Coronaquarantäne

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Auguste » Mi 16. Dez 2020, 14:56

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:@Auguste

Ich kann es kaum glauben, dass es irgendwo noch Präsenzunterricht gibt... Nach dem Ausbruch in der Klasse der Tochter habe ich (normalerweise auch ein böses Elternteil, das die Kinder selbst für Sport und Musik in die Schule schickt) ganz egoistische Überlegungen. Bei uns werden selbst bei einem Fall die ganzen Klassen/Gruppen in die Quarantäne geschickt. Sollte es diese Woche vorkommen, läuft man die Gefahr dass das Kind bis über Weihnachten hinaus in der Quarantäne ist. Sollte das Kind positiv getestet werden, sitzt die ganze Familie dann in der Quarantäne. Der Virus ist überall. Meine Tochter, die die letzten zwei Wochen kaum rausgegangen ist (nur ein Gottesdienst für Jugendliche in der Kirche mit riesiegem Abstand und Maske) hat auf ihrem Handy schon wieder eine Risikobegegnung mit niedriegem Risiko.


In den Schulen meiner Kinder weiß ich noch von keiner Klasse, die komplett in Quarantäne musste. Bisher gab es vereinzelte Schüler, die als Kontaktperson in Quarantäne mussten, aber alle selbst negativ getestet wurden. Die Klassen sind in dieser Woche maximal halb voll, es wird dauergelüftet und Maske getragen. Die Gefahr einer Infektion (in der Schule oder auf dem Schulweg) halte ich derzeit für geringer, als in den letzten Wochen, wo hier der Unterricht in voller Klassenstärke ohne Masken stattfand (einschließlich Sport in der Halle) und die Busse deutlich voller waren als jetzt.

Sollte jetzt jemand von uns (oder alle) in Quarantäne müssen, dann wäre das eben so. Die Kids gehen eh kaum noch raus, wir bleiben in den Ferien unter uns, bekommen keinen Besuch und fahren niemanden besuchen. Die Weihnachtseinkäufe (einschließlich Lebensmittel) sind erledigt. Was dann fehlt, könnten Nachbarn/Freunde mitbringen und vor die Tür stellen oder wir lassen liefern.
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mi 16. Dez 2020, 15:49

@Auguste

ich habe das selbst erlebt, wobei es bei uns relativ locker war. Erst dadurch, dass die Tochter mit dem erst gemeldeten Kind überhaupt nichts gemeisam hatte, und dann durch den ersten vorläufig negatives Ergebnis. Nicht destotrotz ist das Problem größer als nur zuhause bleiben. Man muss selbst im Verdachtsfall die Entscheidung treffen, ob das Kind wirklich nur in seinem Zimmer bleiben darf (und das zu Weihnachtszeit) oder doch ins Wohnzimmer darf. Man darf sich mit gar keinem mehr treffen, und alle meiden dich selbt drei Wochen danach, selbst nach zwei negativen Ergebnissen. Man darf in der Quarantäne nicht mal in den Wald spazieren gehen. Ich bin nach dieser Erfahrung sehr vorsichtig geworden. Unsere Kinder dürfen sich mit einem Freund draußen treffen. Mehr erlauben wir nicht. Mindestens bis Silvester vorbei ist. Ich habe eine leise Ahnung, was zu diesen Zeiten schon unter normalen Umsänden in den Krankenhäusern für Personalmangel herrscht. Vielleicht sind euere Zahlen anders, und erlauben mehr.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1112
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Auguste » Mi 16. Dez 2020, 17:18

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:@Auguste

ich habe das selbst erlebt, wobei es bei uns relativ locker war. Erst dadurch, dass die Tochter mit dem erst gemeldeten Kind überhaupt nichts gemeisam hatte, und dann durch den ersten vorläufig negatives Ergebnis. Nicht destotrotz ist das Problem größer als nur zuhause bleiben. Man muss selbst im Verdachtsfall die Entscheidung treffen, ob das Kind wirklich nur in seinem Zimmer bleiben darf (und das zu Weihnachtszeit) oder doch ins Wohnzimmer darf. Man darf sich mit gar keinem mehr treffen, und alle meiden dich selbt drei Wochen danach, selbst nach zwei negativen Ergebnissen. Man darf in der Quarantäne nicht mal in den Wald spazieren gehen. Ich bin nach dieser Erfahrung sehr vorsichtig geworden. Unsere Kinder dürfen sich mit einem Freund draußen treffen. Mehr erlauben wir nicht. Mindestens bis Silvester vorbei ist. Ich habe eine leise Ahnung, was zu diesen Zeiten schon unter normalen Umsänden in den Krankenhäusern für Personalmangel herrscht. Vielleicht sind euere Zahlen anders, und erlauben mehr.


In unserem Umkreis (nächste Stadt und dazugehörige Dörfer) sind die Infektionszahlen niedrig. Derzeitiger Stand: 13 aktuell Infizierte und 15 Personen in Quarantäne verteilt auf über 25.000 Einwohner. Da brauchst Du schon viel "Glück" , um einen Infizierten zu treffen.
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon koala27 » Mi 16. Dez 2020, 19:45

Hallo

Hier ( NDS.) hat es das Gym der Großen nachdem ganz Quark eigenverantwortlich geregelt:
Präsenzunterricht für die, die noch möchten war Mo und Di ( nach Stundenplan)- wer zu hause blieb musste genauso nacharbeiten, als wäre er an den Tagen krank gewesen- deshalb war die Große auch ganz normal hin und hat gestern dann alle Bücher mitgenommen ( vorsorglich).

Seit heute ist das Gym komplett zu ( außer Notbetreuung für Klasse 5/6) und alle Schüler haben Studientage mit Aufgaben- entweder mitbekommen oder halt über den Server. Abgabetermine gibt es keine- alles wird ( Stand heute) ab dem 11 Januar verglichen.

Ab dem 11 Januar gehen die Klassen ab Klasse 5 im Szenario B / Wechselmodell zu Schule; was für die Große bedeutet 1 Woche Schule, 1 Woche zu Hause-- läuft so bis zum Halbjahresende ( Stand heute).

Beim Kurzen ( GS 1 Klasse) war es ebenfalls ein Hickhack bis auch da die Schule selber gehandelt hat- er war Montag und Dienstag ganz normal hin- Unterricht nach Plan- seit heute ist auch er zu Hause. Hat für die 3 Tage für jeden Tag Aufgaben bekommen - quasi das, was sie sonst in der Schule geschafft hätten--ohne zusätzliche Hausaufgaben: 1 Seite DIN A4 Mathe ( wer will 2), 2 Seiten DIN A4 Schreiben und 2 Seiten DIN A5 Lesen-Malen pro Tag.
Verglichen wir auch erst ab dem 11 Januar- also haben die Kids dafür quasi 3 1/2 Wochen Zeit- wenn sie es nicht jeden Tag abarbeiten....

Die Grundschule startet( Stand heute) ab 11 Januar im eingeschränkten Regelbetrieb, also volle Klassen wie bisher- ABER mit Maskenpflicht im Unterricht ( war bisher nicht so) und ich tippe mal darauf, dass dadurch Sport entfallen wird- kann mir nicht vorstellen dass sie die Kurzen mit Maske Sport machen lassen...

Aktuell wollte die Grundschule jetzt die Genehmigung für IServ haben-- für die Kids falls Distanzlernen notwendig wird---( auf einmal :gruebel: :gruebel: )
haben wir auch erteilt, auch wenn wir jetzt schon wissen, dass es eher nicht laufen wird...
Hier sind schon viele Schulen bei ISERV und der stürzt eben jetzt schon ständig ab- weil überlastet- wenn dann noch 6 komplette GS dazu kommen- wie soll das gehen?
Naja, Landkreis halt...

Ansonsten hätten wir uns eher das Wechselmodell gewünscht- da die Inzidenzzahlen seit Wochen über 100 sind und die Busse ja so optimiert wurden, dass noch mehr Kids aus verschiedenen Schulen zusammen fahren müssen---sehr sinnvoll :x

Wir sind erstmal froh, 3 1/2 Wochen Ruhe zu haben und was im Januar dann wird, werden wir sehen. Ggfls. bleiben beide noch zu Hause- wenn die Zahlen so bleiben wie jetzt.
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 166
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Auguste » Mi 16. Dez 2020, 21:23

Update:
Tochter bleibt ab morgen zu Hause. Heute war nur 1/4 der Klasse da, für morgen haben noch mehr angekündigt, nicht zu erscheinen. Sie haben heute in den 6 Unterrichtsstunden einen Weihnachtsfilm geschaut, mit dem Lehrer gequatscht und ein paar Mathe-Aufgaben geübt. Ein Lehrer hat direkt angekündigt, dass sie morgen auch einen Film anschauen (kein Lehrfilm). Dafür muss das Kind nicht in die Schule gehen, Fernsehen und quatschen kann sie auch zu Hause. :gruebel:

Der Kleine will unbedingt noch die zwei Tage in die Schule gehen. Morgen sind sie dann wahrscheinlich zu zweit + Lehrer, heute waren es noch ein paar mehr und sie haben richtig Unterricht gemacht. Sohnemann würde auch gehen wollen, wenn er allein mit dem Lehrer wäre. Das wäre für ihn immer noch besser als Homeschooling :o
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mi 16. Dez 2020, 21:29

@Auguste

Was hat dein Sohn gegen Homeschooling?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1112
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Auguste » Mi 16. Dez 2020, 23:06

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:@Auguste

Was hat dein Sohn gegen Homeschooling?


Er kann sich zu Hause nicht motivieren, es gibt zu viel Ablenkung und zu viele Sachen, die er zu Hause lieber machen möchte als langweilige Schulaufgaben. Da wuselt der Hund rum, weil er spielen oder schmusen will, es telefoniert jemand (wenn noch jemand zu Hause ist), der Fernseher lockt (auch wenn er aus ist), Tablet/PC werden lieber zum Zocken genutzt als zum Lernen, wenn keiner hinschaut... Für Sohnemann ist die Schule "Arbeitsort" und zu Hause "Freizeitort".

Er bekommt keine Struktur in die Aufgaben, weiß nicht, wo er anfangen soll, weil es so viel ist und selbst mit "Stundenplan" und fester Zeitvorgabe, wann er welche Aufgaben machen soll, bekommt er es nicht hin.

Er macht auch nicht gern Hausaufgaben und richtig effektiv nur dann, wenn er sie im Wohnzimmer oder der Küche unter Aufsicht machen kann.
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Do 17. Dez 2020, 16:56

Ende der Quarantänestory. Heute, am 17.12 kam ein offizieller Brief vom Gesundheitsamt an, dass meine Tochter sich UNVERZÜGLICH in die Quarantäne begeben soll... bis zum 14.12. Kafka lässt grüßen.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1112
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Auguste » Do 17. Dez 2020, 19:55

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben:Ende der Quarantänestory. Heute, am 17.12 kam ein offizieller Brief vom Gesundheitsamt an, dass meine Tochter sich UNVERZÜGLICH in die Quarantäne begeben soll... bis zum 14.12. Kafka lässt grüßen.



Sieh es positiv. Nun habt ihr es schriftlich, dass das Kind wieder raus darf 8-)
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Coronaquarantäne

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Do 17. Dez 2020, 20:55

@Auguste

ich kann da nicht lachen. Das heißt, das sie erst jetzt den Fall vom Ende November abarbeiten. Wir haben Inzidenzzahlen bald in 250er Bereich und selbst die einfachste Kontaktnachverfolgung und Klastertestung finden nicht statt.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1112
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

VorherigeNächste

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste