Vorschulübungen gesucht

schneller, mehr oder anderes lernen, was ist besser?

Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Sonnenschein12 » Sa 4. Nov 2017, 22:44

Hallo, da wir gefühlt alle Bücher durchhaben und die erhältlichen wie zB Conni zu leicht sind (Heft wird in 30-40 Minuten durchgearbeitet) suchen wir was spannendes zum Lösen. Sind für alles offen. Habe schon viel von FLEX und Flora gelesen. Habt ihr mit den Übungen Erfahrung? Freue mich auf Ideen. Viele Grüße
Sonnenschein12
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 16:41

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon ibi2017 » So 5. Nov 2017, 11:01

Hallo!

Zu Vorschulübungen kann ich leider nichts sagen, aber meine Tochter hat bevor sie in die Schule kam, immer sehr gerne diese Ferienhefte gemacht.
Die gibt es für Mathe, Deutsch und Lesen, und für die verschiedenen Schulstufen.

Ich weiß nicht, ob es ok wäre, hier den Link zum Verlag zu posten.

LG ibi
ibi2017
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 19:16

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon charlotte12 » So 5. Nov 2017, 11:11

Wir haben irgendwann in Mathe mit Erstklässlerheften weitergemacht, z.T. sogar mit Zweitklässlerheften (v.a. Einstern war der Renner). Nachteil war dann Langeweile in der Schule. Wobei unsere Tochter in Mathe (warum auch immer) in der Schule sowieso kein Wissen aufnimmt, dh. wir haben nur die Wahl, ob sie sich langweilt, weil sie alles schon weiß oder weil sie nix kapiert. Da ist mir Variante 1 lieber, daher darf sie jetzt wieder (mittlerweile in Klasse 2) daheim DInge erarbeiten, die in der Schule noch nicht dran waren. In Deutsch haben wir mit Erstlesebüchern angefangen. Als sie eingeschult wurde, las sie schon ganz normale Kinderbücher.
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Sonnenschein12 » Mo 6. Nov 2017, 21:23

Danke für eure Antworten. Ich bin so hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich nicht vorgreifen andererseits liebt sie es und nennt es auch nicht lernen sondern spielen. Im Moment macht sie teils 2. und 3. Klasse. Ausserdem bringt sie sich gerade Englisch bei. Im kiga gab es wieder eine gravierende Änderung und sie ist fix und alle, macht sich über alles Sorgen und Gedanken. Wenn man sie in diesem Moment fördert kommt sie zur Ruhe.
Sie macht gerade so Sprünge, ihre Gedanken kreisen über Politik, DNA, Sonnensystem. Ob sie einen Entwicklungsschub hat :gruebel:
Sonnenschein12
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 16:41

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon ibi2017 » Di 7. Nov 2017, 16:12

Hallo!

Tja, das mit dem Vorgreifen ist so eine Sache.
Ich persönlich finde es immer sehr schade ein interessierte und lernwilliges Kind zu bremsen.

Meine Tochter wollte im KiGa unbedingt lesen lernen.
Es gibt so ein Leselernprogramm für die Volksschule, mit dem hat sie es sich dann innerhalb kürzester Zeit selbst beigebracht.

Ja, ihr war (und ist es immer noch) in der Schule dann langweilig.
aber ich denke nicht, dass das anders wäre, hätte sie nicht schon vorher lesen gelernt.
Zum einen glaube ich nicht, dass es möglich gewesen wäre sie am Lernen wirklich zu hindern, zum Anderen hätte sie es dann spätestens in der Schule viel schneller gelernt als die anderen.

Ich selbst, zB, konnte auch noch nicht lesen als ich in die Schule kam, und habe es mir dann gleich selbst beigebracht, weil ich unbedingt wissen wollte wie das Lesebuch "ausgeht" :D

Wenn deine Tochter so vielseitige Interesse hat kannst du ja auch dinge davon aufgreifen, die nicht unbedingt "Schulstoff" sind.
ZB Weltall. Ein Thema das meine Tochter auch sehr fasziniert.
Dazu gibt es wirklich viele tolle Bücher für alle möglichen Altersstufen.

Vielleicht hat deine Tochter auch Spaß an Logikrätseln, da gibt es auch sehr viel Material.

Zum Thema Vorschulmaterial selbst, kann ich leider nicht so viel sagen. Meine kleine Tochter hatte nie wirklich Interesse an Vorschulmaterial, da sie lieber immer das lernen was ihre große Schwester gerade in der Schule gelernt hat.
Das ist immer noch so, und oft kann sie den Stoff auch schon, weil sie immer mithört, wenn die Große lernt... - so viel wieder zum Thema Vorarbeiten...
ibi2017
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 19:16

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Koschka » Di 14. Nov 2017, 07:43

Ich würde gar keine Hefte empfehen. Ich habe gar kein Problem mit Vorarbeiten... Aber all diese Hefte ist doch eine stumpfe absolut unkreative Beschäftigung! Will deine Tochter lesen lernen, dann bringt es ihr bei! Will sie rechnen, dann macht das im Alltag. Meine Großen hatten einiges an Heften, was immer noch irgendwo in den Regalen liegt. Meinem Kleinen (4) biete ich das gar nicht an. Ab und zu macht er auf dem Tablett irgendwelche Lernprogramme. Hauptsächlich in der Zeit wenn er ruhig sein soll, um die Geschwister beim Lernen nicht zu stören.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1545
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Sonnenschein12 » Sa 18. Nov 2017, 22:35

Danke für die Antworten. Was für Knobelaufgaben macht ihr denn mit euren Kindern? :fahne:
Sonnenschein12
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 16:41

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Koschka » So 19. Nov 2017, 00:22

alle meine Kinder liebten in dem Alter Irrgartenaufgaben. Mein Kleiner (4) spielt gerne als App Röhre zu den Leitungen zusammenbauen. Einige Monate haben ihn Mosaike interessiert: aus Dreiecken bilder zusammenlegen. Von Smart games gibt es ziemlich viele Knobelspiele für Kinder etwa ab 4.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1545
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Rabaukenmama » So 19. Nov 2017, 12:45

Wir haben viel mit ganz normalen Reklameprospekten geübt. Was ist das teuerte, was das billigste Produkt auf dieser Seite? Was kann man für 10 Euro kaufen?

Eine weitere Lernquelle waren Werbeplakate. Da war sehr groß geschrieben wenig Text mit passenden Bildern - ideal zum lesen-üben.

Mit der Zeit haben sich bei uns auch etliche Vorschulhefte angesammelt, weil ich oft dachte, das würde die Kinder vielleicht interessieren. Was aber nur selten so. Das einzige davon, was Kleinsohn wirklich gern macht, sind so von-Punkt-zu-Punkt Aufgaben. Also wo man die numerierten Punkte verbinden muss und sich dann ein Bild ergibt.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 1986
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Vorschulübungen gesucht

Beitragvon Sonnenschein12 » Do 23. Nov 2017, 21:55

Super danke für eure Antworten. Das macht sie auch alles und gerne. Heute hatte sie seit langem mal wieder Freude im Kindergarten, da sie mathematisch #gefördert# wurde.
Die Übungsblätter für alle Großen waren zu einfach und sie in Windeseile fertig, sodass die Erzieherin ihr kleine Matheaufgaben auf einen Zettel geschrieben hatte. Die konnte sie in der Zeit lösen, wo die anderen die Aufgaben gelöst hatten.
Ich kann noch diese Knobelpuzzle empfehlen. Man muss die Perlen nach Vorlage in die Vorlage legen und den Rest ausknobeln, wie man alle verbauen kann.
Schönen Abend euch
Sonnenschein12
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 16:41

Nächste

Zurück zu Unterforderung und Fördermöglichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast