Begabungen in der Schule erkennen

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Begabungen in der Schule erkennen

Beitragvon alibaba » Mo 4. Jun 2018, 15:24

Ich glaube, diese Frage ist schwer zu beantworten und man muss aufpassen, nicht das aufzuzählen, was klischeeartig daher kommt.

Ein Bekannter von uns ist HB-Lehrer der an einem HB-Zug unterrichtet und wenn man dem zuhört, sollte man wohl das ein oder andere Buch mal an Dingen die ein HB „zeigt“ und woran man ihn erkennen könnte, überarbeiten. Keiner gleicht da dem Anderen, außer eben der Wert des geforderten IQ‘s.

Hochbegabung würde ich eh aus dem Wortschatz verbannen. Jeder hat ja einen anderen IQ und jeder dazu eine eigene Persönlichkeit, die ihm eben offener oder verschlossener werden lässt.

Mein Großer ist nicht hb, nicht auf dem Papier, aber seit Kindergartentagen wird dieser Aspekt immer wieder von vielen unterschiedlichen Menschen an mich heran getragen, obwohl die sich alle nicht kennen. Sie eint, dass sie sich mit dem Kind intensiv beschäftigen, sei es im Umgang oder im frei gewählten Spiel, ermeintlich unbeobachtet. So ist mein Sohn sehr neugierig und wissbegierig. Das hat sich seit Geburt an, immer kn anderen Facetten, durchgezogen. Gestern ließ er sich auf YouTube Chemie- Rechnen in Englisch erklären und meinte dann lapidar zu mir, er habe es jetzt verstanden. :shock:

Aber nein, Hochbegabt ist er nicht. Und um das noch zu toppen, seine Schulnoten lassen seine Möglichkeiten die er könnte, wenn er wollte, er aber nicht will, nicht mal im Grunde erahnen.

VG
alibaba
 

Vorherige

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste