Minecraft

Software-Tipps, Internet und alles zum Umgang mit dem "neuen Medium"

Minecraft

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 9. Mär 2021, 19:30

ich weiß, dass manche Kinder hier sich damit auskennen, also bitte ich um Hilfe. Der Kleine (7) lernt gerade Scratch, was ihm großen Spaß macht. Er interessiert sich schon seit er 2 ist sehr für Minecraft. Die Frage ist, kann man das sinnvolle mit dem Spaßfaktor verbinden und in Minecraft programmieren? Welche Sprache muss man dafür können? und ist das wirklich interessant neben dem Spielen an sich was dort zu programmieren?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1239
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Minecraft

Beitragvon sinus » Di 9. Mär 2021, 21:57

...gleich mal Tochter gefragt, sie sagt, Scratch und Minecraft passt nicht zusammen, in Minecraft bräuchte man JAVA Script. Das wäre sehr viel komplizierter.
Aber was evtl. interessant für deinen Sohn sein könnte, wäre Redstone. Hat nicht ganz direkt mit Programmieren zu tun, aber wäre für technisch interessierte sehr reizvoll und da man da bestimmte Bauteile mit bestimmten Grundfunktionen zusammensetzt, so dass etwas Neues entsteht, was dann bestimmte Sachen ausführen könne, könnte man das evtl dann doch sogar ein bisschen mit Scratch vergleichen.
Redstone heißt wohl, vorgegebene Bauteile (wovon es eine Menge gibt) so zusammensetzen, dass sie am Ende ganz bestimmte Funktionen haben/ausführen. Quasi wie ein Ingenieur Maschinen zu bauen, die dann bestimmte Sachen können.

Meine 6jährige ist inzwischen auch schon im Minecraft unterwegs, sie gestaltet derzeit aber nur, also baut Häuser, Bäume, Landschaften.
So hat die Große auch angefangen und war/ist da wirklich immer sehr kreativ.
Minecraft ist definitiv nicht bloß irgendein ein Computerspiel, das ist wirklich was sehr Schöpferisches mit zahlreichen (freien) Möglichkeiten.
Momentan trifft sich die 12jährige regelmäßig virtuell mit Freunden in einer gemeinsamen Welt, in der sie dann zusammen was bauen, aber auch Quatsch machen, spielen, sie gegenseitig Fallen bauen, veralbern (Tiere in deren Baumwerken aussetzen, Sachen umbauen u.ä.), jagen, etc.
Das klingt immer nach sehr viel Spaß.
Grad gestern hat sie aber auch mal wieder was gestaltet - so einen japanischen rosa blühenden Baum bei Nacht, mit Lampions dran, der auf einer schwebenden Insel wächst und mit einer hölzernen Brücke mit einer weiteren schwebenden Insel verbunden ist, auf dem ein kleiner Pavillon im asiatischen Stil steht. Wunderschön anzusehen (wenn man über den Minecraft-typischen Quadrate-Chic hinwegsieht).

Die Große hat sich damals mit Hilfe von YouTube Tutorials, Büchern und Minecraft-Wiki allein eingearbeitet.
Von dieser Reihe:

https://www.amazon.de/dp/3505140309/ref ... asin_0_img

hat sie alle Bände da und die hat sie sehr viel benutzt. Sie hat damals ihr ganzes Taschengeld für diese Bücher ausgegeben.
Die Kleine guckt da auch schon ab und an mal rein. (aber nicht in das über redstone, damit kann sie noch nichts anfangen)
Zuletzt geändert von sinus am Mi 10. Mär 2021, 11:09, insgesamt 2-mal geändert.
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Minecraft

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 9. Mär 2021, 22:49

Danke sinus! ich habe das Buch schon im Einkaufskorb. Ich suche auch ein Buch wie Java für Kinds, habe aber noch nichts vernünftiges gefunden.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1239
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Minecraft

Beitragvon Rabaukenmama » Di 9. Mär 2021, 22:51

Wegen Minecraft kann ich nicht viel beitragen. Da gab es mal eine Phase, aber dir ist schon lange her.

Aber mein älterer Sohn liebt Terraria, das ist Minecraft ähnlich, jedoch nur zweidimensional. Da gibt es auch sehr viele Möglichkeiten und man kann aus verschiedensten Welten auswählen und auch gestalterisch sehr tätig sein.

Der Kleine baut in Roblox sehr gerne alle möglichen Gebäude, vom Hochhaus bis zur Wasserrutsche. Auch da gibt es viele kreative Möglichkeiten.

"In Verbindung mit Scratch" kenne ich keine Spiele dieser Art . Aber Scratchvwar auch (ähnlich minecraft( nur kurze Zeit interessant.

Im Moment verbringt mein Großer täglich etliche Stunden zeichnend - sowohl mit Stift und Papier als auch mit dem Grafik Tablett (Weihnachtsgeschenk). Ich freue mich dann, wenn die Motive Restaurantaccesoires sind, und keine Schusswaffen oder furzenden Mädchen (die Interessen sind gerade ziemlich schräg :P ).
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2883
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Minecraft

Beitragvon 2Cats2Kids » Mi 10. Mär 2021, 14:23

Mein Sohn (7 Jahre) spielt derzeit sehr gerne Minecraft. Ihm macht das Erstellen von Schaltungen mittels "Redstone" sehr viel Spaß und er versucht immer komplexere Mechaniken zu bauen. Vorher hat er sich auch mit Lego-Boost und etwas Scratch beschäftigt. An Minecraft gefällt ihm im Gegensatz zu den anderen beiden Möglichkeiten, dass es gleichzeitig ein Rollen- und Aufbauspiel ist und seine Ideen ins Spiel integriert werden können. Abgesehen von Suchtpotential ;) klare Empfehlung.
2Cats2Kids
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 18. Jun 2020, 14:45

Re: Minecraft

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mi 10. Mär 2021, 14:47

Die Erfahrung, dass gerade Minecraft einen sehr hohen Suchtpotential hat, habe ich auch schon mit den älteren Kindern gemacht. Daher bin ich am Überlegen, ob und unter welchen Bedinungen der Kleine einsteigen soll.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1239
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33


Zurück zu Computer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast