1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Fürs und Widers zum Überspringen

1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon Lilly21 » Mo 17. Dez 2012, 10:57

Hallo ins Forum,

nach langem Hin und Her haben wir unseren Sohn testen lassen und vom Psychologen den Rat bekommen die beiden ersten Klassen in einem Jahr zu durchlaufen.
Ich glaub in unserer Grundschule kennt sich niemand damit aus und ich habe Bedenken, daß das schief läuft/ bzw. gar nicht läuft.

Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir Tipps geben?
Schulland wäre Sachsen.

Danke!

Lilly
Lilly21
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 8. Mär 2012, 16:55

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon Rosi » Di 18. Dez 2012, 14:58

Hallo !
Von der Variante habe ich noch nichts gehört. Wie stellen sie sich das vor? Bei einer Lehrerin in der ersten Klasse direkt beide Klasse zu machen, und dann nach der ersten in die 3. Klasse zu springen? Wenn da die Lehrerin mitzieht könnte ich mir schon vorstellen das es klappt. Er wird sowieso in vielen Dingen schon weiter sein. Dann kann er differenziert unterrichtet werden, und hat nach einem Jahr den Stoff von 2en durch.
Aber wie gesagt Erfahrung habe ich da nicht. Bei uns wird gesprungen wenn ein Kind zu weit voraus ist.
Viele Grüße
Rosi
Rosi
Dauergast
 
Beiträge: 138
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 20:45

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon basket » Di 18. Dez 2012, 21:45

Ja, das gibt es!
An der Schule meines Sohnes ist letztes Jahr ein Kind von 1 nach 3 "gesprungen".
Ein hochbegabtes Kind aus der Parallelklasse des Großen (aber mit anderen Problemen) hat jetzt schon Material der zweiten Klasse bekommen, da er den Stoff der ersten Klasse bereits lange vor der Schulzeit konnte!
In NRW gibt es an vielen Grundschulen die Möglichkeit die ersten beiden Schuljahre in einem/ zwei oder drei Jahren zu durchlaufen. Wie die Schulen das umsetzen steht leider immer auf einem anderen Blatt.
An unserer GS scheint es wohl zu funktionieren!
Lg Basket
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit! (Sören Aabye Kierkegaard)
basket
Dauergast
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:26

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon alibaba » Mi 19. Dez 2012, 09:51

Hallo,

hier an unserer Schuzle springt man nur, wenn die Lehrer das auch so sehen wie ein Schulpsychologe oder eine Mutter. Voraussetzung dafür ist, das Kind verhält sich so, wie die allegeine Vorstellung der Lehrer von Begabungen ist. Also fleißig, ständig mitarbeitend, tollerent, aufmerksam, höflich, zuvorkommend, alles wissend und bloß nicht bockig. ;) Was ein Psychologe da grundsätzlich empfiehlt, das ist hier in erster Linie mal Wurst.

Bei uns ist es auch nicht möglich Kl.1 und 2 in einem Aufwasch zu machen. Hier würde man springen, von 1 nach 2 oder 3, je nachdem halt. Oder auch nicht, wenn die oben genannten Vorausetzungen nicht erfüllt werden. Selbst eine reine IQ-Zahl nötigt hier noch keinen eine Augenbraue zu heben. Warum auch.

Du solltest Dich also mit den Ansichten der Lehrer zum Thema Begabung auseinandersetzen, dann weißt du, was bei Euch geht.

VLG
alibaba
 

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon Edainwen » Mi 19. Dez 2012, 12:09

Bei uns ist das auch möglich, da die 1. und 2. Klasse gemeinsam unterrichtet werden. Wenn die Kinder dann mit dem Stoff der 1. Klasse durch sind, dürfen sie mit dem Stoff der 2. weitermachen. Wenn man ein intelligentes und aber vor allem arbeitswilliges und -eifriges Kind hat, ist das hier kein Problem und auch schon geschehen - wie auch andersrum, dass man die ersten beiden Klassen in 3 Jahren durchläuft. - Du wirst wohl an der Schule nachfragen müssen, ob das dort möglich ist.
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon Lille » Di 15. Okt 2013, 13:45

Hallo,

mich beschäftigt zur Zeit dieselbe Frage und durch Google bin ich auf dieses Forum gestossen.

Ich hoffe auf viele Erfahrungsberichte von Eltern, deren Kids auch das 1. und 2. Schuljahr in einem Jahr gemacht haben.
Unsere Grundschule bietet das an - 1. und 2. Klasse sind in einem Jahrgang und werden gemeinsam unterrichter - unsere Tochter wurde in diesem Jahr eingeschult und ist eine Kandidatin, nächstes Jahr schon in die 3. Klasse zu gehen.
Sie hat jetzt in vielen Fächern schon Stoff der 2. Klasse.
Weil ich mich nicht quer stellen möchte, habe ich der Lehrerin gesagt, dass es ok ist, wenn sie den Eindruck hat, unsere Tochter schaffe das ohne Probleme.
Nun bekommt sie ab kommende Woche Englisch-Unterricht, was hier ab der 2. Klasse angeboten wird.

Es ist so schwer, hier die richtige Entscheidung zu treffen und deswegen wäre es schön, wenn andere Eltern berichten, wie es ihnen in so einer Situation ergangen ist.
Es ist ja kein klassisches überspringen, sondern eher soetwas wie alles etwas schneller durchlaufen.
Lille
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 15. Okt 2013, 13:32

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon steffi91 » Do 12. Jun 2014, 15:07

ich würde davon abstand nehmen!
steffi91
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 12. Jun 2014, 15:04

Re: 1 und 2. Klasse in einem Jahr durchlaufen

Beitragvon lenaritter » Mi 18. Jun 2014, 22:49

Das ist sicher eine Entscheidung, die gut überlegt werden muss. Aber wenn sich das Kind ansonsten langweilt, ist es wohl das beste.
lenaritter
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 11:45


Zurück zu Klasse überspringen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast