Hausnummern lesen mit 1,5 Jahren?

Eltern
haben Kluge Kinder auch Kluge Eltern? Alles zu Hochbegabung bei Erwachsenen

Re: Hausnummern lesen mit 1,5 Jahren?

Beitragvon Rabaukenmama » So 29. Jun 2014, 21:40

Jennny hat geschrieben:Ich würde sowas unglaublich finden. Mit 1,5 Jahren schon Zahlen lesen..


So unglaublich ist es auch wieder nicht. Mein Sohn hat ebenfalls mit 1,5 Jahren begonnen, Zahlen zu lesen. Mit 2 Jahren konnte er alle Buchstaben und einstelligen Zahlen korrekt lesen, konnte Worte (die er nicht verstand) buchstabieren und erkannte etwa 20 verschiedene Markenlogos (Billa, Intersport, Zielpunkt, Kika, Ama Gütesiegel,...).

So um seinen 2. Geburtstag herum begann er auch, einfache Wörter "als Ganzes" zu erkennen und lesen zu können: Mama, Papa, Oma, Opa, seinen Namen usw.

Mit 3 Jahren erkannte er auch alle Kleinbuchstaben und konnte auch in Markenlogo "falsch" geschriebene Buchstaben korrekt erkennen (z.B. das "E" beim Markenlogo von Espirit. Wenn er so was sah hat er sich aber immer aufgeregt, dass da wer den Buchstaben falsch geschrieben hat.

Mit 3,6 Jahren begann mein Sohn dann, selbst Buchstaben aufzuschreiben und zu Wörtern oder Sätzen zusammenzufügen. Er schrieb großteils phonetisch richtig, es kamen aber lustige Kombis heraus: Nuteln mit Kesesose, Bebisitarin, Aleksanda (für "Alexander").

Sinngemäß korrekt lesen kann er aber erst sein kurz vor seinem 4. Geburtstag. Und auch da noch keine fortlaufenden Texte sondern nur Einzelwörter oder kurze Sätze.

Kurz gesagt: er wird immer durchschnittlicher ;) .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2622
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Hausnummern lesen mit 1,5 Jahren?

Beitragvon MamavonPepe » Di 14. Okt 2014, 15:43

Haha... lustig das zu lesen, da musste ich mich direkt anmelden.^^
Mein Sohn war 1 Jahr alt, als er Hausnummern abgelesen hat. Das weiß ich noch sehr gut, weil er keine Lust hatte die eine Straße runter bis zur Kindergrippe zu laufen und ich
ihn durch die Hausnummern, für die er sich total begeistert hat, immer von Tür zu Tür die Straße runterlotsen konnte. Ich kann also bezeugen, dass es das gibt: :D

Liebe Grüße
MamavonPepe
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 14. Okt 2014, 15:36

Re: Hausnummern lesen mit 1,5 Jahren?

Beitragvon Meersalz » Di 14. Okt 2014, 23:50

Unsere Große hat sich zwar so früh nicht sonderlich für Zahlen interessiert, uns dafür aber auf dem Weg zur Krippe die "Namen" der Autos vorgelesen (Polo, Golf, Seat, Leon etc) bevor Sie 2 Jahre alt war :fahne:
Geniesse den Augenblick, denn der Augenblick ist Dein Leben!
Meersalz
Dauergast
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 9. Apr 2013, 01:04

Re: Hausnummern lesen mit 1,5 Jahren?

Beitragvon Maeusemama » Mo 6. Jul 2015, 11:27

Jetzt hab ich hier ewig nicht mehr reingeschaut... vielen lieben Dank für eure vielen Antworten!
Also, mittlerweile halte ich die A ussage meines Vaters schon für glaubwürdig, denn er weiß noch genau wo das gewesen ist und wir sind da schon bald danach weggezogen.
Und eure Erfahrungen zeigen ja auch dass es durchaus möglich sein kann. Es waren übrigens 2stellige Hausnummern, keine bloßen Ziffern.

Bestätigen kann ich jedenfalls dass ich immer einen Hang zu Zahlen hatte, in der Schule war Mathe immer mein bestes Fach, und das liegt bei uns auch in der Familie - Vater Mathematiker, und auch meine Zwillingsmädels (deretwegen ich hier gelandet bin) hatten schon von klein auf immer Spaß am Rechnen und konnten es schon sehr früh. Somit also anscheinend durchaus möglich.
Danke euch allen für die Befriedigung meiner Neugier :-)
Liebe Grüße von der
Mäusemama
Maeusemama
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:23

Vorherige

Zurück zu Hochbegabte Eltern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast