Mathe- Känguru und IQ

mein Kind verhält sich anders als die anderen - ist es hochbegabt?

Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon Maca » Fr 12. Jul 2019, 14:11

Hallo,

Das:
http://www.schulsieger.de/test.html

ist natürlich nicht wissenschaftlich fundiert, klar,
aber ich finde es trotzdem als grobe Orientierung ganz hilfreich.

Bei uns kommt es hin.

Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen ( wenn man gerade Zeit und Muße für eher Unwichtiges hat ;) ).

LG
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 353
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon Bliss » Fr 12. Jul 2019, 15:12

Hm, den Test von 2001 haben meine Kinder nicht gemacht, aber wenn das in den letzten Jahren ähnlich aussehen würde, wären meine Kinder quasi in HB Klassen. Bei meiner Nummer 3 gab es allein 8 Preisträger und es haben noch nicht mal alle Kinder mitgemacht. Und meine ungeteste Tochter hätte einen höheren IQ als ihr laut HAWIK höchstbegabter Bruder, dabei ist das sprachliche bei ihr eher Schwäche als Stärke.

Wobei es schon so ist, dass die Kinder die im Känguru gut sind nicht unbedingt die mit den Einsern in Mathe sind bzw die 1er Schüler nicht automatisch gut im Känguru sind. Aber die Skala halte ich schon für sehr optimistisch.
Bliss
Dauergast
 
Beiträge: 601
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 23:43

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon sinus » Fr 12. Jul 2019, 15:38

...das kannte ich schon und ehrlich gesagt war das u.a. sogar ein wichtiger Punkt, der mich bestärkt hat, meine Tochter schließlich doch testen zu lassen.
Ich ab ja wirklich lange ewig hin- und herüberlegt und war immer unsicher, ob ich mir nur was einbilde.
Im Pangea Mathe Wettbewerb war sie auch in Runde eins raus damals in Klasse 3. Bei Känguru (bei erstmaliger Teilnahme, also ebenfalls in der 3. Klasse) war sie dann nur einen Punkt von einer Zweitplatzierung weg - sehr zu meiner und ihre eigenen Überraschung. In ihre Klassenstufe gab es wohl nur 3 Schüler, die beim Känguru irgendeine Platzierung hatten. (zweizügige Schule)
Interessanterweise gab es mehr, die bei Pangea gut und sehr gut waren, aber die waren dann beim Känguru nicht mit vorn dabei.
Daraufhin hab ich aus Neugier dann bissle im Netz rumgesucht, was den Unterschied ausmachen könnte.
Da stand, Pangea wäre mehr Anwendung erlernter Rechenwege, Känguru mehr Logik. Und darum auch der Zusammenhang zum IQ-Test-Ergebnissen.
Dann habe ich noch beim Känguru geschaut nach den deutschlandweiten Ergebnissen, die werden pro Jahr ja dezidiert aufgelistet und sie gehörte mit ihrem Ergebnis zu den besten 4 % aller Teilnehmer.
Das war dann echt der letzte auslösende Moment, wo ich dann entschieden habe, sie doch zu testen. Hauptgrund war aber natürlich die immer schlimmer werdende Schulunlust.
Ihr Ergebnis im Bereich Logik - fluides Schlussfolgern - war dann übrigens PR >99.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon Maca » Fr 12. Jul 2019, 18:02

Bliss hat geschrieben:Bei meiner Nummer 3 gab es allein 8 Preisträger und es haben noch nicht mal alle Kinder mitgemacht.


Die Preisgrenzen sind ja klar festgelegt.
Ca. 5% der besten Teilnehmer erhalten Preise. Bis 0,85 % erhält man einen 1. Preis, bis ca 2,5. % einen zweiten....
Also gibt es in der Klasse deiner Kleinen viele überdurchschnittlich begabte Knobler. :)

wenn man auf die Ergebnistabelle von 2001 schaut, gab es damals, bezogen auf die Menge aller Teilnehmer, viel weniger Kinder, die sehr hohe Punktzahlen erreicht haben.
Das erklärt vermutlich, warum die IQ- Werte derart hoch angegeben worden.

Dass es damals weniger sehr erfolgreiche Teilnehmer gab, finde ich erstaunlich.
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 353
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon Maca » Fr 12. Jul 2019, 18:05

sinus hat geschrieben:
Dann habe ich noch beim Känguru geschaut nach den deutschlandweiten Ergebnissen, die werden pro Jahr ja dezidiert aufgelistet und sie gehörte mit ihrem Ergebnis zu den besten 4 % aller Teilnehmer.
Das war dann echt der letzte auslösende Moment, wo ich dann entschieden habe, sie doch zu testen. Hauptgrund war aber natürlich die immer schlimmer werdende Schulunlust.
Ihr Ergebnis im Bereich Logik - fluides Schlussfolgern - war dann übrigens PR >99.


Genau deshalb finde ich den Känguru als Orientierung gar nicht so schlecht. :D
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 353
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon Koschka » Fr 12. Jul 2019, 19:45

Känguruaufgaben fallen von Jahr zu Jahr unterschiedlich schwer aus. Darüber hinaus sind Kinder unterschiedlich alt. Meine Tochter hatte in diesem Jahr den 2. Preis in der 8. Klasse, dieselbe Punktzahl für die 7. Klasse würde den 1. Preis ergeben. Dem Alter nach hätte sie in der 6. Klasse schreiben sollen :-) Aber es Orientierung für PR ist das trotzdem gut.

Ich fand es beeindruckend, dass bei uns in der 5. einer die volle Punktzahl erreicht hat. Ich glaub der steht als nächster bei der Schulleitung mit Sonderwünschen. Also hatte unsere Schule doch berechtigt Angst mit dem "wenn das gleich alle wollen...."
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 2168
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Mathe- Känguru und IQ

Beitragvon alibaba » Sa 13. Jul 2019, 15:06

Ich glaube das nicht!

In einer 3.Klasse ist der Durchschnitt 54,2 Punkte. Das kann kein IQ von 120 sein. Wenn nun der Verfasser immer mit der selben Formel rechnet, kann seine These nicht stimmen. Die meisten Ergebnisse bewegen sich ab 40-80 Punkten. Das ist ein gutes Abbild aller Schüler.

Sicherlich besteht ein gewisser Zusammenhang, aber den kann ja jeder Normale erkennen, zwischen einer guten Leistung und dem IQ, Underachiever ausgenommen. Auch Strangel-Tailer sehen einen Zusammenhang zwischen PISA oder ähnlichen Tests und dem IQ.

2019 nahmen 98.773 Schüler 7.Klasse Teil, Durchschnitt waren 68,9 Punkte. Soviel also zur Theorie, dass nur 2% 70 Punkte erhalten. Okay, vielleicht sind ja jetzt die Schüler schlauer oder die Aufgaben leichter geworden. :gruebel:
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 3327
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06


Zurück zu Hochbegabung?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast