Erstes Zeugnis

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Erstes Zeugnis

Beitragvon Rabaukenmama » Mo 13. Feb 2017, 12:35

Hallo,

mein Sohn hat vor einer Woche sein erstes, verbales Zeugnis bekommen. Es stand viel positives drin, unter anderem dass er sehr klug und belesen ist und dass ihm seine Werkstücke in zeichnen und basteln immer toll gelingen. Ein großes BRAVO kam für seine Kenntnisse in lesen und schreiben. In Mathe wurde erwähnt dass er schon im 100er Bereich rechnen kann, bei der Freiarbeit aber lieber einfachere Aufgaben aussucht, und dass er viel Freude mit den geometrischen Formen und dem Euro-Koffer hat.Im Sport macht er meistens gerne und gut mit.

Positiv wurde auch kommentiert dass er sich schon besser in die Klassengemeinschaft integrieren kann. :)

Bezeichnend für meinen Sohn fand ich den einzigen nicht positiven Satz, aber mit positivem Nachsatz:

"Es fällt Dir immer noch schwer, allgemein gültige Regeln einzuhalten. Daran werden wir weiter arbeiten."

Insgesamt scheint es langsam bergauf zu gehen. Vor einigen Tagen hat mein Sohn zum ersten Mal auf die Frage, wie es ihm in der Schule gefällt, mit GUT geantwortet. Und als ich ihn heute, am ersten Tag nach den Ferien, geweckt habe, kam kein einziger Kommentar in Richtung "doofe Schule" :) .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2729
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon BiHa » Mo 13. Feb 2017, 13:09

Hallo Rabaukenmama,
das hört sich doch nach einem guten Zeugnis an. Ich finde es gut, dass die Lehrerinnen ein positiv formuliertes Zeugnis verfasst haben. Das ist ja leider nicht immer so.
Und schön, dass sich Dein Sohn nun langsam in der Schule angekommen fühlt.

LG BiHa
BiHa
Dauergast
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Dez 2011, 16:12

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon Momo » Mo 13. Feb 2017, 13:17

Hallo Rabaukenmama,
das hört sich prima an, es freut mich sehr für Euch! Vor Allem, dass es Deinem Sohn in der Schule gut gefällt- meiner Meinung nach die Basis für alles Weitere.
Schöne Grüße und ich wünsche Deinem Sohn sehr, dass er immer mehr in der Schule und seiner Klassengemeinschaft integriert wird!
Momo
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon inessa73 » Di 14. Feb 2017, 12:09

Gratuliere auch zum tollen Zeugnis :)

Bei uns gab es auch die erste verbale Beurteilung meiner beiden 1.Klässler und ich finde, die Lehrerin hat es ganz gut getroffen.

Beim Sohnemann stand eben auch drin, dass ihm der Start schwer fiel und er nun zunehmend anstrengungsbereiter geworden ist. Er reagiert aber immer noch sensibel und verletzt bei Auseinandersetzungen mit anderen Kindern. Aber da das auch damals so beim Großen Thema war und der sich gut gemausert hat, bin ich da noch recht entspannt.

Wichtig finde ich ja, dass er gerne zur Schule geht. Schulisch läuft es bei ihm super, lt. Lehrerin "umfangreiche mathematische Kenntnisse, weit über erarbeiteten Zahlenraum hinaus", also sinngemäß wie bei Euch, denke ich.

Inzwischen kann er auch richtig gut lesen und verschlingt einen Asterix-Comic nach dem Nächsten. Das war vorher so nicht abzusehen und ist sehr angenehm für mich, da ich abends die Kinder problemlos ganz fix ins Bett, jeder liest noch eine Weile und so ist es gaaanz entspannt.

Seine Schwester (mit ihrem "aufgeschlossenen, fröhlichen Wesen" *grins*) muss noch lernen, ihr eigenes Fehlverhalten einzugestehen (haha - so isse). Lesen und Schreiben ist ja, da sie es schon vor der Schule konnte, erwartungsgemäß super bewertet und auch in Mathe kommt sie gut klar, auch wenn da steht, dass sie noch ab und an mit Fingern rechnet.

Was ich schön fand, die Lehrerin hat hat jedem Kind noch ein "Kinderzeugnis" mitgegeben. Das sind 3 Luftballons, in denen in recht großer Schrift und einfachen Worten noch etwas geschrieben steht: Beispiel: Du kannst schon alles prima lesen. Sauber schreiben ist nicht ganz so leicht für Dich. *ja, mein kleiner Grobmotoriker ;-)*
inessa73
Dauergast
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:02

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon Momo » Di 14. Feb 2017, 16:56

Liebe Rabaukenmama,
was rechnet Dein Sohn im Hunderterraum? Gestern habe ich durch Zufall mitbekommen, wie meine Tochter ihr Geld zusammengerechnet hat. Ich habe mich sehr gewundert, dass sie ohne Probleme und Erklärung diverse Centbeträge zu einem Euro zusammenrechnen konnte (also z.B. auch 20 + 30 + 15 Cent usw.) und bei hundert Cent automatisch in Euro umgerechnet und weitergerechnet hat.
Wie sieht das Ganze bei Deinem Sohn aus? Erhält er spezielle Aufgaben in der Schule?

Schöne Grüße von Momo
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon Nadi » Di 14. Feb 2017, 17:34

Das klingt ja nach einem tollen ersten Zeugnis. Super, dass er sich immer besser einfindet. :)
Das freut mich sehr für euch, da scheint ihr ja eine relativ bemühte Lehrerin getroffen zu haben, wenn ich das da so weit richtig raus lese?
Ihr habt eine Mehrstufenklasse, oder? Wie viele Stufen sind da in einem? 2 oder 3 oder sogar die ganzen 4?

Bei uns ist die Mehrstufige Schuleingangsphase (so nennt es sich hier) sowieso alternativlos, damit Kinder (zumindest offiziell) die Option haben, problemlos, ohne das Gefühl des sitzen bleibens, oder Überspringens, ihrem Tempo entsprechend aufzurücken, also bei 2 Stufen gemeinsam können sie ohne Theater halt 1, 2 oder 3 Jahre brauchen, bei 3 Stufen zusammen, ohne Theater 2, 3 oder 4 Jahre brauchen.Allerdings gibt es Schulen, wo die 1. und 2 zusammen sind, und eine, wo die 1-3. zusammen sind, und danach jeweils stufenintern gelernt wird. Bei euch ist das ja eher die Ausnahme, mit den Mehrstufenklassen, oder?
Hast du einen Thread, wo du bissel mehr zu dem Lernen, und den Erfahrungen deines Sohnes in so einer Klasse schreibst? Ich schau einfach auch mal selbst, ob ich was von dir finde, nur falls ich es überseh. :)

Alles gute weiterhin für deinen Sohn!
Nadi
 
Beiträge: 31
Registriert: So 20. Dez 2015, 16:35

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon unwissende-neu » Mi 22. Mär 2017, 23:22

Oh, wie schön!!
Bei uns gibt es in der 1. Klasse noch kein Halbjahreszeugnis. Das erste Zeugnis kommt erst im Sommer.
Allerdings hatte die Lehrerin einen Brief verfasst, der aber für alle Kinder gleich war. Darin stand u.a. in etwa drin : Danke, dass du in meiner Klasse bist und mach so schön weiter wie bisher....
Das nahm meine Tochter gleich zum Aufhänger auch weiter hin nicht mitzuarbeiten, was dann 2 Tage später beim Schulleiter endete. - Das war aber wohl ein Eigentor Seitens der Schule.
Die Lehrerin nahm es aber sportlich :)


Aber dein Beitrag gibt mir Hoffnung, dass wir auch noch irgendwann mal "ankommen" in der Schule ;)
unwissende-neu
Dauergast
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 02:49

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon Reimies » Di 25. Jul 2017, 05:52

Bei uns gab es auch immer in der 1. Klasse nur verbales. Muss dann immer an meinen Neffen denken. Er hatte ein überragend gutes Zeugnis, aber ein Problem. Er wurde nie gefördert und hat sich auch zurückgezogen. Weil er einfach in einer anderen Welt lebt, mit anderen Regeln.
Ist auch heute so mit seinen 26 Jahren. Aber Gott sei Dank hat er endlich eine Freundin gefunden. Freu mich echt für ihn.
Reimies
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Jun 2017, 11:41

Re: Erstes Zeugnis

Beitragvon Tulli » Fr 20. Okt 2017, 15:47

unwissende-neu hat geschrieben:Oh, wie schön!!
Bei uns gibt es in der 1. Klasse noch kein Halbjahreszeugnis. Das erste Zeugnis kommt erst im Sommer.
Allerdings hatte die Lehrerin einen Brief verfasst, der aber für alle Kinder gleich war. Darin stand u.a. in etwa drin : Danke, dass du in meiner Klasse bist und mach so schön weiter wie bisher....
Das nahm meine Tochter gleich zum Aufhänger auch weiter hin nicht mitzuarbeiten, was dann 2 Tage später beim Schulleiter endete. - Das war aber wohl ein Eigentor Seitens der Schule.
Die Lehrerin nahm es aber sportlich :)


Aber dein Beitrag gibt mir Hoffnung, dass wir auch noch irgendwann mal "ankommen" in der Schule ;)


Das wird schon, aber ja so etwas passiert mit allgemeinen Briefen.
Ich finde es wirklich schön, wenn sich die/der LehrerIn wirklich individuell mit den Kindern auseinandersetzt!
Leider nicht immer der Fall!
Tulli
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 15:32


Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste