2 Wochen Grundschule- Telefonat mit Lehrerin-Update

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: 2 Wochen Grundschule- Telefonat mit Lehrerin-Update

Beitragvon koala27 » So 20. Sep 2020, 19:22

Hallo Meine 3,

ja, dass mit dem Nachholen ist mit der Klassenleherin abgesprochen-- weil sie ja meinte, er sei so langsam und müsse mehr üben. Aber auch nicht mehr als 30 Minuten pro Tag für die HA.
Allerdings halt eigentlich so, dass er jeden Tag den Rest machen kann - dann ist es bisher so gewesen, dass bsp. von 3 Reihen "o" die letzte fehlt etc.
Nur wenn es von mehrern Tagen gesammelt wird, dann ist es schon eine Menge ( finde ich ) und es ist eben für ihn nicht nachvollziehbar, wenn er Seite 4 zu End emachen soll, sie aber schon auf Seite 8 sind... für ihn ist das dann schon fertig ( im Kopf) und erledigt.

Ich denke, für ihn ist die Unruhe, die in der Klasse herrscht aktuell zuviel-- er guckt dann rum was die anderen machen und kommt deshalb nicht dazu seine Sachen zügig zu erledigen.

Freitag kam wohl noch ein neues Kind dazu, es wurde zwischendrin schon die Sitzordnung geändert ( wegen Gequatsche zwsichen einigen Kids) -- biedes trägt nicht dazu bei, sich einzugewöhnen denke ich.
Er kennt auch noch immer kaum Namen aus der Klasse-- außer 3 Mädchennamen und einen Jungennamen--- weil sie wohl gar keine Kennlernsachen gemacht haben und nicht mal täglich die Namen morgens aufrufen ( so wie im Kiga)-- und zu fragen traut er sich wohl noch nicht-- er konte mir anhand der Telefonliste nicht mal sagen, was ein Mädchen und was ein Junge ist ( bei Namen die eben nicht geläufig sind)-- ich denke, er ist noch gar nicht richtig angekommen in der Schule.

Zumindest geht er bisher noch gerne hin--ich hoffe, dass hält noch lange an--auch wenn er jetzt schon ausgebremst wird---
bzw. in den Schulheften nicht weiter arbeiten kann, wenn er möchte, weil es bisher kein Heft gibt für freiwilliges Arbeiten--- aber wir haben ja Knobelhefte zu Hause :-)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: 2 Wochen Grundschule- Telefonat mit Lehrerin-Update

Beitragvon koala27 » Mo 21. Sep 2020, 22:21

Update von heute:

Wir haben ihn heute nochmal genau beobachtet beim Schreibenüben von Buchstaben und Ziffern. Er wirkt extrem verkrampft und mag nicht über die Körpermitte kreuzen- deshalb rutscht er gerne hin und her um auf der linken oder rechten Seite zu schreiben.
Das mit der Körpermitte war mir schon früher aufgefallen-- ist aber eben nur am Tisch so extrem-- auf dem Boden geht es/ krabbeln ist kein Thema etc.
Wir wollen ihn jetzt nochmal zeitnah bei einer Kinderosteopathin vorstellen-- dort war er als Baby schon mal ( er lag lange in Querlage im Bauch)-- mit 1 Jahr war es aber abgeschlossen.
Einfach um zu schauen, ob sich da was verändert hat oder eben nicht; schaden kann es ja nicht :-)

Schulisch sah heute so aus- Reste vom Freitag erledigen (Ziffern schreiben) da hieß es wohl noch, machen sie heute fertig :gruebel: ) und normale HA in Deutsch
Lesen üben -- den Anfang kann er ja schon auswendig aufsagen---also liest er in der Fibel weiter bis er selber meint, es sei noch zu schwer---ich lasse ihn und schreibe es halt so auf ( Lesepaß)
wobei ich da sowieso noch den Eindruck habe, dass der Lesepaß nicht angesehen wird--- ist aber für uns ganz toll zu sehen wie weit er wann ist.
Religion hat er sich freiwillig mitgenommen um es ( das ICH) noch anzumalen

Lustigerweise nehmen sie in Reli " Das kleine ICH bin ICH "durch :lol: :lol: was ihm sehr gefällt.
ist ja sehr passend :-)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: 2 Wochen Grundschule- Telefonat mit Lehrerin-Update

Beitragvon koala27 » Mi 30. Sep 2020, 22:33

Kurzes Update zu uns:

Die KL hat Montag angerufen wegen dem Szenario B- was hier ab morgen läuft.
In dem Gespräch hat sie noch erwähnt, dass der Kurze jetzt schon viel besser schneiden würde und sie damit ganz zufrieden ist und wir es erstmal dabei belassen können und er jetzt nichts zusätzlich brauchen würde.
Ich hatte damit gar nicht gerechnet, dass sie jetzt schon eine Rückmeldung gibt und finde es schon gut, dass sie bemerkt hat, dass der Kurze besser schneidet und geübt hat.
Der Kurze selber ist hier noch mit Eifer dabei, den Knobelblock fertig zu machen und es wird flüssiger und er traut sich auch zu erstmal sanzufangen und dann zu schauen,wie es am Besten weiter geht.

Am Montag waren wir übrigens bei der Osteopathin mit ihm und sie hat eine erhöhte Spannung auf der rechten Seite festgestellt ( seine Schreibhand)--links ist alles okay.
Sie hat ihn behandelt und schaut in den Ferien nochmal und wir warten mal ab.

Heute beim 7 und 8 schreiben ist mir aufgefallen, dass seine Handhaltung nicht mehr wie ein Haken ist und "weniger verbogen" als letzte Woche
Die Osteopathin war ganz begeistert, dass er Badminton macht--dass ist wohl ganz hilfreich in seinem "Fall".
Da hat uns der Zufall gut geholfen :-)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Vorherige

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste