Update Schule

Probleme und Lösungen für den Schulalltag
koala27
Dauergast
Beiträge: 255
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Kurzes Update bezüglich Corana an der GS:

Haben heute um 16.30 Uhr per Iserv die Info bekommen, dass es sowohl Freitag als auch heute mehrere pos. Schnelltests in der Klasse des Kurzen und in seiner Parallelklasse sowie in der restl. Schule gab.
Da es in NDS ja die "tolle" Regelung des "Anlassbezogenen Testens" in den Schulen gibt, müssen sich die restlichen Schüler nur täglich testen und dürfen ansonsten zur Schule wenn der Selbsttest negativ ist.
Laut dem Kurzen fehlten in seiner Klasse heute 2 Kids.
Ich bin gerade nur froh, dass er letzte Woche ja nur Mo-Mi hin war und dann erst heute wieder und er 2x geimpft ist. Ich denke nämlich, dass das jetzt so weiter gehen wird in der Schule...

Quarantäne in den Schulen gibt es nicht mehr- es sei denn das Gesundheitsamt macht es trotzdem...da das hier im LK aber hoffnungslos überfordert ist wie wir ja schon wissen werden die sich nur um die Kitas kümmern- dort sind wieder viele in Quarantäne ( da gibt es das noch) und die Schulen bleiben außen vor.

Offiziell steht der Lk für NDS relativ gut da...aber da offiziellen Zahlen auch nicht stimmen- wie wir im Nov. gelernt haben als 160 Kids in Quarantäne mussten und die Zahl nirgends auftauchte...bin ich da auch nicht mehr pos. gestimmt.
Ich denke die Zahlen der Nachbarlandkreise ( Inzidenz um die 500) würde auch hier eher stimmen.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@Koala

auch bei uns ist der Virus überall. Die Woche ist die Mathelehrerin des Kleinen krank. Aber was kann man machen? Es gab schon lange Prognosen, nach denen mit Omirkon sich (fast) alle in diesem Winter infizieren würden. Aber alles schließen? Nein danke. Das Leben geht weiter, vor allem für Kinder ist der Zustand der Normalität extrem wichtig. Die Kinderärzte schreien schon lange, dass Triage aktuell in Kinderpsychiatrie stattfindet. Mein Kleiner hat Angst sich anzustecken, aber er hat sich ein wenig entspannt, nachdem er miterlebt haben, dass drei seine Freunde schon Corona hatten, und die Krankheit als eine leichte Erkältung überstanden haben.

Meine Kinder waren die Woche auch sehr traurig, als sie gehört haben, dass ihre Skifreizeit wegen der Erklärung von Ö. zu Hochrisikogebiet abgesagt wurde. Wir wohnen nicht weit von den kleinen deutschen Skigebieten. Ich sehe die Autos, die jedes Wochenend dorthin fahren. Ich verstehe nicht, warum es besser ist, wenn alle deutsche Skifahrer auf den kleinen deutschen Bergen zusammengepfercht sind, statt sich in den großen Gebieten in Ö. zu verteilen. Quarantäne in den Schulen trifft meines Erachtens lernschwache und sozialschwache Kinder erst recht viel heftiger als Omikron.
Auguste
Dauergast
Beiträge: 287
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Update Schule

Beitrag von Auguste »

Schule ist bei uns noch auf. Fälle in den Klassen der Kinder bisher nicht, jedenfalls keine "offiziellen". Ein paar Kinder sind immer mal wieder krank, angeblich kein Corona.

Töchterchen macht aktuell ein Praktikum in einem kleinen Familienbetrieb. 3G (ist hier in D ja verpflichtend für Arbeitgeber) wurde nicht überprüft, die Angabe der Tochter "bin geimpft" hat gereicht. Maske trägt dort keiner, ein/e Mitarbeiter/in soll ungeimpft sein, mittags treffen sich alle zum gemeinsamen Essen. Ich bin gespannt, ob Töchterchen sich Corona jetzt aus dem Praktikum mitbringt...
koala27
Dauergast
Beiträge: 255
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Jetzt ist es doch passiert- war ja fast zu erwarten:

Hier hat ein Gym komplett zu --Quarantäne für alle Jahrgänge außer geboostert und doppelt geimpft-- das Gym besuchen 1200 Schüler ab Klasse 5 und Klasse 5 und 6 sind immer 5 zügig und da die Impfungen hier im LK jetzt erst anlaufen kann man sich denken, wieviele zu Hause sind... aktuell sollen wohl 25 Kids der Schule Omikron haben ( Stand heute).

Und die GS des Kurzen ist auch seit heute komplett zu-- es wurde angerufen und ich durfte ihn eher abholen--- es gibt wohl 12 positive Tests, 17 Kind zusätzlich krank und 1 psoitiver PCR----- die anderen PCR stehen noch aus....
Aufgaben für zu Hause gab es auch gleich per Iserv zumindest in Deutsch...

Quarantäne gilt erstmal bis Samstag, dann sollen sich alle Schüler aus beiden Schulen freitesten..... das wird wieder Chaos geben an den Teststellen mit Wartezeiten von 2 Stunden etc. ich werde nie verstehen warum dann nicht eine mobile Teststation an die Schulen geschickt wird und dort einfach getestet wird...woanders geht das auch-- wenn Veranstaltungen stattfinden sollen....aber das ist ja auch Freizeit.

Für den Kurzen heißt es wieder mal keinen Sport diese Woche- seine Impfung ist halt noch nicht 14 Tage her.

Und ab Februar müssen sich hier ( NDS) wohl wieder alle Kids testen die noch nicht geboostert sind....und es wird auch kontrolliert --zumindest in den Schulen der Kids.

Das mit Schule soll offen sein hat hier ja super geklappt.... 6 Tage nach den Ferien ist wieder zu..
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

... und wenn die anderen zurück sind, dann geht es von vorne los, weil die geimpften sich auch angesteckt haben könnten. Aber wenn man vom Teufel spricht... die Klasse vom Großen hatte heute auch den ersten Fall, und bei denen ist nur ein Kind nicht geimpft.
koala27
Dauergast
Beiträge: 255
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Hallo Katze,

von solchen Zahlen träumen wir hier. Dadurch dass das hiesige Gym ja zu hatte gab es aktuelle Zahlen der Kinder/ Jugendlichen die das Gym besuchen...
von 1200 Kids waren 846 in Quarantäne... in Klasse 5 und 6 waren wohl 9 Kids da...von 150... selbst im Jahrgang 13 waren 30 zu Hause von 90...
finde ich schon ganz schön viel..schließlich wollen/ sollen die auch Abitur schreiben ab April in Präsens...
In der Klasse vom Kurzen fehlen 2 Kids nachdem sie gestern wieder gestartet sind.... wir hoffen einfach drauf, dass es bis Freitag durchläuft und dann sind hier ja 2 Tage Zeugnisferien, so dass es dann erst am Mittwoch nächster Woche weiter geht...
Hier ist ja auch keine Möglichkeit gegeben, dass die Kids freiwillig zu Hause bleiben können wie letztes Jahr....wäre mir aktuell lieber..und würde auch mehr bringen....
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@koala

Wir haben das Problem gelöst. Es gibt in BY in den Schulen de facto keine Quarantäne mehr. Früher hat die Schule präventiv die Sitznachbarn nach hause geschickt. Jetzt entscheidet ausschließlich das Gesundheitsamt und die Anordnung bekommt man über den direkten Kontakt mit dem Amt. Bei den aktuellen Zahlen schätze ich dauert es um einiges länger als die Quarantänefrist, bis man angerufen werden kann. Fehlende Lehrer ist ein größeres Problem. Die Tochter und der Kleine teilen sich eine Mathelehrin und sie ist seit zwei Wochen weg. Während beim Kleinen noch alle möglichen Lehrer versuchen eine Abfolge der Vertretungsstunden zu stämmen, fällt das Seminar in der 11. komplett aus.
Auguste
Dauergast
Beiträge: 287
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Update Schule

Beitrag von Auguste »

Bei uns gehen nur noch die positiv getesteten in Quarantäne. Alle anderen in der Klasse dürfen weiter in die Schule gehen und müssen dann eine Woche lang täglich testen -auch die Geimpften. Wer positiv ist, wird "aussortiert" und dann beginnt die "Testwoche" für die anderen von vorn. Ohne aktuellen Fall in der Klasse müssen nur die Ungeimpften 3 Mal in der Woche testen. Die Tests werden zu Hause gemacht und die Eltern müssen unterschreiben, dass sie negativ sind.

In der Klasse vom Sohn sind mindestens 2/3 geimpft. Da niemand von denen testet, gibt es auch keine positiven Tests 8-)
Beim Töchterchen ist die Impfquote niedriger, aber auch da gibt es kaum positive.
Ich vermute mal, mindestens die Hälfte der Ungeimpften testet auch nicht, sondern die Eltern unterschreiben einfach. Anders ist das nicht zu erklären.

Wir haben derzeit eine Inzidenz von ca. 1.500 im Landkreis und ca. 4.400 (!) unter den 5-14 jährigen.

Ich denke, es ist keine Frage mehr ob die Kids Corona mitbringen, sondern wann. Wir haben ab Montag eine Woche Ferien. Da können die positiven ungetesteten Kids dann das Virus zu Hause verbreiten oder im Schwimmbad, Kino, Einkaufszentrum usw...

Bei uns zwar die Präsenzpflicht für einige Klassenstufen ausgesetzt (1-5 Grundschule und 5-8 weiterführende Schule), aber in der Klasse meines Sohnes sind alle da (7. Kl.). Tochter hat Präsenzpflicht, da Kl. 9. Sie macht aber gerade Praktikum und ist deshalb nicht in der Schule.
koala27
Dauergast
Beiträge: 255
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Macht euer Kultusministerium auch ständig so einen Blödsinn?
Erst der Quatsch nach den Sommerferien mit den 6 Wochen keine Arbeiten/ Tests --- dann die 3 Tage vor den Weihnachstferien keine Präsenspflicht und deshalb alle Arbeiten verschieben müssen....und jetzt das..

Hier darf jetzt pro Fach nur noch eine Arbeit geschrieben werden....ganz tolle Idee... nicht...
jetzt werden alle bestehenden Termine wieder umgeworfen und die Lehrer wollen vermehrt unangekündigte Tests schreiben--- was für die Schüler natürlich viel weniger Stress ist als zwei angekündigte Arbeiten zu schreiben.... :evil: :evil:

ich frage mich hier echt, wie ein Vater von 4 Kindern so einen Blödsinn beschließen kann... so fern von der Realität zu leben ist schon echt ein Kunststück...

aber alle Abschlüsse sind gleichwertig und mit denen von vor Corona vergleichbar.... ja ne ist klar...wenn man den Schülern weniger Möglichkeiten gibt ihre Note zu verbessern, oder eine versemmelte Arbeit auszugleichen...

Die Tochter von einem Kollegen ist im Gym in Klasse 13 und schreibt jetzt in den Nichtprüfungsfächern fürs Abitur gar keine Arbeiten mehr.... also kann sie sich in den Fächern nicht mehr großartig verbessern, da ja nur mündlich zählt und das max. 50 %..... echt super
aber klar, das macht ja mal so gar keinen Unterschied :roll: :roll: :roll:

Ich bin gerade echt froh, dass unsere Kids aktuell keinen Abschluß machen... in 5 Jahren wird das für die Große hoffentlich wieder relativ normal laufen..solange keine Abiturreform kommt - was man hier ja auch nie weiß...
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

Hallo koala,

das Bayerische System hat nichts an Strenge eingebüßt. Der Kleine (5. Klasse) musste gestern eine Matheschulaufgabe schreiben. Dabei war fast den ganzen Januar die Lehrerin nicht da. Was aber nur dazu geführt hat, dass die SA um eine Woche verschoben wurde und daher gleich aus zwei großen Themen bestand. Die Arbeit war so umfangreich, dass der Kleine eine komplette Aufgabe nicht mal durchgelesen hat. Ihm ist die Zeit ausgelaufen. Ich bin gespannt auf den Schnitt. Ich habe meinen Sohn auf die Schulaufgabe vorbereiten, für das zweite Thema fehlte komplett die Zeit, da ich das Wochenende nicht belasten wollte. In dem ersten Thema musste ich mehrere inhaltliche Denkfehler richten, was für meinen Sohn schon sehr ungewöhnlich ist. Die ständig wechselnde Vertretungen, zum Teil gar nicht vom Fach, haben ihn verwirrt. Dabei hatte er das Thema schon vor 2 Jahren als Enrichment während der GS-Zeit gehabt und dabei keine inhaltlichen Fehler gemacht.

Ich warte, ob jemand sich traut zu schreien, dass der König nackt ist. Das Schulsystem funktioniert aktuell als survival of the fittest. Der Freund vom Kleinen ist in der Quarantäne. Keiner kümmert sich, dass er Schulmatarial bekommt. Alles müssen die Eltern selbst organisieren. Aber wie organisieren sie das Lektürenbuch, das in der Schule liegt, wenn sie das Haus nicht verlassen dürfen? ... man kann nur froh sein, wenn es bei eigenen Kindern enigermaßen läuft.
Antworten