VERA 8 Englisch

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Koschka » Do 9. Aug 2018, 02:46

@Maca

Nicht jedes Kind ist in der Lage schon rein theoretisch ein "hervorragen" auf dem Gymnasium zu bekommen. Je schneller ihr, und vor allem dein Mann das akzeptiert, desto einfacher wird es für alle. Es ist ungemein schwer ein "besseres" Geschwisterkind neben sich zu haben als man selber ist. Schon alleine diese Tatsache wird deine Tochter prägen für ihr ganzes Leben. Zum Teil ist ihre Leistung durch fehlende Hochbegabung beschränkt, zum Teil schutzt sie sich mit einem Wall von Desinteresse gegen den direkten Vergleich. Für euch als Eltern wäre das Bild "schau, sie ist nicht so begabt, aber dafür wie fleißig!" sicherlich hübscher als die aktuelle Lage. Für ihr Selbstbewusstsein ist so eine Aussage tödlich. Sie akzeptiert lieber die Faulheitsvorwürfe um mit der harten Wahrheit nicht konfrontiert werden zu müssen.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1545
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Maca » Fr 10. Aug 2018, 00:21

Koschka hat geschrieben:
Nicht jedes Kind ist in der Lage schon rein theoretisch ein "hervorragen" auf dem Gymnasium zu bekommen.


Koschka, darum geht es uns überhaupt nicht.
Wir sind mächtig stolz auf unsere Tochter, ihr Zeugnis ist in Ordnung, was für sie eine tolle Leistung ist.
Ich bin mit 3ern (und zur Not auch mal einer 4) noch zufrieden. Noten sind uns wirklich egal! Auch bei unserem Sohn (der hat auch nicht nur 1er auf dem Zeugnis).

Sie gibt IN der Schule viel und nimmt auch genügend aus dem Unterricht mit.
Aber das ist so zweckgebunden. Sie hat kein intrinsisches Interesse an intellektuellem Input. Und genau das stört meinen Mann, er kann das so schlecht akzeptieren.

Sie ist grundlegend eher denkfaul, was natürlich auch mit der Aufmerksamkeitsstörung zusammenhängt.

Das ist einfach so und dennoch schade, weil sie tolle Begabungen hat, die ohne Anstrengungsbereitschaft nichts wert sind.
Schreiben z.b.

Nach den Ferien geht die Begabtenförderung für Kreatives Schreiben wieder los.

Mein Kind hat noch nichts vorbereitet.
Sie wird nach den Ferien mit leeren Händen dort auflaufen, kokett lächeln und hoffen, dass sie trotz fehlendem Engagement dabeibleiben darf.
Das erste Mal, dass ich sie nicht mehr antreibe. Aus der Rolle habe ich mich verabschiedet.



LG
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Koschka » Fr 10. Aug 2018, 12:17

ich verstehe sehr wie das einen ärgert, wenn das Kind zur Faulheit tendiert. Aber liegt das nicht in der Natur fast jeden Menschen, die unangeheme Pflichten mit möglichst kleinem Aufwand erledigen zu wollen? Mein Mann ärgert sich auch über manches, z.B. über die Unordnung, die die Kinder verursachen. Da reicht aber ein Bild auf sein Jugendzimmer zu verwefen um zu verstehen, von wem die Kinder das geerbt haben. Akademische Themen gehören als intrinsische Sache vielleicht bei einem von 10 Kindern zu den eigenen Interessen, vielleicht auch ist dieser Anteil noch weniger. Vielleicht kommt es auch erst mit dem Alter. Ich interessiere mich für ziemlich vieles, kann mich aber nicht erinnern, dass ich in der Schule mehr als verlangt gemacht habe. Vor allem nach einigen Monaten in Asien werde ich das Gefühl nicht los, dass der Leistungsdruck Kinder in die komplett falsche Richtung schiebt. Selbst die Japaner, die mythisch fleißig sind, sind es weil sie unter ernormen Druck stehen.

Ich empfinde es als sehr positiv, dass du deiner Tochter den Schulkampf überlassen hast. Im Prinzip kann man später alles nachholen, sollte es schlecht laufen. Wenn die Beziehungen in dem Schulkampf kaputt gehen, sind sie viel schwerer wieder aufzubauen. Ich weiß nicht was auf mich kommt, wenn meine Großen richtig in die Pubertät kommen. Sie hatten noch nie Lust fremdbestimmt zu werden... Ich werde froh sein, wenn die größten wirklichen Problemen wie Drogen, Schwangerschaften, Alkohol kein Thema werden. Der Rest ist nicht so wichtig. Dafür ist diese Zeit des Erwachsenswerdens da. Sie sollen ausprobieren, wohin sie hingehören. Wenn ich, egal ob subtil oder direkt schiebe, werden sie es erst sehr spät rausfinden... siehe Thema Studiumabbruch und Co.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1545
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Vorherige

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste