Seite 2 von 2

Re: Update von uns

BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2019, 09:23
von alibaba
Rabaukenmama hat geschrieben:
charlotte12 hat geschrieben: Ich bin immer wieder verblüfft darüber, wie blind viele Führungskräfte dieser Schaumschlägerei gegenüber sind.


Das hängt vermutlich damit zusammen, dass viele Führungskräfte selbst Schaumschläger sind.


Also so weit würde ich nicht gehen und sie als "dumm" betiteln. immerhin scheinen diese Leute Talente zu besitzen, die eben ein Anderer nicht besitzt. Vielleicht nicht im logischen Denken, oder im schnellen rechnen ….. aber mit Sicherheit im überzeugen, ein Talent für eine Art Populismus, die können schwätzen, haben ein gewisses Charisma, großes Selbstbewusstsein und ein massives Talent für Manipulation. Sie schaffen es ja den kognitiv Fitten zu schlagen.

@koschka

Ich muss sagen, ich bin ein bisschen verwirrt. Ihr lasst, auf drängen der Schule einen Test machen und lehnt dann die Maßnahmen ab? Was hat Euch denn Schule angeboten, das nur gemacht werden darf, wenn der IQ deutlich im HB-Bereich liegt? Was bietet denn Schule Euch jetzt so "Besonderes"? Sorry, ich verstehe das nicht. Schreib doch einfach mal, was das nun ist.

VG

Re: Update von uns

BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2019, 09:25
von alibaba
Koschka hat geschrieben:Tiefstapeln kommt hier bei einem anderen Kind vor. Ich bin gerade dabei zu überlegen, ob man dort sich einmischen sollte und was man dagegen machen kann. So nett wie das ist viele Freunde zu haben, ist mir das nicht ganz geheuer.


Da zitiere ich mal meinen Sohn: "Mama, mir reicht es echt, wenn ich so bin wie alle Anderen." Ich werde einen Deibel tun und mich da einmischen.

Re: Update von uns

BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2019, 12:02
von alibaba
Zu meinem Verständnis: es geht um deinen 5-jährigen 1.Klässler?

Ich habe extrem große Problem mit dem verstehen, das muss ich ehrlicherweise zugeben. Mir ist das alles rundweg unsympathisch. Schülerakademie gibt es hier für jedes Kind, was will und zeigt, nicht was den IQ dazu hat. Pluskurse für wen? Was ist das? Mal davon abgesehen, das ich nicht weiß, was das ist, kann ich mein Kind natürlich privat überall hingeben, da wo es will und wo es passt. Dafür brauche ich keine Schule.

Um das zu verdeutlichen: Die musische Ausbildung hier am Gymnasium ist gut, aber nicht DAS was meine Kinder benötigen. Aber das ist kein Problem, das machen wir privat. Ich war letzte Woche zu 5 Terminen in der Musikschule. Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag und gestern am Montag. Meine Kinder spielen mit ihren Hauptinstrumenten gar nicht mehr am Gymnasium vor, sie nehmen ihre Zweit- oder Drittinstrumente dafür, obwohl sie im musikalischen Profil sind.

Davon mal abgesehen, dass Ihr jetzt ein Papier habt, habe ich den Eindruck, dass Ihr Euch vor einen Karren spannen lasst, dessen Fahrtüchtigkeit nur theoretisch gilt, jedoch praktisch nicht fährt. Für mich drängt sich der Eindruck auf, er mag falsch sein, dass es hier um Machtspiele geht. Du hast jetzt gezeigt, dass dein Kind so ist, wie Du vorhergesagt hast, aber es keiner glauben wollte und die Schule sagt, dann bitte Ihr dürft machen, macht aber nicht. Für mich sind das ganz gefährliche Spielchen, auf dem Rücken des Kindes. Das Kind muss das aushalten - nicht Du.

Ich darf mich in den Schulprozess nicht mehr einmischen. Das ist der Wunsch meiner Kinder. Was sie mir mittlerweile auch ganz deutlich zu verstehen geben - argumentativ.

Übrigens: mein Sohnemann hat sich jetzt für ein freiwilliges Chemiepraktikum in den Ferien beworben. Er bat mich um meine Hilfe. Nächstes Jahr möchte er dann das Nanotechnologiepraktikum angehen, dann empfindet er sich als reifer. :mrgreen:

VG

Re: Update von uns

BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2019, 13:12
von BiHa
Hallo Koschka,
ich finde es schade, dass Du diesen Eindruck hast. Ich habe vielleicht nie viel zu Deinen Posts schreiben können, aber ich fand immer, dass Du Dir Gedanken um Deine Kinder und ihr Wohlergehen gemacht hast.
LG BiHa

Re: Update von uns

BeitragVerfasst: Do 17. Jan 2019, 13:26
von Rabaukenmama
charlotte12 hat geschrieben: Hast du Wege gefunden, wie man mit Schaumschläger-Vorgesetzten umgeht und sich gegen Schaumschläger-Kollegen behauptet, wenn man selbst so gar kein Talent zum Schaumschlagen hat? Ich habe keines und meine Tochter kommt da ganz nach mir...


Nein, mein bester Weg keine Probleme mit Schaumschlägern zu haben ist, ihnen so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Klar habe ich gelernt, mich selbst zu kontrollieren und nicht gleich hinauszuposaunen, was ich denke. Aber je mehr ich mich ihnen aussetze, desto gefährdeter bin ich trotzdem, das zu vergessen ;) .

Da ich keine speziellen Aufstiegs-Ambitionen habe (wie auch, als Teilzeitkraft?) muss ich auch nicht dafür sorgen, dass andere meine Leistung mitbekommen. Das ist vermutlich anders als wenn man beruflich ständig mit Schaumschlägern zu tun hat, mit denen man dann auch noch verglichen wird.