Beschäftigung im Unterricht

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon charlotte12 » Fr 11. Sep 2020, 14:49

Immerhin fand er heute den Mut, der Lehrerin selbt den neuen Rechentrainer zurückzugeben und den alten zu zeigen, dass er schon fast komplett ausgefühlt ist.

Klasse :lol: WIe hat die Lehrerin reagiert? Wenn dein Kleiner die Sache dermaßen souverän selbst in die Hand nimmt, würde ich ihn einfach mal machen lassen :D Hat dein Sohn diese Lehrerin eigentlich nur in Mathe oder in sämtlichen Fächern?
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 485
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Fr 11. Sep 2020, 15:02

@charlotte

Er hat sie in Mathe und Deusch. In den restlichen Fächern hat er andere Lehrer. Die Lehrerin nahm das als Kampfansage an und hat ihn im Pausennhof alleine stehen lassen als er sich bei ihr beklagt hat, dass die anderen ihn ausschließen und als einzigen in der Klasse bei einem Pausenspiel nicht mitspielen lassen. Mehr enttäuscht mich jedoch, dass der Rektor, der vorher jemanden in der Fortbildung schicken wollte und mir einen runden Tisch mit der Begabungsberatungsstelle versprochen hat, nichts der Gleichen macht.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 897
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon charlotte12 » Fr 11. Sep 2020, 15:58

Igitt, das hört sich alles echt nicht gut an :? Ich habe auch konkret für Bayern im Netz nichts darüber gefunden, dass die Schulpflicht ausgesetzt wird. Muss das Kind denn jetzt ernsthaft dasselbe Mathe-Heft nochmal machen, obwohl er das ausgefüllte Heft vorzeigen konnte? Meine Tochter bearbeitete in Klasse 3 und 4 auch viele Arbeitsblätter nochmal, die sie schon in Klasse 2 bearbeitet hatte. Ihr fiel das ehrlich gesagt gar nicht auf. Deutsch war für sie sowieso so sterbenslangweilig, dass es ihr völlig egal war, ob es sich um konkret dasselbe Blatt handelte, das sie schon mal ausgefüllt hatte, oder um ein Blatt mit anderen Sätzen zu denselben ultralangweiligen Themen.
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 485
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon koala27 » Fr 11. Sep 2020, 18:20

Das hört sich nicht so nett an...
Hier in Niedersachsen müssen die Kids in Mathe statt einer Klassenarbeit ein Logical erstellen und den anderen Kids vorstellen-- wird halt benotet etc.
Steht so im Curriculum und wird auch so umgesetzt.
Ist das bei Euch evtl. auch vorgesehen? So dass er dann sowas machen könnte?
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 136
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Auguste » Fr 11. Sep 2020, 18:58

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:@charlotte

Er hat sie in Mathe und Deusch. In den restlichen Fächern hat er andere Lehrer. Die Lehrerin nahm das als Kampfansage an und hat ihn im Pausennhof alleine stehen lassen als er sich bei ihr beklagt hat, dass die anderen ihn ausschließen und als einzigen in der Klasse bei einem Pausenspiel nicht mitspielen lassen. Mehr enttäuscht mich jedoch, dass der Rektor, der vorher jemanden in der Fortbildung schicken wollte und mir einen runden Tisch mit der Begabungsberatungsstelle versprochen hat, nichts der Gleichen macht.


Das Verhalten der Lehrerin hört sich nicht gut an. Bei mir kamen da direkt Erinnerungen hoch, als ich das las - keine schönen.

Ein Klassensprung ist wahrscheinlich keine Option, weil er nur in Mathe so weit ist? Gibt es keine Parallelklassen bei Euch in die er wechseln könnte?

Auch wenn Corona noch den Schulalltag bestimmt und einschränkt, kann man trotzdem nicht die Kinder hängen lassen und muss Lösungen finden, wenn es Probleme gibt. Bisher klingt das was Du erzählst danach, dass die Lehrerin Deinem Sohn das Leben schwer macht, wo sie nur kann und Dein Sohn bald in die Verweigerung gehen wird. Gar nicht gut. :(

Das Gespräch mit der Lehrerin wird nicht einfach werden. Wahrscheinlich hält sie Euch für Helikopter-Eltern und Euren Sohn für ein unerzogenes bockiges Kind. Dazu passt auch ihr Nicht-Handeln auf dem Schulhof, als der Bub ihre Hilfe suchte. Wie man die Dame umstimmen kann, weiß ich leider nicht.

Ich kann dir nur raten, gut auf den Kleinen zu achten. Wir haben uns damals das Treiben der Lehrerin viel zu lange angeschaut. Vieles was vorgefallen ist, hat unser Sohn erst lange nach dem Klassenwechsel erzählt. Ich bin mir sicher, dass wir auch jetzt nach über einem Jahr noch nicht alles wissen.

Gruß
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon koala27 » Fr 11. Sep 2020, 22:24

Hallo Katze,

kennst du die PisaTrainingshefte?


Evtl. wäre das was für deinen Sohn?

Auf der Seite vom Mildenberger Verlag gibt es auch Notfall-Lernpakete zum runterladen-- da ist das Heft auch dabei, da kannst du dir Probeseiten runterziehen.

https://www.mildenberger-verlag.de/page ... k&cid=1177

Vielleicht nützt Euch das etwas...
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 136
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Karen » Fr 11. Sep 2020, 22:48

Ich finde dass es ist gefährlich auf Grund von diesen Vorfall ein die Lehrerin keine Chance mehr geben und genau zu urteilen wie sie tickt. Ich würde wirklich erst ein Gespräch suchen, ihr das Problem schildern und sie fragen welche Lösungen sie vorschlagen kann. Es hilft nicht auf so ein Gespräch zu gehen schon mit negativen Einstellung dass es nicht bringt. Vielleicht stimmt es und die Lehrerin ist mühsam, vielleicht aber nicht - es ist noch zu kurz um zu urteilen zu können.
Es hilft dir nicht weiter, aber ich erzähle trotzdem mal was es noch bei uns gemacht wird: meine Tochter dürfte letztes Jahr nach dem Lockdown einmal die Woche zwei Stunden mit einem 6-Klässler verbringen der mit ihr Mathe Themen der 5-6 Klasse spielerisch gemacht hat. Es hat beiden Spass gemacht. Der Junge ist jetzt in Gymnasium (bei uns ist der Wechsel nach der 6 Klasse, nicht nach der 4 wie in Deutschland). Einmal hat eine Integrationslehrerin mit ihr zusätzliche Mathe Aufgaben aus deutlich höheren Stufen gemacht. ich hoffe sie macht es weiter so. Die Tochter darf auch in der Pullout program einmal am Nachmittag (Geographie) - muss aber dann der Verpassten Stoff teilweise als Hausaufgaben nehmen (sonst haben sie keine Hausaufgaben).
Ich finde es ist toll dass sie in der 4 Klasse Buch arbeiten darf, und sehe es überhaupt nicht als Verlagerung der Problem. In der 3 Klasse Mathe ist es fast unmöglich in der Tiefe zu gehen - Kinder Rechnen +/- mal durch und 1000 Bereich. Aber in der 5/6 Klassen fangen sie schon mit Geometrie, Gleichungen, Sachaufgaben usw - dann kann man viel tieferes Stoff machen und Mathe entdecken. Für dieses schwierigeren Stoff hat meine Tochter die Verständnis und versteht es sehr schnell und findet es spannend. Aber ihr fehlt an der Konzentration. Und ich merke dass es bei einfach der Sache der Alter ist. Für sie ist Mathe 4 Klasse richtig momentan. Was später kommt - schauen wir uns es später an. Sie ist noch an der gleicher Schule bis Ende 6 Klasse und die Lehrerinnen bemühen sich sehr.
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Sa 12. Sep 2020, 09:07

@Karen

genauso ein Program wünsche ich für meinen Sohn. Wer hat eure Lehrer beraten?

@Auguste

Ich bin kein Mensch, der viel duldet. Ich habe zwar die Erfahrung, dass man die meisten Lehrer nicht belehren kann, aber selbst der gehörige Krach im Gymnasium des Großen hatte positive Wirklungen, indem er aus einer für ihn untragbaren Situation zu einer wesentlich besser gelagerten gewechselt hat. Hätte ich mich dort nicht eingemischt, würden die beiden Kinder bis heute noch vor sich hin vegetieren.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 897
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Karen » Sa 12. Sep 2020, 12:57

Katze - ich glaube wir haben einfach Glück, oder vielleicht sind Schweizer Schulen weiter (wenigstens in Städten, in kleinen Dörfern ist es ein Glücksfall). Das Thema HB ist immer mal wieder in Medien present und nicht unbekannt. Wir hatten letztes Jahr eine tolle Integrationslehrerin die das alles eingefädelt hat. Sie hatte sicher mehrere Weiterbildungen auf dem Thema gemacht, und ist einfach ein Personlichkeit dass alles durchsetzen kann wenn es ihr wichtig ist. Pullout ist ein Angebot von Stadt - wird aber glaube ich, nächstes Jahr abgeschafft (entweder Sparmassnahme oder weil sie was anderes ausprobieren wollen).
Ich glaube unsere Kinder ticken sehr ähnlich - meins ist auch perfektes Beispiel von einem autonomem Kind.
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon koala27 » Di 15. Sep 2020, 16:59

Hallo Katze

hat dein Sohn Flex und Flo in Mathe gehabt?
Auf der Seite vom Verlag gibt es unter Flex und Flo das Kurriculum für NDS.- was die Kids da in welcher Kalsse in Mathe vorstellen müssen---
evtl. findest du da noch Forderaufgaben für ihn, die er der Lehrerin mal unterbreiten kann :-)
Was für NDS. gut ist, kann ja für Euch nicht schlecht sein, oder? ;)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 136
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast