Eine Klasse überspringen

Fürs und Widers zum Überspringen

Eine Klasse überspringen

Beitragvon Lisa2006 » Mi 26. Sep 2012, 20:19

Meine tochter wurde ein jahr eher eingeschult mit 5,10... der kindergarten hatte es uns so empfohlen...

ich hatte mal vor einiger zeit hier einen text geschrieben, sie konnte schon mit 9 monaten. mit 1.5 fing sie mit dem alphabet an und zahlen formen und farben... lernte schnell rechnen...
ich habe irgendwann aufgehört sie zu fördern weil ich nicht mehr wusste wie...
dann brachte sie sich selber das lesen bei...

dann kam sie in die schule und war sehr frustriert und kam nach hause und meinte .. ich dachte ich würde dort was lernen... das ist mir zu langweilig alles...
nun überspringt sie die 1. klasse nach den herbstferien...
soweit ich es mitbekommen habe.. kann sie dort auch einiges, aber wird neues lernen...

und ich hoffe dann wird sie ausgelasteter sein und zufriedener...

ich mache mir nur wegen des alters etwas sorgen...
was habt ihr da für erfahrungen gemacht?
Lisa2006
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:05

Re: Eine Klasse überspringen

Beitragvon Rosi » Mo 1. Okt 2012, 14:32

Hallo !
Ich denke, dass das Alter immer ein Problem sein kann, aber nicht muss. Ich weiß nicht aus welchem Bundesland ihr kommt. Bei uns sind Kinder die mit 5.10 Jahren eingeschult werden "kann Kinder" und nur 2 Monate jünger alseinige andere. Somit wäre sie zwar jünger, wenn sie jetzt springt, doch nur ein Jahr, und das kann gut klappen. Ab einem Altersunterschied von 2-3 Jahren ist es häufig schwerer für die Kleinen, auch wenn sie kognitiv die Dinge leisten können.
viel Erfolg.
Rosi
Rosi
Dauergast
 
Beiträge: 138
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 20:45


Zurück zu Klasse überspringen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast