Die Suche nach innerem Sinn

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon charlotte12 » Do 28. Feb 2019, 09:27

Das mit der Rückmeldung ist zumindest bei uns schulabhängig. Wie war denn ansonsten euer Eindruck vom Schulpsychologen? Bevor ich irgendetwas an der Zusammenarbeit ändern würde, würde ich mit ihm selbst darüber reden, dass euch das irritiert hat, ob das so beabsichtigt war und falls ja, mit welchem Hintergrund. Für so etwas sind Psychologen schließlich da. Vielleicht steckte auch einfach wissenschaftliches Interesse des Psychologen dahinter, sooo viele mathematisch höchstbegabte Jungs hat er sicher auch nicht. Wobei er ja nicht mal sicher sein konnte, dass ihr nicht schon vorher durch Zufall durch 8-Klässler-Eltern, Internet, Vorbereitungen o.ä. davon erfahren hattet, kann es nicht doch einfach ein Versehen gewesen sein? Zumal ja gar kein Test für deinen Sohn vorbereitet gewesen ist. Wie wird denn insgesamt verfahren - schreibt dein Sohn Klassenarbeiten in Klasse 7 oder Klasse 8 mit? Welcher Lehrer ist für die Noten zuständig? Bei nur einer Stunde pro Woche hätte ich spontan gedacht, dass Klasse 8 als Unterhaltungs-Programm gedacht ist und die Notengebung komplett in Klasse 7 stattfindet. Zumindest war das bei einer vergleichbaren Geschichte bei uns so.

- Bezieht sich auf Koschkas Beitrag von 8:25 - hier überschlagen sich ja gerade die Beiträge :) -
Zuletzt geändert von charlotte12 am Do 28. Feb 2019, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon charlotte12 » Do 28. Feb 2019, 10:17

siehe PN :)
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon Maca » Do 28. Feb 2019, 11:11

Koschka hat geschrieben:@alibaba

Ja, mit dem Psychologen habe ich mich schon gründlich angelegt, weil er weder von Jungs im Allgemein noch von begabten Jungs insbesonderem eine Meinung hat die für mich ein Paralleluniversum darstellt. Meine Jungs passen in sein Universum nicht rein, und ich erst recht nicht. Das Angebot mit dem Arbetsverhalten war so weit attraktiv, dass es in den Unterrichtsstunden, meist statt einer Mathestunde stattfindet. Ich zwinge mein Kind nicht dorthin zu gehen, und ich vermute auch, dass er maximal noch ein mal hingeht.


Es ist wirklich sehr, sehr, sehr herausfordernd, mathematisch derart begabte Kinder einigermaßen befriedigend zu beschulen. Damit ist das System überfordert.
Überlastete Schulpsychologen müssen Schadensbegrenzung auf allen Fronten betreiben.
Eure Anliegen werden vielleicht als Luxusprobleme wahrgenommen.
Das Motivieren begabter Kinder hat, meiner Erfahrung nach, mitnichten oberste Priorität im Schulaltag.
Entweder die Schüler kommen von sich aus, fordern und leisten unaufgefordert weit mehr als erwartet (ungeachtet dessen, dass die Problemstellungen uninteressant/wenig auslastend sind) oder sie werden als unkooperativ und wenig anstrengungsbereit wahrgenommen.
Kinder aus der letzten Kategorie angemessen herauszufordern, scheint nicht Aufgabe des Regelschulsystems zu sein.
Jedenfalls in deren Eigenwahrnehmung.

Irgendwann ist man des Kämpfens so müde.
So viel Aufwand für so lächerlich wenig Ertrag.
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon alibaba » Do 28. Feb 2019, 11:32

g
Zuletzt geändert von alibaba am Fr 26. Apr 2019, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
alibaba
 

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon alibaba » Do 28. Feb 2019, 11:40

g
Zuletzt geändert von alibaba am Fr 26. Apr 2019, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
alibaba
 

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon Linasina » Do 28. Feb 2019, 11:43

Könnte er ganz springen von Leistungen der anderen Fächer her????
Könntest du ihn an einer Kinderuni anmelden bzw. arbeitet die Schule mit einer solchen zusammen? Ich glaube an einigen Gym- Schulen habe ich das gehört. Es gibt bestimmt auch Naturwissenschaftliche Schulen mit Schwerpunkt Mathe.
Linasina
Dauergast
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2011, 14:42

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon Maca » Do 28. Feb 2019, 12:11

@koschka, ich habe gerade mal neugierig in das bayerische Schulgesetz geguckt und erstaunt festgestell, dass dort
diese (zugegebenermaßen schwammigen aber doch explizit formulierten) Passagen fehlen, in denen das Recht auf
Bildung so festgelegt wird, dass eine optimale individuelle Leistungsausschöpfung gewährleistet wird

Das hilft dir jetzt natürlich nicht, aber für eure speziellen Bedürfnisse ist das bayerische Schulsystem echt unpassend.
In Hamburg sind die Schulen flexibler und man würde versuchen, deine Vorstellungen umzusetzen, was laut Schulgesetz auch so vorgesehen ist.

Komplett alles auf außerschulische Förderung auszurichten, ist für euch keine Option, oder?

Jetzt verstehe ich deinen Frust erst so richtig, habe nur leider keinen hilfreichen Tip.
Fühle aber mit dir.
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon Maca » Do 28. Feb 2019, 12:47

Wäre es vielleicht möglich, so einen privaten Elternstammtisch für die “Opfer von Unterforderung“ ins Leben zu rufen?
So eine kleine Hochbegabteninitiative?
Gemeinsam kann man effektiver kämpfen oder wenigstens sein Leid besser ertragen.

Oder ist das naiv? Gibt es dafür doch zuviel unterschwellige Konkurrenz, zuviel Profilierungsbedürfnis, das sich nur auf das eigene Kind beschränkt?

Früher, in der GS, hatte ich immer die Idee, so einen
philosophischen Plaudernachmittag für interessierte Kinder zu initiieren.
Kannte auch eine sehr befähigte Person, die das für eine kleine Aufwandsentschädigung bestimmt super umgesetzt hätte.
Das stieß zwar auf großes Interesse bei einigen Eltern, aber bei der konkreten Planung wurde dann deutlich, dass dort überwiegend Eltern von den klassischen Alphatierchen mitmachen wollten.
Denen ging es nicht um Inhalte, denen war nur wichtig, dass darüber im Regionalblatt berichtet wird.
Maca
Dauergast
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:30

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon alibaba » Do 28. Feb 2019, 13:41

g
Zuletzt geändert von alibaba am Fr 26. Apr 2019, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
alibaba
 

Re: Die Suche nach innerem Sinn

Beitragvon Linasina » Do 28. Feb 2019, 13:58

Wichtig ist was das Kind will. Alles Andere kommt später in den höheren Klassen von ganz alleine würde ich denken. Viel Druck kann manchmal zur Totalverweigerung führen. Er wird seinen Weg gehen denn er hat das Zeug dazu. Ich denke auch dass er in der neuen Klasse schnell Freunde finden wird. Die sozialen Bedürfnisse sind vielen schlauen Menschen oft wichtiger als gute Leistungen.
Linasina
Dauergast
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2011, 14:42

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste