Beschäftigung im Unterricht

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Meine3 » Mo 21. Sep 2020, 10:04

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:
Meine3 hat geschrieben:

Vielleicht sollten wir uns zusammentun? :mrgreen:.


Das wäre schön. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Der Kleine versteht einfach, dass Schule für ihn ein unfaires Geschäft ist. Er verliert mehr als er gewinnt. Heute ist er gegangen, weil ich ihm eine attraktive Pausenbox zusammengestellt habe. Dabei geht es ja gar nicht um Mathe. Heute ist gar keine Mathestunde. Ganz im Gegenteil, ist die Mathestunde für ihn die einzig attraktive.



:( Oh man. Das ist so traurig mit anzusehen. Das ist ja auch keine Lösung jeden Tag aufs neue zu überlegen, wie man das Kind in die Schule motiviert bekommt...
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 874
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mo 21. Sep 2020, 14:11

Das Problem ist, dass er in der Tat keine Schule braucht. Er weiß, dass er sich viel wohler fühlt, wenn nicht 20, sondern nur 1-2 anderer Kinder anwesend sind. Auch weiß er, dass er im Homeschoolingmodus viel effizienter Aufgaben erledigt. Dann darf man ohne Schule spät ins Bett gehen und dementsprechend spät aufstehen.

Er sieht Ungrechtigkeiten, da wo sie eben vorhanden sind und man kann ihm nichts vorlügen. Zum Beispiel heute waren die Wahlen der Klassensprecher. Die Wahl eines Mädchens zum 1. Klassensprecher hat er nicht kommentiert. Zu dem Jungen, der als Stellvertreter gewählt wurde sagte er: "Ben wird nur Interessen seines besten Freunds verteidigen". Da Ben nur mit vier Stimmen gewählt worden ist, wird es wohl nicht weit von der Wahrheit sein. Solche Kleinigkeiten tragen dazu bei, dass er das ganze System als eine große Ungerechtigkeit die ihm geschiet wahrnimmt, gegen die man sich nicht richtig wehren kann. Die Lehrerin sieht vor sich aber nur ein kleines Kind und versteht nicht, warum er blockiert.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon sinus » Mo 21. Sep 2020, 14:24

...das klingt sehr nach meiner großen Tochter. Da war es auch im Grundschulalter schon so.

Aus meiner Mail an die Psychologin (oder ich würde eher "Coach" sagen) kürzlich:
"Ich wünsche mir, dass sie akzeptiert und sich damit abfindet, dass es die Schulpflicht nunmal gibt und sie darum einfach in die Schule gehen muss."
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mo 21. Sep 2020, 14:54

@sinus

das hat bei meinem Großen selbst mit 12 nicht funktioniert. Der Kleine hat noch einen langen Weg vor sich, und dann der "tollen" Umstellung zurück auf G9 hat er ein Jahr mehr Schule als die Großen. Schöne Aussichten.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon sinus » Mo 21. Sep 2020, 19:08

Ach je. Als Kind der DDR, wo es immer nur bis zur 12 ging, hat sich mir der Sinn von G9 nie erschlossen.
Ich fand die Schulzeit bis zum Abi trotzdem ziemlich entspannt.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon koala27 » Mo 21. Sep 2020, 21:51

@ All

Schade, dass wir die ganzen Kurzen Kids nicht zusammen in eine Kombiklasse 1--4 geben können- würde sicher für alle die Schule netter machen :-)
Da Homeschooling ja leider nicht geht....
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Auguste » Mo 21. Sep 2020, 22:19

koala27 hat geschrieben:@ All

Schade, dass wir die ganzen Kurzen Kids nicht zusammen in eine Kombiklasse 1--4 geben können- würde sicher für alle die Schule netter machen :-)
Da Homeschooling ja leider nicht geht....


Super Idee! Und meine Tochter (13 Jahre, jetzt 8. Klasse) ist dann Lehrerin (sie ist seit 2 Jahren fest entschlossen, Lehrerin zu werden ;)). Endlich Schule mit Spaß für alle :mrgreen:
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mo 21. Sep 2020, 22:21

Fangen wir doch mal gleich mit einem kleinem Chemielabor fürs erste an! :D
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon koala27 » Mo 21. Sep 2020, 22:30

@ Auguste

Jupp und unsere Große ( noch 12 Klasse 7) wird Co-Lehrerin -- sie hat heute gerade ihrer Mitschülerin Latein erklärt --Nachhilfe klappt schon mal :-)

@ Katze

Chemielabor klingt super---hatten am WE schon das Gummibärenexperiment hier ( HA der Großen)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Beschäftigung im Unterricht

Beitragvon Karen » Di 22. Sep 2020, 08:31

Ich mache auch mit - und für Chemie Labor bringe ich was nach Hause von meinem Uni und ein Paar Studenten dazu die es dann zeigen werden :-).
Karen
Dauergast
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste