Homeschooling?

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 15. Jun 2021, 11:43

Hallo Koala,

danke für die Daumen! Der Kleine freut sich und möchte ab Herbst ein Gymnasiast werden, aber der Unischerheitsfaktor bleibt. Er braucht einen Platz, und es ist hier nicht so einfach. Die Dorfschule würde ihn dank dem neuen Rektor wahrscheinlich nehmen. Aber mit der sind schon die zwei älteren nicht zurechtgekommen. Seine Wunschschule ist weit weg, aber da fühlen sich die Geschwister viel wohler. Er hat in zwei Wochen einen Vorstellungsgespräch mit der Schulpsychologin der Schule. Ich finde, das ist schon ein echt strammes Programm für ihn, was auch in mein Leben Unruhe bringt.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 15. Jun 2021, 11:44

@Rabaukenmama

Danke! Wie geht es deinem Großen in seiner Schule?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Rabaukenmama » Di 15. Jun 2021, 13:37

@Katze: Meinem Sohn geht es aktuell recht gut. Kann schnell wieder kippen, denn seit gestern ins seine Schulbegleiterin krank. Aber er fühlt sich mittlerweile in der Klasse wohl und hat dort mindestens 3 Kinder, die ihn mögen. Seit voriger Woche schafft er auch den kompletten Hin- und Rückweg zur Schule allein mit dem Rad. Dafür war 3 Monate üben nötig, aber es ist auch ein ziemlich schwieriger und langer Schulweg mit vielen gefährlichen Stellen. Aber mein Sohn hasst das Bus-fahren so sehr, dass er das Rad fahren in Kauf nimmt.

Schulisch geht es irgendwie. Da mein Sohn ja in einer Ganztagesklasse ist gibt es keine Hausübungen. Hie und da hat er trotzdem was zu Hause zu machen, weil er in der Schule nicht fertig wird (oder keine Lust hat :P ), das kriegt er dann irgendwie hin. Mit Druck machen habe ich längst aufgehört. Lieber nehme ich mal eine schlechte Note in Kauf wenn er was nicht (rechtzeitig) abgibt, als dass ich riskiere, das gerade wirklich gute Verhältnis mit meinem Sohn deswegen kaputt zu machen.

Wie es aussieht wird er im Zeugnis (ist bei uns in 3 Wochen) in Mathe und Sport eine 3 haben, sonst lauter 1er und 2er. Und wenn sich doch noch ein weiterer 3er dazuschummelt kann ich auch gut damit leben :P .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2883
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Homeschooling?

Beitragvon Meine3 » Do 17. Jun 2021, 12:03

g
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 1051
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Homeschooling?

Beitragvon Karen » Do 24. Jun 2021, 09:05

Nachdem wir jetzt schon länger eine schöne Zeit hatten, ist die Tochter wieder unausstehlich, weint wegen jeder Kleinigkeit, und ein Paar schreianfälle gab es auch wieder (nach längeren Pause). Und wie immer - keine Ahnung was der Auslöser ist, und erzählen mag sie nichts (nachfragen geht bei ihr gar nicht, normalerweise aber kommt sie von selbst). Ich vertrage es schlechter als sonst und habe weniger Geduld für die " Drama in drei Akten" bei jeder Kleinigkeit die sonst kein Problem ist, weil ich weiss wie anderes es sonst sein kann. Es ist wie verhext - und Zeit für die Ferien....
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Do 24. Jun 2021, 09:19

@Karen

Wenn die Waage kippt, ist es doch egal, was der eigentlicher Auslöser ist. Das ist nur das unbedeutende letzte Steinchen. Hat deine Tochter jetzt Gewissheit, wie ihr nächstes Schuljahr aussieht?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Karen » Do 24. Jun 2021, 22:12

Ja, aber noch nicht ganz genau. Sie darf Mathe 5 Klasse machen - wie das umgesetzt wird, ist noch nicht ganz klar (entweder hat sie eigenes Buch und macht eigenes Zeug selbst mit der Lehrerin, was sie schon Teils dieses Jahr gemacht hat oder sie geht für bestimmte Stunden in der 5 Klasse). Und sie würde wieder für Pullout angemeldet und dürfte 3 Kurse auswählen von denen sie dann ins eins gehen darf für einen Vormittag pro Woche. Ob sie tatsächlich Platz bekommt, wird erst Ende Juli klar. Die Klasse wurde auch ein wenig umstrukturiert, und 1 Kind diese regelmässig mobbte ins andere Klasse versetzt wird (das zweite leider nicht). Also - es ist eigentlich grundsätzlich positiv. Ich wundere schon was genau für Problem sie hat und woher es kommt.
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Fr 25. Jun 2021, 10:33

@Karen

vielleicht erlebt sie einfach der Umständen geschuldet zu wenig neues? und der alte Trott nervt nur noch? Dann kommt noch die Hitze...
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Karen » Fr 25. Jun 2021, 17:12

Ja, vielleicht ist es einfach Zeit für Ferien (noch drei Wochen). Uns hat ja hier nicht so erwischt mit Covid Massnahmen wie euch. Wir könnten Ski- Ferien machen, Frühlingsferien wandern, immer frei bewegen, Schule war ganze Zeit offen (seit Juni 2020, halt ab November mit Masken), nur keine Auslandreisen . Jetzt ist schon fast alles normal offen. Ich hoffe jedes mal wenn sie easy ist, dass es so auch bleibt. Und dann kommt was, und ich habe Gefühl mein Kind ist drei Jahre jünger geworden über Nacht. Kennt ihr das auch?
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mo 28. Jun 2021, 09:48

@Karen

der ganze Schulkonstrukt gefällt mir nicht. Deine Tochter ist einen Vormittag weg, weil sie im Pulloutprogramm ist. In Mathe macht sie auf eigene Faust ihr eigenes Zeug. Wenn ich dich richtig verstehe, bekommt sie von den Klassenkameraden nichts als Ärger. Es muss mehr als genug Ärger gewesen sein, wenn ein Kind deswegen sogar versetzt wird. Das alles könnte deinem Kind das Gefühl vermittelt haben, dass sie einfach nicht dazu gehört. Vielleicht versucht sie sich deswegen anzupassen, und wieder "kleiner" werden, damit alles wieder in Ordnung ist und sie dazu gehören kann...
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron