VERA 8 Englisch

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Koschka » Do 9. Aug 2018, 02:46

@Maca

Nicht jedes Kind ist in der Lage schon rein theoretisch ein "hervorragen" auf dem Gymnasium zu bekommen. Je schneller ihr, und vor allem dein Mann das akzeptiert, desto einfacher wird es für alle. Es ist ungemein schwer ein "besseres" Geschwisterkind neben sich zu haben als man selber ist. Schon alleine diese Tatsache wird deine Tochter prägen für ihr ganzes Leben. Zum Teil ist ihre Leistung durch fehlende Hochbegabung beschränkt, zum Teil schutzt sie sich mit einem Wall von Desinteresse gegen den direkten Vergleich. Für euch als Eltern wäre das Bild "schau, sie ist nicht so begabt, aber dafür wie fleißig!" sicherlich hübscher als die aktuelle Lage. Für ihr Selbstbewusstsein ist so eine Aussage tödlich. Sie akzeptiert lieber die Faulheitsvorwürfe um mit der harten Wahrheit nicht konfrontiert werden zu müssen.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Maca » Fr 10. Aug 2018, 00:21

Koschka hat geschrieben:
Nicht jedes Kind ist in der Lage schon rein theoretisch ein "hervorragen" auf dem Gymnasium zu bekommen.


Koschka, darum geht es uns überhaupt nicht.
Wir sind mächtig stolz auf unsere Tochter, ihr Zeugnis ist in Ordnung, was für sie eine tolle Leistung ist.
Ich bin mit 3ern (und zur Not auch mal einer 4) noch zufrieden. Noten sind uns wirklich egal! Auch bei unserem Sohn (der hat auch nicht nur 1er auf dem Zeugnis).

Sie gibt IN der Schule viel und nimmt auch genügend aus dem Unterricht mit.
Aber das ist so zweckgebunden. Sie hat kein intrinsisches Interesse an intellektuellem Input. Und genau das stört meinen Mann, er kann das so schlecht akzeptieren.

Sie ist grundlegend eher denkfaul, was natürlich auch mit der Aufmerksamkeitsstörung zusammenhängt.

Das ist einfach so und dennoch schade, weil sie tolle Begabungen hat, die ohne Anstrengungsbereitschaft nichts wert sind.
Schreiben z.b.

Nach den Ferien geht die Begabtenförderung für Kreatives Schreiben wieder los.

Mein Kind hat noch nichts vorbereitet.
Sie wird nach den Ferien mit leeren Händen dort auflaufen, kokett lächeln und hoffen, dass sie trotz fehlendem Engagement dabeibleiben darf.
Das erste Mal, dass ich sie nicht mehr antreibe. Aus der Rolle habe ich mich verabschiedet.



LG
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Koschka » Fr 10. Aug 2018, 12:17

ich verstehe sehr wie das einen ärgert, wenn das Kind zur Faulheit tendiert. Aber liegt das nicht in der Natur fast jeden Menschen, die unangeheme Pflichten mit möglichst kleinem Aufwand erledigen zu wollen? Mein Mann ärgert sich auch über manches, z.B. über die Unordnung, die die Kinder verursachen. Da reicht aber ein Bild auf sein Jugendzimmer zu verwefen um zu verstehen, von wem die Kinder das geerbt haben. Akademische Themen gehören als intrinsische Sache vielleicht bei einem von 10 Kindern zu den eigenen Interessen, vielleicht auch ist dieser Anteil noch weniger. Vielleicht kommt es auch erst mit dem Alter. Ich interessiere mich für ziemlich vieles, kann mich aber nicht erinnern, dass ich in der Schule mehr als verlangt gemacht habe. Vor allem nach einigen Monaten in Asien werde ich das Gefühl nicht los, dass der Leistungsdruck Kinder in die komplett falsche Richtung schiebt. Selbst die Japaner, die mythisch fleißig sind, sind es weil sie unter ernormen Druck stehen.

Ich empfinde es als sehr positiv, dass du deiner Tochter den Schulkampf überlassen hast. Im Prinzip kann man später alles nachholen, sollte es schlecht laufen. Wenn die Beziehungen in dem Schulkampf kaputt gehen, sind sie viel schwerer wieder aufzubauen. Ich weiß nicht was auf mich kommt, wenn meine Großen richtig in die Pubertät kommen. Sie hatten noch nie Lust fremdbestimmt zu werden... Ich werde froh sein, wenn die größten wirklichen Problemen wie Drogen, Schwangerschaften, Alkohol kein Thema werden. Der Rest ist nicht so wichtig. Dafür ist diese Zeit des Erwachsenswerdens da. Sie sollen ausprobieren, wohin sie hingehören. Wenn ich, egal ob subtil oder direkt schiebe, werden sie es erst sehr spät rausfinden... siehe Thema Studiumabbruch und Co.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon alibaba » Di 21. Aug 2018, 13:45

Aaaaaaaalso,

Mein Sohn hat alle VERA 8 Arbeiten mit dem höchsten Qualitätsstandard abgeschlossen, nur einmal war er eine Stufe darunter.

Uuuuuuund, eine befreundete Gymnasiallehrerin sagte, bei ihr an der Schule, muss sie mit allen Eltern ein Gespräch führen, die das nicht erreichen.

Interessant ist, dass meine Kinder immer viiiiiiel schlechtere Noten heim bringen, als VERA 8 oder auch 3 immer „aussagte“.

Unsere Lehrerbekannte sagte uns, dass VERA nicht dem entspricht, was an Gymnasien gefordert und erwartet wird. Sprich, VERA ist zu leicht.

Interessant bleibt trotzdem, dass hier eigentlich gute Schüler bei VERA schlechte Leistungen erzielt haben. In D VERA war mein 4rer-Kandidaten-Sohn Klassenbester.

Was sagt mir das nun alles?

Nachdenkliche Grüße
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Koschka » Fr 24. Aug 2018, 03:32

@alibaba

Vera bedeutet eine kurze Anstrengung. Eine HJ-Note setzt eben ein halbes Jahr Arbeit voraus :-)
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Maca » Mi 29. Aug 2018, 11:14

@alibaba

Baden-Würtemberg war so mutig
seine Ergebnisse zu veröffentlichen. :D
(Hamburg nicht :mrgreen: )

https://www.km-bw.de/site/pbs-bw-new/ge ... RA%208.pdf

Wir haben nun folgendes Feedback erhalten:
Kompetenzbereich Vier und Fünf werden am Gymnasium angestrebt, Kompezenzbeteich 3 (MSA Regelstandaed) ist auch noch ausreichend aber dann sollte man schon dranbleiben.
Die Lehrer an der Schule meiner Kinder waren zufrieden.
Knapp die Hälfte aller Schüler haben in Mathe, Deutsch und Englisch die beiden obersten Stufen erreicht und fast keiner blieb unter Regelstandard.
Das wurde als gutes Ergebnis bezeichnet.
Die Gesamtergenisse aus Hamburg werden nicht veröffentlicht, waren aber vermutlich katastrophal und ähnlich wie in Baden-Würtemberg.


Wenn deine befreundete Lehrerin mit allen spricht, die unter Kompetenzbereich 5 geblieben sind, ist das überambitioniert und es wird unnötig Druck erzeugt, nur um als Schule besonders gut abzuschneiden. :(

LG
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Maca » Mi 29. Aug 2018, 11:18

alibaba hat geschrieben:
Unsere Lehrerbekannte sagte uns, dass VERA nicht dem entspricht, was an Gymnasien gefordert und erwartet wird. Sprich, VERA ist zu leicht.


Deshalb schneiden Gymnasien auch deutlich besser ab.
Kann man ja auch erwarten. :D
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon alibaba » Mi 29. Aug 2018, 14:05

VERA ist ja für Gymnasien schwerer als für RS oder HS. Da werden ja andere Aufgaben abgefragt, theoretisch Gymnasialniveau. Und trotzdem sind sie zu leicht. Daher sollte man hier in den beiden oberen Kompetenzstufen liegen. So, meine Bekannte.

Ich persönlich finde solche Vergleichsarbeiten total sinnfrei. Was sagt mir das denn? Ich krieg das nicht zusammen. Bei Kind2 wird dieses krank sein, ich mach diesen Quatsch nicht mehr mit.
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon Edainwen » Mo 3. Sep 2018, 09:04

alibaba hat geschrieben:
Interessant bleibt trotzdem, dass hier eigentlich gute Schüler bei VERA schlechte Leistungen erzielt haben. In D VERA war mein 4rer-Kandidaten-Sohn Klassenbester.

Was sagt mir das nun alles?

Nachdenkliche Grüße


Mein Gedanke dazu: Die Englischlehrerin meiner Tochter fragt in den Klassenarbeiten sehr gerne die Sätze und Übungen aus den Englischbüchern ab. Und zwar wortwörtlich. Da meine lernfaule Tochter diese natürlich nicht geübt hat, wird das Ergebnis nie besser als eine 4. Die guten Noten bekommen dann die fleißigen Lerner. Wenn in diesem VERA-Test nun aber logischerweise nicht mehr dieselben Sätze drankommen, reicht das Auswendiglernen nicht mehr aus. Die, die bisher die guten Noten hatten, müssen nun wirklich etw3as können doer improvisieren - was sie bisher ja nicht geübt hatten, was die Lernfaulen aber ja um so mehr geübt haben. Könnte es das sein?
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 457
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: VERA 8 Englisch

Beitragvon alibaba » So 9. Sep 2018, 17:48

Ich weiß es nicht @ Edainwen. Da ich auch nicht mehr zu den Elternabenden gehe, würde ich von der Erleuchtung und Deutungshoheit der Lehrer verschont. :mrgreen:

Letzten Endes ist es vollkommen egal. Es bringt ja nichts. Das ich kein dummes Kind habe, weiß ich ja und mit der Zeit spielt Begabung auch immer weniger eine Rolle. Gerade mein Großer weiß mittlerweile selber was er will und genau das macht er. Ob mir das nun passt oder nicht, wird immer „egaler“.
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast