Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon clever » So 27. Dez 2009, 22:37

Hallo ;)

hat jemand Kinder im Wiedner Gymnasium?
Wie sind eure Erfahrungen mit dem Gym bei HB Kindern?

Wir waren auf Empfehlung des Wiener Stadtschulr. dort.
Am Tag der offenen Tür und da ja da immer alles rosa gezeigt wird war meine Tochter auch einen Tag schnuppern.
Die Schule ist bei uns in engerer wahl und wir würden gerne ehrliche meinungen hören/lesen.

Danke mfg clever
clever
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Aug 2006, 23:53
Wohnort: Bez. Gänserndorf in NÖ

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon 3mefree » Mo 28. Dez 2009, 00:21

HAllo!
Leider sind dort in der Unterstufe auch keine HB-Klassen, weil das Projekt nur in der Oberstufe als schulversuch genehmigt wurde. Das bedeutet, dass man auch hier Klassenhöchstzahl 30 hat, da ist der differenzierte, fördernde Unterricht, der in der Oberstufe - der eigentlichen Sir-Karl-Popperschule - nicht mehr so ganz möglich. Deshalb wird die unterstufe als "ganz normales Gym" geführt.
Aber immerhin sind es die gleichen Lehrer und man hat hier von HB und den Bedürfnissen eine Ahnung und bemüht sich weitgehend darum! Ich kenne 2 begeisterte Popper-Schüler persönlich, von einem dritten die Mutter.

Habt ihr den Schulweg auch mitangesehen? Mich schreckt der Westbahnhof und die nahe Drogenszene ziemlich ab!!!
Außerdem weiß ich noch nicht, wie langen Schulweg ich meiner Tochter zumuten kann. Den muss sie ja zweifellos alleine durchziehen, ich wüsste nicht, wer aus unserer Umgebung bis dahin fahren würde...
3mefree
Dauergast
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 00:21

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon Gast » Mo 28. Dez 2009, 23:54

Hallo

danke für deine Info.

Ja Schulweg haben wir uns angesehen, am Tag der offenen Tür und am Schnuppertag.
Der Schulweg ist mir auch sehr wichtig da wir erstens aus NÖ kommen und meine Tochter Wien nicht gewöhnt ist und
zweitens weil meine Tochter mind. 1 Jahr jünger ist als die anderen Schüler. (da sie ein Schuljahr übersprungen hat).
Sie wird im August 9 und geht dan im Sep in die 1. Gym.

Da ich auch in Wien arbeite werden wir gemeinsam nach Wien fahren und mind. das erste Jahr werde ich sie bis zur Schule bringen.

clever
Gast
 

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon 3mefree » Di 29. Dez 2009, 02:50

Na für mich wird es schwierig, sie in der Früh zur Schule zu bringen, es fängt nämlich gleichzeitig im Sept ihre jüngere Schwester mit der VS an und die Jüngste im Kindergarten, und wenn ich Pech hab und keinen Aufschub bekomm, fang ich auch noch im Sept. wieder mit der regulären Arbeit an... (das kann ja heiter werden! :schwitz: )
und die Chancen, dass jemand aus unserem Umfeld dort hin fahren wird, sehe ich gleich Null - immerhin sticht sie aus allen drei Paralellklassen deutlich hervor, und kein anderer macht sich Gedanken um BegabtenFÖ!

Nur deshalb scheidet die Schule für uns wahrscheinlich aus. Sie mit ebenfalls knapp 9 Jahren allein über den Westbahnhof zu schicken erscheint mir schon gewagt!

Sag, wie seid ihr zu einem Schnuppertag gekommen???? War sie da einfach so einen Tag lang in einer ersten Klasse mit dabei, oder hast du mit ihr besichtigen können?
LG, 3mefree
3mefree
Dauergast
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 00:21

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon clever » Mi 30. Dez 2009, 00:54

3mefree hat geschrieben:1) Na für mich wird es schwierig, sie in der Früh zur Schule zu bringen, .........
2) Sag, wie seid ihr zu einem Schnuppertag gekommen???? War sie da einfach so einen Tag lang in einer
ersten Klasse mit dabei, oder hast du mit ihr besichtigen können?


H A L L O

1) ja das glaube ich, das klingt unmöglich ich hoffe ihr findet was passendes
2) wir waren erst in der privat Schule Infinum, dort wurde uns ein einzelgesprech angeboten und dabei
wurde der Vorschlag zu einem Schnuppertag gemacht. Das wir auch in anspruch genommen hatten.

Die Lehrer sind dort sehr frei im Unterricht es gibt gemischte Klassen mit ca 17 Kindern
(2-10 Kindern je Schulstufe). Da meine Tochter zur zeit in eine Mehrstufen Klasse geht hat uns das sehr
angesprochen. Meine Tochter war 4 Std in einer ersten Klasse ich war leider sehr enteuscht über den
Schnuppertag. Meine Tochter hat nur 4 Std gezeichnet, sie haben sich anscheinend nicht mit ihr befasst.
Sie erzählte mir vom Unterrichts ablauf und ich kamm zu dem Schluß das wohl jeder der Geld hat in die
Schule kommt. :roll: Also kommt für uns (auch wegen Kosten) diese Schule nicht in Frage.

Sorry komme vom Tema deiner Frage ab, aber es hängt immer so viel an all diese Fragen, die HB
betreffen.

Da wir dann beim Tag der offenen Tür im Wiedner Gym waren, habe ich dort einfach nachgefragt.
Anscheinend ist ein Schnuppertag nicht üblich in den Schulen doch nachfragen kann man ja.

Liebe Grüße clever
clever
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Aug 2006, 23:53
Wohnort: Bez. Gänserndorf in NÖ

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon clever » Mi 30. Dez 2009, 01:10

3mefree hat geschrieben:Sag, wie seid ihr zu einem Schnuppertag gekommen???? War sie da einfach so einen Tag lang in einer ersten Klasse mit dabei, oder hast du mit ihr besichtigen können?


Sorry :o habe eigentlich deine Frage garnicht beantwortet.

wie wir dazu kammen, hatte ich schon, ach ja. siehe oben.

Ich hatte sie, meine Tochter, wie davor mit dem Direktor abgesprochen, vor Unterrichtsbeginn bis zum Direktorzimmer begleitet. Eigentlich wollte ich sie bis zum Klassenzimmer begleiten, um zu sehen in welche 1. Klasse sie kommt, welchen Unterricht sie haben wird usw. Doch der Direktor hatte mich freundlich aber bestimmt begrüßt und gleich wieder verabschiedet. ER schickte mich gleich weg und meinte das werden (meine Tochter und er schon machen) er wird sie in eine passende erste Klasse geben und ich kann sie dann nach dem Unterricht abholen. Da hat er uns etwas überrumpelt, ich glaub etwas absichtlich um zu sehen ob sie selbstendig ist (sozial reifgenug ist ja erst 8 Jahre) und allein bleibt. Oder ist das so im Gym?
Gemeinsam besichtigen konnten wir am tag der offenen Tür, am Schnuppertag war sie alleine, einen Schultag mit einer 1. Klasse mit.

Ich hoffe jetzt past´s, wenn nicht gerne nachfragen.

;) clever
clever
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Aug 2006, 23:53
Wohnort: Bez. Gänserndorf in NÖ

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon 4zxol » Mo 13. Sep 2010, 18:43

Meine Tochter Celine ist auch in dieser Schule.Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht.Lehrer sind sehr motiviert und können Schüler bzw.Schülerinnen positiv zum Lernen animieren.Sie geht nun in die dritte Klasse und freut sich immer wieder aufs Neue.Vom Schulweg bin ich auch nicht begeistert!Jedoch ein geschultes,verantwortungsbewußtes Kind schafft auch diese Herausforderung. :P
Übrigens es gibt "Tag der offenen Tür",war auch zweimal dort!!!!!!!!!!!
4zxol
 

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon eintypderkamumeinenkommentarzuschreiben » Di 5. Okt 2010, 14:59

Hallo erstmal!
Bin zwar hier vielleicht ein bisschen unpassend, aber bin 1 Jahr ins Wiedner Gym gegangen, und dann gewechselt.
Grund: Die meisten Lehrer waren MEHR als streng, und hatten immer Schüler, denen sie keine Chance gegeben haben.
Manche Lehrer waren dann aber auch übertrieben nett und ließen alles durchgehen. Zum Beispiel wurde ich in Werken immer extrems von
einem Mitschüler beschimpft, und die Lehrerin saß daneben und ließ alles durchgehen. Ja klar hätt ich mich vielleicht auch mehr wehren können, aber
ich bin halt nicht so der Typ...
Ist nicht so, das ich das Wiedner Gym nur schlecht machen will, aber es war so... :roll:

Bin jetzt gewechselt und gehe nun in das BG Erlgasse und bin sehr zufrieden. Lehrer und Schüler sind viel netter und man darf auch noch mehr Kind sein!

Hoffe das ich helfen konnte,
LG, Gast ( :D )
eintypderkamumeinenkommentarzuschreiben
 

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon wolfgang.prandl@gmx.at » Di 16. Nov 2010, 16:42

:fahne: Hallo an alle fleißigen Schüler und Schülerinnen!

Meine Tochter besucht die dritte Klasse im Wiedner Gymnasium.Bis jetzt waren wir mit Lehrer(innen) und der Klasse sehr zufrieden.Leider hat sich diese Einstellung zum Negativen geändert.Es gibt Schüler,die einfach dieses LERNNIVEAU nicht standhalten können.Das heißt,dass sie den Unterricht massiv stören und lernwilligen Kindern alles vermasseln und die Zeit zum Zuhören rauben.Es gibt vielzuviele Aufgaben,die kaum zu bewältigen sind(ZEIT!!!!! :schwitz: ).Keine Freizeit.
Eltern bzw.Elternvertreter sehen hinweg!
Ich wünsche mir für die Zukunft,meiner Tochter zuliebe,dass solche Schüler,wenn sie überfordert sind,die Schule zu verlassen.
Lehrer setzen sich zuwenig durch-der pädagogische Aspekt fehlt!!!!!!! Wir werden weiterhin unser Kind positiv unterstützen und begleiten!
Dies sollten einige spezielle Eltern auch tun,damit sich IHR KIND benimmt!!!!!!! :twisted: :roll: :twisted:[code][/code]
wolfgang.prandl@gmx.at
 

Re: Erfahrung Wiedner Gym (Sir K. Popper Schule)

Beitragvon claudia.fink-sunko.@gmx.at » Sa 27. Nov 2010, 12:43

Habe gerade einen Anruf von einer ganz lieben,besorgten Mutter bekommen,wo mir fast der Atem stehenblieb!

In dieser Schule gibt es Kinder,die so gewalttätig sind,dass sie andere Kinder durch ihr Verhalten massiv gefährden.Wo bleiben die Sanktionen von der Schulleitung??????????????Warum werden solche Kinder von anderen Schulen in diese Schule gesteckt????Würde das meinem Kind passieren würde ich den Lehrer,die Eltern, den Direktor kontaktieren-Anzeige erstatten-Stadtschulrat hinzufügen.................................................................
DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN;DASS EIN KIND SO GEWÜRGT WIRD,DASS ES KEINE LUFT MEHR BEKOMMT!!!!!! :evil: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
claudia.fink-sunko.@gmx.at
 

Nächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste