WPPSI-III Berechnung des Gesamtwerts

Fragen, Antworten und Erfahrungen zu IQ-Tests


Re: WPPSI-III Berechnung des Gesamtwerts

Beitragvon charlotte12 » So 15. Apr 2018, 16:16

Rabaukenmama hat geschrieben:Die anderen Schüler haben zwischen 2 1/2 und 6 Stunden (durchschnittliche tägliche Lernzeit) angegeben!

:shock: Hoffentlich inclusive ausgiebiger Pausen? 6 Stunden Netto-Lernzeit hält man nach meiner Erfahrung nach nicht mehr als ein, zwei Tage durch. Wobei ich mit "man" mich selbst meine :oops: Aber ich kann trotzdem nicht glauben, dass irgendein Mensch auf dieser Welt über längere Zeit SECHS Stunden wirklich lernt, das hört sich für mich nach Selbstbetrug an (2 Stunden lernen, 1 Stunde aus dem Fenster schauen, 1 Stunde Bleistifte spitzen und Tisch anmalen, 1 Stunde Klo und 1 Stunde essen oder so).
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: WPPSI-III Berechnung des Gesamtwerts

Beitragvon Rabaukenmama » So 15. Apr 2018, 17:34

charlotte12 hat geschrieben: :shock: Hoffentlich inclusive ausgiebiger Pausen? 6 Stunden Netto-Lernzeit hält man nach meiner Erfahrung nach nicht mehr als ein, zwei Tage durch. Wobei ich mit "man" mich selbst meine :oops: Aber ich kann trotzdem nicht glauben, dass irgendein Mensch auf dieser Welt über längere Zeit SECHS Stunden wirklich lernt, das hört sich für mich nach Selbstbetrug an (2 Stunden lernen, 1 Stunde aus dem Fenster schauen, 1 Stunde Bleistifte spitzen und Tisch anmalen, 1 Stunde Klo und 1 Stunde essen oder so).


Ob es wirklich Schülerinnen (es waren ja alles Mädchen) gegeben hat, die 6 Stunden gelernt haben, weiß ich natürlich nicht. Ich habe ja auch statt der realen 15 Minuten 30 angegeben, weil ich dachte, das wirkt vielleicht besser :mrgreen: . Und ich vermute auch bei den tatsächlichen Viel-Lernerinnen, dass sie Pausen gemacht haben.

Was mich betrifft so ist meine Konzentrationsspanne im Moment bei maximal 15 Minuten am Stück, wenn das Thema mich interessiert und gut "gebracht" wird, 30 Minuten. Dann MUSS ich ein paar Minuten "abschalten", anders geht es gar nicht. Im Moment besuche ich ja wieder einen Gebärdensprachkurs mit 90min Dauer. Da habe ich jedes Mal 2-3 Phasen zu je ca. 5 Minuten dabei, wo ich gar nichts mache (also auch nicht mitschreiben), einfach nur, um mich selbst zu regenerieren. Da ich in den aufmerksamen Phasen aber sehr aufnahmefähig bin, ist das drin ;) .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 1912
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: WPPSI-III Berechnung des Gesamtwerts

Beitragvon Koschka » Mo 16. Apr 2018, 04:47

Die Realtität der Hausaufgaben sieht so aus, dass es vielleicht nicht unbedingt viel gelernt werden muss, dafür aber viel gemacht. Außer Hauptfächern mit Übungen, Vokabeln und Grammatik in zwei Fremdsprahen gibt es noch so ein Haufen von Nebenfächern, mit Aufgaben die wirklich Zeit brauchen, wie z.B. erstelle eine Karte deiner Umgebung in der Erdkunde, oder analysiere und vergleiche diese zwei schriftliche Quellen aus dem Mittelalter in Geschichte. In unserem Dorf mit einem Gymnsaium mit gehobenem Anspruch heißt es für viele Kinder, dass sie tatsächlich sehr wenig Freizeit haben und selbst am Wochenende sich den schulischen Themen widmen müssen.
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 1441
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Vorherige



Zurück zu IQ-Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast