Sprachverzögerung, AVWS und ADHS

Hochbegabung geht oft mit Wahrnehmungesstörungen Hand in Hand

Sprachverzögerung, AVWS und ADHS

Beitragvon Smarti26 » Mi 6. Feb 2019, 20:28

Ich war gestern beim Schulpsychologen er hat meinen Sohn auf Legasthenie getestet.

Raus kam etwas völlig anderes was mich sehr Irritiert.

Er soll im Rechtschreibtest ÜBERDURCHNITTLICH gut abgeschnitten it einem PR von 80!!
Lesetest PR 61

Auf die Frage hin warum es so gut klappt meinte mein Sohn
“Hier ist es ruhig, in der Klasse ist es immer so laut“

Mathe wurde er auch getestet mit PR 50
Er verstand auch ganz normal die Text Aufgaben die er vorgelesen bekam.

Zusätzlich wurde der IDS gemacht.
Wo an genau sah das er Auditive, Konzentration, Aufmerksamkeits Probleme hat (AVWS, ADHS)
Die Werte waren auch ganz unten bei Untersurchschnittlich.

Der Schulpsychologe wollte mir den IQ nicht sagen, weil es seiner Meinung nicht wichtig ist.
Ich bin mir aber sicher das er Unterdurchschnittlich ausfiel.

Aber wie passt das den alles zusammen??
Ist der Legasthenie Test falsch?
Der IQ Test falsch?
Wie kann ein angeblich Lernbehindertes Kind mit niedrigem IQ solch Ergebnisse Erzielen?

Vl kann mir jemand helfen.
Smarti26
Dauergast
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 3. Nov 2016, 12:27

Zurück zu Wahrnehmungsstörungen, Asperger und Autismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste