Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Gute Bücher, schlechte Bücher

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon sinus » Do 25. Jun 2020, 16:37

.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon charlotte12 » Do 25. Jun 2020, 18:14

Tatsächlich vor Lachen vom Sofa gefallen ist meine damals noch 5jährige beim "Buchstabenfresser" von Paul Maar.

Wie unterschiedlich Kinder doch sind - meiner Tochter machte genau dieses Buch über mehrere Tage hinweg so richtig Angst, erst schob ich es mit ca. vier oder fünf Jahren auf das Alter, aber es war auch mit ca. sieben Jahren in einem zweiten Anlauf nicht besser. Den Buchstabenzauberer, ebenfalls von Paul Maar, und das gute, alte "Sams" liebte sie hingegen.
Meine Tochter liebte mit fünf Jahren: Michel von Astrid Lindgren, die Möwenweg-Reihe von Kirsten Boie. Mit sechs Jahren dann "das magische Baumhaus" und "Sternenschweif" hoch und runter. Später dann "Petronella Apfelmus", "Pippi Langstrumpf", "Polly Schlottermotz", "Frau Honig", "der Zaubergarten", "Ronja Räubertochter", "Momo", "Miss Braitwhistle", "Schule der magischen Tiere", "vier zauberhafte Schwestern", ganz neu "mein Lotta-Leben".
charlotte12
Dauergast
 
Beiträge: 462
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 18:28

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 30. Jun 2020, 16:38

Kate diCamilo "Desperaux". Es ist nicht jedermans Buch. Am Anfang des Buches sterben bei einem Mausewurf alle außer einem, und selbst der ist behindert. Köper zu klein, Ohren zu Groß, Verhalten absolut unpassend für eine Maus: liest die Bücher statt sie zu fressen. Der Mäuserich benimmt sich solange daneben, bis er zum Tode verurteilt wird. Die Mama sagt: "L'Adieu!" Der Bruder ist unter den Henkern. Perfidie ist ein neues Wort, das Kinder dabei kennen lernen. Aber die Geschichte ist sehr tiefsinnig. Auf eine außergewöhnliche Maus wartet auch ein außergewöhnliches Schicksal. Auch unter der Böserwichtern gibt es solche und solche... Sprachlich auf sehr hohem Niveau und die Autorin nimmt kein Blatt vor dem Mund wenn es um Gefühle geht. Sie spricht über Ausschließen, Misstrauen und Hass, aber auch über Liebe, Mut und Hoffnung. Ich würde den Protagonisten als HSP bezeichen :-)

Für Katzenliebhaber, und wenn ich mich richtig erinnere, ganz ohne Grausamkeit und Brutalität ist Nero Corleone von Elke Heidereich zu empfehlen.
Zuletzt geändert von Katze_keine_Ahnung am Di 30. Jun 2020, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon Meine3 » Di 30. Jun 2020, 20:27

Huhu,


(Vor)lesefavoriten mit 5-6 beim Sohn:

Was ist Was Bücherreihe
Das Sams (die Tochter fand es nie so lustig wie der Sohn)
die Olchies (ich hasse sie, er liebte sie seit er 3 war und es lies erst letzte Jahr nach :roll:, die Tochter hörte interessiert mit, bekam aber glücklicherweise nicht das olchie-Fieber)
3??? Kids (die "großen" ??? waren ihm da meist noch einen Tick zu gruselig, jetzt verschlingt er die Hörbücher grade, lesen will er sie nicht, weil es ihn DANN zu sehr gruselt...)
die wilden Fussballkerle (als er im Fussballfieber war ein Muss)
der geheime Schlüssel zum Universum (absolutes Lieblingsbuch des Sohnes für fast 1 Jahr)
Hilja und der Sommer im grünen Haus (1. NICHt-Erstleserbuch, dass er kurz nach dem 6. Geburtstag selbst gelesen hat)

Als Hörbuch:

die unendliche Geschichte
die 5 Freunde
TKKG


Abendlektüre für beide Großen

die Schule der magischen Tiere
Petronella Apfelmus
lieben beide "Großen" (7,5 und grade 6 geworden. Die Kleine liebt Petronella mehr, der Große die Schule der magischen Tiere)
Momo (wollten beide unbedingt mit 5/6 Jahren, aber war teilweise schon grenzwertig, der Gruselfaktor)
der magische Garten wird grade aktuell abends vorgelesen (Mittlere 6, Großer 7,5). Ich finde es nicht so der Knaller, aber die Kinder mögen es.


Lieblingsbücher meines Sohnes mit 7 (also jetzt, zum selbstlesen)

Als Oma das Internet kaputt machte (der hat gequietscht vor Vergnügen)
Harry Potter (er hat mir 1 Woche täglich in den Ohren damit gelegen, bis ich nachgegeben habe) Band 1 hat er innerhalb von 4 Tagen weggeatmet. Band 2 ist in Arbeit (da merkt man aber, das mag er nicht abends lesen, wohingegen es tagsüber kein Problem ist. Ich hab ihm schon eröffnet, dass Band 4 erst mit 9 oder 10 dran kommt)
Asterix und Obelix Comics
Gaston Comics (der schmeißt sich da weg)
Vater und Sohn Bildergeschichten
Gallileo Wissen zu Robotik, Naturkatastrophen, Evolution, etc.
Amanda und die Detektive fand er super. Da wollte er auch den zweiten Band. Gibts nur leider nicht
Die Zauberkugel Band 1 hat er an einem Tag gelesen, Band 2 ist bestellt. Scheint sehr spannend zu sein... 8-)




Was nicht so gut ankam:

Die Schildbürger (mein Mann hats geliebt in seinem Alter, er findet es langweilig und zu albern. Ich mochte sie auch nicht so dolle)
Zuletzt geändert von Meine3 am Do 13. Aug 2020, 16:07, insgesamt 3-mal geändert.
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 876
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Do 13. Aug 2020, 15:03

Mein Kleiner hat in der Bücherei Major Tom entdeckt. Das war überhaupt das erste was er vollkommen auf freiwilliger Basis gelesen hat. Nach zwei Tagen überredete er mich wieder in die Bücherei zu fahren um die nächsen 3 Bände auszuleihen. Format ist zwar eines Erstleserbuches, aber vom Umfang eher ein kurzer Kinderroman.

https://www.amazon.de/kleine-Major-Tom- ... ljaz10cnVl
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon koala27 » Mi 19. Aug 2020, 00:58

Zum Vorlesen -- mag der Kurze aktuell sehr gerne:

Ralph Caspers : "Wenn Glühwürmchen morsen" und " Wenn Riesen reisen"


im SWR Netz online gibt es dazu auch eine Lesung von Ralph Caspers-- dadurch sie wir darauf gekommen (als der Lockdown war)
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » So 23. Aug 2020, 14:47

Zwar kein Buch aber ein Film:

Begabt: die Gleichung eines Lebens

https://www.imdb.com/title/tt4481414/?ref_=fn_al_tt_1

Nichts bahnbrechendes oder tiefgründiges, aber als Familienfilm ganz pasabel.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon koala27 » Mo 14. Sep 2020, 22:19

Folgende Buchreihen hat unsere Große in der Grundschule selber gelesen- ab 2 Klasse:
"Die Krumpflinge"
"Die Nordseedetektive"
"Petronella Apfelmus"
"Das magische Baumhaus"
"Die Zeitdetektive"
"Monster Mia"
"Der zauberhafte Wunschbuchladen"
"Carlotta"
"Vampirschwestern"
"Internat Bernstein"
"Die Glücksbäckerei"
" Die drei !!!"
"Stinktier und Co"
"Sandor- Fledermaus mit Köpfchen"

Ab 4/5 Klasse:
"Bitte nicht öffnen.."
" Luzie und Leander"
"Rico und Oskar"
" Woodwalkers"
"Seawalkers"
"Winterhaus"


Einzelbände:

"Bruderherz" von Marian Grau

Tagebuch der Anne Frank

An Nachteule von Sternhai

Koalaträume

"Sally Jones"

"Die Buchspringer"

"Becky und der geheimnisvolle Bonbonkocher"

"Sprichst Du Schokolade?"

"Plötzlich unsichtbar"

"Sternschnuppengeflüster"

"Penelop"
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 15. Sep 2020, 08:13

Den Tagebuch von Anne Frank würde ich bis zur 9. Klasse nicht empfehlen. Ich war mit meinen Großen sehr früh in dem Gedenklager im Dachau. Das hat bei ihnen überhaupt keine Emotionen hervorgeruffen, die Exkursion erfolgte ausschließlich auf sachlicher Ebene. Hinterher glaube ich, da sie es so früh gesehen und irgendwo in den Winkeln des Gedächtnises gespeichtert haben, hat die grausame Geschichte auch später, als das Thema in der Schule behandelt wurde, auf sie nicht so einen gewaltigen emotionalen Eindruck gemacht.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Buchtipps für Kinder 5-10 Jahre

Beitragvon koala27 » Di 15. Sep 2020, 13:04

Hallo Katze,

das Tagebuch der Anne Frank war ein Vorschlag ihrer Lehrerin und - unabhängig davon- auch ihreres Lateinlehrers- weil sie bei ihrer Lehrerin Judentum gerade in Religion hatten. Die Große hat auch den Film " Als Hitlr das rosa Kaninchen stahl " gesehen und sich sehr für das Thema interessiert. Sie hat dann - per Vidoechat- ein Referat zum Tagebuch der Anne Frank gehalten.
Auf der Seite vom Anne Frank Haus sind bspw. auch schon Materialien für Grundschüler in bezug auf das Buch erhältlich.
Von der Seite htte sich dei Große auch bspw. den Hausquerschnitt angeshen usw.
Sie haben generell über die NS Zeit noch nicht gesprochen, es ging eben um das Judentum ansich. Die Große konnte auch gute Querverbindungen zum Lockdown herstellen--da anne sich aj auch nur eingeschränkt bewegen konnte- ihr Feind ja sichtbar war etc.
Die Klasse hat bei den Referaten- sie musset das ja zweimal halten- wohl auch gut zugehört, nachgefragt etc. von daher passte das hier wohl ganz gut ins Thema.
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 120
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

VorherigeNächste

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste