Update Schule

Probleme und Lösungen für den Schulalltag
nosupermum
Dauergast
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 12:54

Re: Update Schule

Beitrag von nosupermum »

Hat sie denn Corona gut überstanden? Nix zurück geblieben?
Karen
Dauergast
Beiträge: 315
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Update Schule

Beitrag von Karen »

Danke fürs Nachfragen. Sie hatte nur Schnupfen und war 3 Tage müde. Mein Mann (doppelt geimpft) hatte leichtes Fieber, Husten und hat auch 3-4 Tage durchgeschlafen. Ich war sehr müde, hatte husten und Kopfweh. Aber eben - mein PCR test war negativ, Selbsttests (mehrere) positiv. Bei Mann und Tochter wurden dann nach positiven PCR Omikron Spikes nachgewiesen. Wir sind alle wieder fit.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@Karen

Bleibt gesund! Es freut mich, dass ihr das so gut überstanden habt.
Karen
Dauergast
Beiträge: 315
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 22:46

Re: Update Schule

Beitrag von Karen »

Danke euch! Wir haben hier 30 tausend neue Fälle pro Tag, mit Bevölkerung von 8 Millionen. Ich kenne sehr viele die COVID in den letzten 2-3 Wochen hatten (meisten sind geimpft) und es scheint dass es wirklich milder verläuft und keine langfristige Problemen verursacht. Ich hoffe dass es nicht nur meine subjektive Wahrnehmung ist.
Auguste
Dauergast
Beiträge: 287
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Update Schule

Beitrag von Auguste »

Meins Kids sind beide in der Schule, waren bisher auch nicht in Quarantäne und (noch) nicht infiziert.

In den Klassen der Kids gab es im letzten Jahr vereinzelte Fälle. Schulaufgaben gab es nicht für Quarantäne-Kinder. Die mussten selbst zusehen, wie sie die Aufgaben bekommen.

Hier ist für Jahrgänge 1-5 an Grundschulen und 5-8 an weiterführenden Schulen derzeit die Präsenzpflicht aufgehoben. Wer zu Hause bleibt, ist auf sich selbst gestellt. Es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Schule nicht verpflichtet ist, Aufgaben fürs Homeschooling bereitzustellen. Sohnemann (7. Kl.) geht freiwillig, da er mit Homeschooling nicht klar kommt und Töchterchen hat keine Wahl, da in Kl. 9.
koala27
Dauergast
Beiträge: 255
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Update Schule

Beitrag von koala27 »

Hallo,

hier ( NDS) ist erst seit Montag wieder Schule...Qurantäne war ja im Nov. für die ganze Schule vom Kurzen--da gab es auch normal Aufgaben per Iserv..
im Dez. war der Kurze 3 Tage vor den Ferien nicht hin-- er war etwas angeschlagen und da die Impfung bevorstand haben wir ihn dann nicht mehr geschickt... er hat von der KL Aufgaben bekommen- zu den Heften die er zu Hause hatte ( Deutsch= Schreibschrift und Lesen/Malen/verstehen)
Heute war er nicht hin wegen der 2 Impfung- gab von KL per Iserv dann einen Aufgabenauftrag.
Von daher klappt das hier ganz gut, weil die KL sich sehr viel Mühe gibt und ihn dann mit Deutsch und Sachkunde versorgt.
In Mathe macht er einfach weiter in seinen Heften bzw. hat er aktuell frühere Aufgabenzettel der Matheolympiade von Klasse 3 und 4 bekommen
die er in seinem Tempo bearbeiten darf, dass macht er dann alleine und fertig.

Die Aktion mit den sogenannten Hausaufgabenpaten hatten wir mit der Großen damals....grauenhaft... die Große hat immer ihre Paten versorgt, aber bei ihr hat das nicht geklappt, weil der Junge das nicht machen wollte und die Mutter des Jungen der Meinung war, dass unsere Große ja so gut da steht, da wäre es dann egal, wenn ihr Sohn nicht wolle.... wir sind ganz froh, dass das beim Kurzen aktuell so gut läuft über die KL.


Bei der Großen läuft alles nach Plan--Montag war an ihrer Schule sogar Booster möglich ( ist hier in NDS sehr schwierig gewesen überhaupt einen zu bekommen, wenn man nicht in der Region Hannover wohnt)...sie hat heute die letzte Arbeit für dieses Halbjahr geschrieben...( Englisch)
der Stoff wird ganz normal durchgezogen, aber es gibt halt weniger Arbeiten pro Halbjahr...
Das Einzige was geändert wurde - sie haben nur 1 Halbjahr Chemie dafür halt 2 Stündig und das nächste Halbjaht Bio auch 2 Stündig= sonst hätten sie jedes Fach 1 Stündig gehabt und das ganze Jahr halt; aber ich denke, dass hat weniger mit Corona zu tun als damit, dass an der Schule Anfang des Schuljahres zwei Lehrer ( gesundheitlich) langfristig ausgefallen sind und sie so den Unterricht umgeschichtet haben. Wir wurden darüber aber informiert, von daher alles gut.


Ansonsten sind hier im LK aktuell 3 Kitas betroffen, 2 Kitas komplett dicht und 1 x 2 Gruppen dicht..... ich befürchte das schwappt auch bald in die GS durch die ganzen kleinen Geschwisterkinder.


In NDS war ja vor Weihnachten 3 Tage die Präsenzpflicht aufgehoben und das Gym der Großen hat aus der Chaosaktion vom Kultus einfach eine Tugend gemacht und die ganze Schule in den Distanz geschickt inklusive Aufgaben per Teams mit Hochladen pro Tag etc.
Fanden wir total gut, denn wenn die halbe Klasse zu Hause belibt weil keinen Bock auf Schule, dann findet eh nichts mehr gescheites statt und so haben halt alle was machen dürfen und waren trotzdem zu Hause.
nosupermum
Dauergast
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 12:54

Re: Update Schule

Beitrag von nosupermum »

Ich glaube, dass es bei uns nicht mehr lange dauert. In der Schule hebeln sie alle Hygieneregeln aus. Die Maskenpflicht während der Stunde ist nur noch ein Alibi.

Gestern hatte ich mal wieder ein Bettkantengespräch mit der Tochter weil die Zeugnisse anstehen. Sie erklärte mir, dass sie in Mathe die Ohren auf Durchzug stellt und döst, weil es so langweilig ist und nichts neues käme. Sie würde dann wieder aufpassen wenn sie im letzten Viertel des Buches angekommen seien. Das was dann kommt hätte sie aber auch schon zum Teil in der Anton-App auf der GS gemacht. Oder in den Forderheften. Wir sind es durchgegangen und auch das, was nicht Wiederhlung Kl 4, ist kann sie vom Prinzip, jedoch fehlt das verfestigen.
Bio und Geo wäre auch langweilig und einfach, dabei hätte sie sich so gefreut. Manchmal macht sie dann schon Hausaufgaben. Das würde nicht auffallen. Sie komme eh nicht mehr dran und melde sich nur noch, wenn es keiner weiß. Das mache mehr „Eindruck“ als ständig melden. Okay…. Da hab ich etwas Bauchschmerzen. Ich denke nicht, dass man sich so was angewöhnen sollte.

Aktuell macht die 1x in der Woche Pullout. Das hat sie so motiviert und ich hatte schon lange kein so glückliches Kind. Sie macht auch zusätzlich ein eigenes Referat zu Mikroplastik und geht voll auf. Sie trifft sich sogar mit einem Mädchen aus der Gruppe, das aus der Parallklasse ist. Das freut mich.

Ich hoffe, dass wenigstens zu den Zeugnissen ein Elternabend oder wenigstens persönliche Gespräche stattfinden. Bisher gab es keine Gelegenheit.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@nosupermum

es ist durchaus möglich ein begabtes Kind in eine Situation zu bringen, in der es was leisten MUSS. Mein Kleiner, 8, 5 Klasse muss sich sehr strecken, um fachlich mitzukommen. Auch meine Tochter 15, 11. Klasse arbeitet wirklich hart an ihren Noten. Die Entscheidung ist euch selber überlassen, ob ihr so eine Akzeleration wollt oder nicht. Wenn ja, dann wäre der nächste Sprung fällig. Wenn nicht, kann man das Thema lernen in der Schule bis zur Klasse 11 ad acta legen.
nosupermum
Dauergast
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 12:54

Re: Update Schule

Beitrag von nosupermum »

@ Katze:

Ich bin gerade so hin und her gerissen. Ich finde es schade, dass gerade so eine „Ich schalt mal ab“-Stimmung herrscht. Da verpasst man schnell den Punkt an dem man wieder einschalten muss. Und es ist auch schade, dass schon wieder Langeweile herrscht und die diese Freunde an neuen Themen, am Lernen, den Kitzel, die leuchtenden Augen bei neuen Formeln enttäuscht und im Leerlauf endet.

Andererseits ist es auch okay, wenn man wenig machen MUSS. Wenn es allerdings kippt oder destruktiv wird (klinkt sich wegen Langeweile aus und verpasst Inhalte) würde ich mit der Schule reden.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
Beiträge: 1377
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Update Schule

Beitrag von Katze_keine_Ahnung »

@nosupermum

man braucht einen sozialen Anschluss um sich konstruktiv zu langweilen. Das ist kein Scherz, das meine ich ernst. Wenn man keine Freunde in der Schule und keine Freude am Unterricht hat, das ist in der Tat auf Dauer sehr destruktiv. Der Hacken an dem Ganzen: je weiter die Kinder springen, desto exotischer werden sie und desto weniger Freundschaften bieten sich an. Dann interessieren sie sich mehr für das Lernen und werden dadurch noch schneller...
Antworten