Update Schule

Probleme und Lösungen für den Schulalltag
koala27
Dauergast
Beiträge: 254
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Kurzes Update zum Elternsprechtag der Großen ( Klasse 8)-- wir waren bei den Hauptfächern und KL:

Das Problemfach Mathe hat sie - dank der Schüler helfen Schüler Nachhilfe- gerade wohl ganz gut im Griff- der Lehrer war ganz begeistert, dass sie die Termumformungen so gut kann.
Geometrie liegt ihr gar nicht-- und das ist jetzt in Physik ein Problem--Parallelogramme---sie hat ja die räumliche Sehproblematik und das rächt sich da halt wirklich--aber er weiß das und sie muss halt versuchen, alles was ohne Zeichnungen ist da die Punkte zu sammeln.
Sie fragt den Mathelehrer auch ggfls. in der Pause danach, ob sie ihre Aufgaben rchtig hat und lässt sie sich kontrollieren, was er gut findet, dass sie das einfordert um halt sicher zu gehen.Der Mathelehrer ist auch Physiklehrer und KL und sieht es auch so, dass das Verhältnis zu ihr - trotz der 5 in der ersten Arbeit- ganz normal ist-- das sie eben nicht sauer auf ihn reagiert etc. was ja schon mal sehr gut ist.
Deutsch = dort sind wohl die ganzen Jungs deutlich aktiver als die Mädel--und von den paar Mädels ist sie wohl aktiv dabei aber halt weniger als die Jungs. Sie ist sonst ganz zufrieden mit ihr und sie würde sich halt noch mehr Aktivität wünschen.
Latein ist sie wohl mündlich abgesackt--Kind sieht das ganz anders-- und sie meldet sich wohl nur wenn sie sich 100% sicher ist und deshalb zu wenig--die Lehrerin würde auch weniger Perfektionismus begrüßen, wenn sie sich mehr beteiligen würde. Kind selbst findet den Unterricht etwas langweilig und macht wohl deshalb weniger mit als früher--meinte sie.
Englisch hat sie wohl gar kein Sprachgefühl und mündlich wie in Latein--- zu wenig und zuviel Perfektionismus.Und sie liest zu schnell vor..viel zu schnell. Man kann dem Text nicht folgen, wenn man ihn nicht vor isch liegen hat.
Das sie kein Sprachgefühl hat ist mir auch schon mal aufgefallen, wenn sie Sätze schreibt die sich einfach schief anhören und ich schon beim Zuhören denke "da stimmt was nicht".
Wie sie das ändern kann wissen wir auch nicht nicht so wirklich....denn es zeigt sich das eine HB Sprachbegabung ihr nichts nützt.....ähnlich wie in Mathe...HB getestet, aber trotzdem massive Probleme.
Auch in Englisch hätte sie sich besser eingeschätzt ( 3 er Bereich)--als sie ist. Und die Lehrerin ist echt gut und wir vertrauen ihr total, also wenn sie sagt, dass sie mündlich schlecht da steht ( 4er Bereich) dann ist das so.

Hausaufgaben, Arbeitsverhalten etc. im Unterricht ist bei den 4 Lehrern alles top--kein Grund zur Beanstandung.
Wir waren übrigens ohne die Große dort---es wäre aber jederzeit möglich gewesen, sie mitzunehmen.

Wie ist das bei Euch? Gehen die Kids mit zum Elternsprechtag?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1375
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@koala

wie schreibt deine Tochter auf Englisch? Sind die Sätze komplex? Vielleicht heißt ihr Problem nicht zu wenig Gefühl, sondern zu viel Kopf? Gegen Schnell lesen haben meine Kinder rückwärtslesen geübt. Man liest die Wörter zwar richtig, aber fangt mit dem Ende des Texts an.
sinus
Dauergast
Beiträge: 1316
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Update Schule

Beitrag von sinus »

koala27 hat geschrieben: Sa 4. Dez 2021, 21:25
Wie ist das bei Euch? Gehen die Kids mit zum Elternsprechtag?
Hier macht man zunächst mal normalerweise nur dann Termine aus, wenn Gesprächsbedarf besteht.
Also zumindest auf den weiterführenden Schulen.
Ich hatte darum bisher auch nur 1x einen mit dem Mathelehrer.

Und dann geht man nicht mit dem Kind. Hab ich noch nie gehört, dass da jemand mit Kind aufgekreuzt wäre.
Aktuell läuft alles ausschließlich online.
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1375
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@nosupermum

ich finde es reichlich übertrieben, dass man die Hefteinträge ins Reine schreiben muss. Bei uns herrscht aber der Gegenteil. Der Sohn hat neulich einen Hefteintrag über Vermaß bei Gedichten verfasst, und über Maskelatur in Bio geschrieben. Es ist den Eltern überlassen, ob sie sich dadrum kümmern oder nicht. Die Lehrer haben überhaupt keine Resourcen für die regelmäßige Kontrolle der Hefte. Sowohl die Schulaufgaben als auch Extemporalen werden im Schnitt 2-3 Wochen kontrolliert.
koala27
Dauergast
Beiträge: 254
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Katze_keine_Ahnung hat geschrieben: So 5. Dez 2021, 16:07 @koala

wie schreibt deine Tochter auf Englisch? Sind die Sätze komplex? Vielleicht heißt ihr Problem nicht zu wenig Gefühl, sondern zu viel Kopf? Gegen Schnell lesen haben meine Kinder rückwärtslesen geübt. Man liest die Wörter zwar richtig, aber fangt mit dem Ende des Texts an.
Hallo Katze,
die Sätze sind nicht komplex, sondern normal, aber halt ganz oft nicht in der üblichen Reihenfolge wie man halt Sätze bildet oder wenn sie bestimmte Wörter verwendet die an einer bestimmten Stelle stehen müssen, dann stehen sie ganz woanders. Wenn man die Sätze laut liest, dann hört man eigentlich schon, dass das so nicht passt---im Deutschen würde sie so niemals schreiben--aber in Englisch fällt ihr das nicht auf- selbst mit Nachfrage nicht.
Sie bekommt es halt nicht aufs Papier, so dass es lesbar bzw. verständlich ist.

Das mit dem Lesen werden wir ausprobieren, dass klingt gut!
koala27
Dauergast
Beiträge: 254
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

sinus hat geschrieben: So 5. Dez 2021, 18:53
koala27 hat geschrieben: Sa 4. Dez 2021, 21:25
Wie ist das bei Euch? Gehen die Kids mit zum Elternsprechtag?
Hier macht man zunächst mal normalerweise nur dann Termine aus, wenn Gesprächsbedarf besteht.
Also zumindest auf den weiterführenden Schulen.
Ich hatte darum bisher auch nur 1x einen mit dem Mathelehrer.

Und dann geht man nicht mit dem Kind. Hab ich noch nie gehört, dass da jemand mit Kind aufgekreuzt wäre.
Aktuell läuft alles ausschließlich online.

Hier ist das echt üblich--in der weiterführenden Schule sowieso-- jedes Jahr im Nov. ist normaler Elternsprechtag und die Kids können mitkommen, wenn sie wollen--- durch Corona war dieses Jahr weniger los als sonst, aber die Kids waren trotzdem teilweise mit--- auch viele aus der Oberstufe waren mit Eltern da...
Ja, einen normalen Gesprächstermin kann man auch jederzeit machen, aber sie machen halt auch immer die Elternsprechtage für alle Klassen und für alle Lehrer.
Im April ist auch immer noch einer-- für die Kids mit ggfls. Versetzungsproblemen.
Aber auch in der GS können die Kids dabei sein- die Lehrer sagen das auch immer extra dazu.
Wir haben das bisher nie genutzt, weil wir eben auch denken, dass es Dinge gibt die man ohne Kind besprechen muss---und wenn das Kind selber Gesprächsbedarf hat, dann kann man das ja ggfls. extra machen.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1375
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@koala

Bei uns ist alles wie bei sinus. Die Elternsprechtage finden nur "digital" statt. Die wenigsten Lehrer bieten Videochats an, die meisten kann man nur telefonisch erreichen. Vorgesehen für ein Gespräch sind 6 Minuten pro Kind und Lehrer. Nachdem man die Schule verriegelt, und sie für die Eltern als 2Gplus erklärt hat, gibt es auch so gut wie keine Möglichkeit die Lehrer persönlich zu treffen.

Zum Englisch: hatte deine Tocher einen guten Englischunterricht von Anfang an? Die Satzstellung SPO lernt jetzt mein Kleiner in der 5. Da es keiner zu prüfen scheint, was die Kids gelernt haben, versuchte er mich zu überzeugen, dass für die Sätze Zeit vor Ort gilt. Ich habe ein Buch angeschleppt, er hat mir trotzdem nicht gegaubt und wollte mir beweisen, dass es wenigsten im Heft anders steht. Wegen des Sprungs bin ich zur Zeit bei ihm sehr nah dran, aber wenn man als Elternteil nicht kontrolliert, fällt so was keinem bis zur Schulaufgabe auf. Sicher erschließen sich manche Kinder solche Sachen nach Gefühl, aber für die anderen, die eher nach System vorgehen, sind glaube ich Grammatikübungen wirksamer.
nosupermum
Dauergast
Beiträge: 141
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 12:54

Re: Update Schule

Beitrag von nosupermum »

Bei uns wurde der Elternabend ersatzlos gestrichen. Bei Bedarf kann ein Termin mit einzelnen Lehrkräften ausgemacht werden. Finde ich schade, da es beim ersten Elternabend auf dem Gymnasium sicher genau so viel allgemeines für alle zu sagen und zu klären gibt wie beim ersten Elternabend in der Grundschule.

Normalerweise gehen die Kinder nicht mit. Beim Gespräch zum Übertritt hat meine Tochter aber drauf bestanden, da es ja schließlich um sie gehe.

Zur Kontrolle von Heften und Hausaufgaben:
Anders als in der Grundschule werden die Aufgaben besprochen. Kontrolliert wird stichprobenartig. Alle paar Monate werden die Hefte eingesammelt für die Heftnote.
Die Kinder bekommen Ihre Mitarbeit auch unter jede Arbeit im Hauptfach geschrieben und in Nebenfächern zur Halbzeit des Halbjahres mitgeteilt. So weit ich das mal ohne Elternabend ermitteln konnte.
Hausaufgaben oder Sachen vergessen geht aufs Minuskonto. 3x im Halbjahr Hausaufgaben oder Arbeitsmaterial vergessen ergibt 00 in Mitarbeit fürs Halbjahr. Holla die Waldfee.
koala27
Dauergast
Beiträge: 254
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Hallo Katze,

jupp, 2G Plus hatten wir auch- also mit tagesaktuellem Test in die Schule, wurde alles kontrolliert ( Test und Impfzertifikat) und es gab Bändchen nach der Kontrolle -- die Organisation am Gym läuft super. Do nachmittag, Freitag den ganzen Tag und Samstag morgens = so ist der Elternsprechtag jedes Jahr im November.
Ansonsten hätte man es telefonisch machen können, aber da haben die Lehrer natürlich nicht immer sofort Kapazitäten.
Gesprächszeit pro Lehrer sind 15 Minuten. Danach geht man halt in den nächsten Klassenraum--je nachdem wie eng man getacktet ist muss man halt etwas fixer laufen um zum nächsten Raum zu gelangen. Wir hatten zweimal 15 Minuten dazwischen Pause- von daher ging das super.

Die Große hatte in der GS 4 Englischlehrer- jedes Halbjahr einen neuen und nur 1 Lehrerin hat richtig was gescheites gemacht- die war auch von einer OBS ausgeliehen und wusste eben was in Klasse 5 drankommt.
In Klasse 5 und 6 hatte sie eine sehr liebe Lehrerin, die aber eben zu lieb war....alles wurde xmal wiederholt, Vokabeltest wurden immer am Ende der Stunde geschrieben und vorher nochmal wiederholt und den Stoff vermitteln konnte sie gar nicht. In jeder Arbeit hat sie kaum was abgezogen, es hagelte nur gute Noten---leider. Grammatik war eher Nebensache. Und jede Stunde wurde diskutiert warum denn die Sachen rausgeholt und auf dem Tisch liegen sollen....
Deshalb gab es ja ab Klasse 7 ENDLICH diese gute Lehrerin-- die wusste welches Chaos sie vorfinden würde und sie hat halt bisher alles aufgearbeitet was quasi 2 Jahre verbockt wurde....aber sie muss halt auch den normalen Stoff der Klassen durcharbeiten... sie macht das echt gut und wir sind schon ganz traurig, dass sie leider zum Sommer spätestens endgültig aufhört-- sie ist über 40 Jahre an der Schule. Ich hatte sie damals als Klassenlehrerin und 3 Jahre in Englisch ( 5-7) und sie kann den Stoff vermitteln.
Hätte die Große sie in Klasse 5 schon gehabt--hätten wir jetzt keine Probleme. Und es ist einfachschade, dass sie in der GS Pech hatte und dann in der 5 und 6 Klasse wieder--und ja es haben sich die Eltern beschwert deshalb gab es ja ab Klasse 7 die andere Lehrerin-- sonst haben die Kids die Lehrer in der Regel 3 Jahre in den Hauptfächern.
koala27
Dauergast
Beiträge: 254
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Hallo nosupermum,

unser Elternabend fand per MS Zoom statt--sollte erst nach 2 GPlus, aber da es kaum Tagesordnungspunkte ( Klasse 8 Gym) gab, wurde dann innerhalb der Eltern beschlossen es mit MS Zoom zu machen. War dadurch natürlich auch kürzer als üblich- nach 1 Std. war alles rum- inklusive Elternvertreterwahl---die war nur drann, weil ein Elternvertreter nicht mehr in der Klasse ist- sonst wäre es gar nicht dran gewesen. Der KL hat einen kurzen Überblick über die Klassensituation gegeben und konnte halt nichts konkretes zu Ausflügen oder Klassenfahrt sagen, weil aktuell hier in NDS ja nichts wirklich geht- aber sobald es wieder geht wollen sie was machen- also warten wir mal ab.

Hausaufgaben werden bei der Großen mündlich besprochen- einige Lehrer lassen sie sich auch die Aufgaben jedes Mal vorzeigen-- Deutsch und Engslich bspw. und unterschreiben die dann auch.
3 mal Hausaufgaben vergessen-- Info an die Eltern- schriftlich.
Mündliche Noten gibt es je nach Lehrer entweder nach jedem Thema / einer Einheit oder vor den Herbstferien, vor den Weihnachtsferien, vor den Osterferien...
Mappen werden eingesammelt-- aber nicht in jedem Fach-- einige Lehrer kündigen das vorher an-- andere sagen zu Beginn des schuljahres das die Kids damit jederzeit rechnen müssen.
Wie die Mappen geführt sein müssen steht im Jahresplaner ( Inhaltsverzeichnis, Seitenzahlen etc.etc.)---Zusatzmaterial kommt immer gut an und Rechtschreibfehler sind schlecht.
Für mich ist eine Mappennote einfach eine Fleißaufgabe und eine relativ einfache Art sich eine gute Note zu sichern.
Leider gab es das bei mir erst in der Ausbildung---

Die Große muss bspw. nächste Woche die Mappe in Erdkunde abgeben und hat sich schon überlegt, das sie ihre Powerpoint Präsentation zu "Plant for the planet" einfach ausdrucken und einheften wird. Gehalten hat sie die ja schon, aber eine USB Stick mit abzugeben ist ja Qutsch, weil die Lehrerin die Präsentation sowieso schon hat.
Antworten