sollte ich das mit der Nachhilfe sein lassen?

Liebe Grüße
Betinna
Zuletzt geändert von bettina_moeller am Fr 30. Nov 2012, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
bettina_moeller
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 30. Okt 2012, 17:59

Re: Nachhilfe für Kinder?

Beitragvon Edainwen » Mi 31. Okt 2012, 13:39

Was meinst Du denn mit Nachhilfestunden? Wenn er so fit ist, sollte er die doch eigentlich nciht brauchen, oder ;) - Oder meinst Du eher irgendwelche Zusatzangebote wie Musikunterricht u.ä.? :gruebel:
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 455
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Nachhilfe für Kinder?

Beitragvon Bliss » Mi 31. Okt 2012, 22:20

Ich schliesse mich der Frage an, weshalb denn Nachhilfe?

Nachhilfe bekommt man ja, wenn man in etwas nicht so gut ist, wie man sein sollte um ein gefordertes Lernziel zu erreichen. Deshalb ist Nachhilfe ja meistens defizitorientiert und die Lust sich mit Dingen zu beschäftigen, die man nicht so gut kann ist nicht bei jedem gegeben. Also würde ich mich fragen, ob das Defizit wirklich so schlimm ist, und mit Blick auf sein Alter, welches du im anderen Thread erwähnst dann auch nicht Nachhilfe sondern eine geeigneteTherapie empfehlen.

Und wenn du in erster Linie möchtest, dass er sich mit etwas motiviert beschäftigt würde ich ihm etwas anbieten, was seinen Stärken entspricht.
Bliss
Dauergast
 
Beiträge: 538
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 23:43

Re: Nachhilfe für Kinder?

Beitragvon bettina_moeller » Do 22. Nov 2012, 16:52

Naja,

es ist ja eben so dass die Stärken eher im sportlichen Berech liegen. Ich finde das gut, wichtig und toll, nicht desto trotz bin ich das ewas skeptisch, denn ich möchte nicht dass es sich in einer Art von Sportler entwickelt. Also, mit anderen Worten, wenn ich ihn fördere im sportlichen Bereich, dann kann es eben dazu kommen, dass er sich dann nur für dem Bereich Sport interessiert und dabei die Schule vernachlässigt. Daher dann eben doch Nachhilfe, aber ihr seid richtig, vllt ist es besser wenn man einfach nur ihn sein lässt am Anfang und dann mal guckt wie er sich entwickelt.

Also, ich meinte eher 'Nachhilfestunden', damit er erstmal neue Stärken entwickelt.

Liebe Grüße und danke für die Anregungen.
Zuletzt geändert von bettina_moeller am Fr 30. Nov 2012, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
bettina_moeller
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 30. Okt 2012, 17:59


Zurück zu Computer - Kids

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast