Kinderbuch zu Psychologie

Gute Bücher, schlechte Bücher

Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon HBMama » Fr 5. Feb 2021, 09:44

Hallo zusammen,
kennt jemand von Euch ein gutes Buch zum Thema "Psychologie" für Kinder?

Mein 9-jähriger fragt mich im Moment jeden Tag dazu.
Ich habe ihm schon einige Konzepte erklärt z.B. zu Lernen und Motivation. Und ich merke Mal wieder wie viel Spaß es macht mit einem klugen Köpfchen solche Themen neu zu entdecken.
Nun habe ich mich auf die Suche nach einem Buch gemacht, mit dem wir gemeinsam noch tiefer einsteigen können, finde aber nichts passendes.

Hat jemand von Euch einen Tipp?
Vielen Dank!
HBMama
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 12:04

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Fr 5. Feb 2021, 10:15

Solche Bücher gibt es genau so wenig wie Quantenphysik oder Organische Synthese für Kinder.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon sinus » Fr 5. Feb 2021, 11:00

https://www.amazon.de/Kernfragen-Psycho ... _mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Psychologie+für+kinder&qid=1612515516&sr=8-1

...abern nur mal bei Amazon gegoogelt.
Genau das Buch kenne ich selbst nicht, aber die Bücher von Dorling-KIndersley sind meisten ganz gut und bildhaft.
Wir haben mehrere Wissens- und Sachbücher von dem Verlag und finde sie alle gut.
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1206
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon sinus » Fr 5. Feb 2021, 11:02

...Bücher aus dieser Reihe habe ich schon im Laden in der Hand gehabt.
Sicher nicht für Kinder allein zu lesen, aber zum gemeinsam drin Stöbern sicher geeignet.

https://www.amazon.de/Das-Psychologie-B ... 2097&psc=1
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1206
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon sinus » Fr 5. Feb 2021, 11:05

Davon gibts auch "Psychologie im Alltag", da sehen die Beispielseiten so aus, als könne man das einem Kind zutrauen, wenn es große Interesse daran hat.
Sieht mir noch eher als für Kinder einigermaßen geeignet aus, als das andere...


https://www.amazon.de/Psychologie-Alltag-denken-fühlen-handeln/dp/3831036667/ref=bmx_3?pd_rd_w=Ra0vC&pf_rd_p=f5417479-a3e1-4719-85bd-94f00da12cc7&pf_rd_r=ZXKMK3R9ZPR0YX1FS3QK&pd_rd_r=b5b179ef-2035-4e7f-98e0-be3dfece90e3&pd_rd_wg=bFqzb&pd_rd_i=3831036667&psc=1

(Link kann offensichtlich leider nur über copy & paste genutzt werden...)
Die Blätter sind bunt
nun bellt der Hund
nun lacht der Mund
Raureif liegt auf dem Gras.
Der Has`
friert um die Nas.

(Herbstgedicht der 6jährigen)
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1206
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon HBMama » Fr 5. Feb 2021, 14:39

Hallo Katze,
Vielen Dank für die Tipps. Über diese Bücher war ich beim Googeln auch schon gestoßen. Nun werde ich sie mir wohl doch mal zur Ansicht bestellen.

Hallo Sinus,
schade.
Ich glaube es gibt genug Themenfelder der Psychologie, mit denen sich auch Kinder schon auseinander setzen können. Schade, daß es ihnen offensichtlich nicht zugetraut wird.
HBMama
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 12:04

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Fr 5. Feb 2021, 15:56

Natürlich gibt es genug Themen, die auch Kinder jedes Alters zugänglich sind. Nur heißen diese Bücher nicht "Psychologie..." , sondern eher "Welt der Gefühle", oder "Wie komme ich durch die Schule zurecht". Ich hatte die von Sinus empfohlene Bücher schon in der Hand. Das sind Bücher, die man eher ab 14 lesen kann, als mit 9.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon Meine3 » Di 9. Feb 2021, 09:47

Hallo HBMama,

ich habe leider, ähnlich wie Katze, die Erfahrimg gemacht, dass viele Themen für Kinder nicht oder kaum behandelt werden oder aber wiederum in einem Umfang, der für unsere Kinder zu lapidar ist.

Mein Sohn hatte eine Zeit lang großes Interesse an Humanbiologie. Die üblichen Kinderbücher waren ihm mit 6 Jahren zu oberflächlich. Ein Körperatlas, den ich damals beim Abi genutzt habe, war dann genau richtig.

Sprich: ich gebe dir die Empfehlung nach Fachlektüre für Jugendliche zu suchen. Auch das wird schon knifflig im Bereich Psychologie...Aber das könnte dann vielleicht genug ins Detail gehen...
Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 1010
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Di 9. Feb 2021, 14:08

Die Frage bei Psychologie ist, wie gefährlich dieses Wissen für die Seele ist... Da werden schon Themen behandelt, wie z.B. "stecke in jedem Menschen das Böse drin?". Dann kann man wie bei Jerome in drei Mann in einem Boot bei sich ein paar Anzeichen für bestimmte Leiden finden, oder auch bestimmte Mechanismen rauslesen, wie man Erwachsene und andere Kinder manipulieren kann.
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Kinderbuch zu Psychologie

Beitragvon Rabaukenmama » Fr 12. Feb 2021, 15:10

Ich habe als Kind immer ein Psychologie-Buch für Erwachsene gelesen, welches im Wartezimmer meines Zahnarztes stand. Da ich alle 6 Wochen zum Zahnspange-nachstellen beim Zahnarzt war, habe ich im Alter von 9-12 Jahren sukzessive das ganze Buch ausgelesen. Ich fand es extrem interessant. Hab dann auch, wenn meine Eltern mich mal wieder einem Kinderpsychologen vorgestellt haben, besonders abenteuerliche Verhaltensweisen und Antworten, die ich im Psychologie-Buch gelesen hatte, ausprobiert :P . Mein Vater hatte in seiner Bibliothek ein Buch über die Psychologie des "Baum-Testes" stehen, das habe ich auch komplett ausgelesen. Ich fand es dann witzig, bei der Kinderpsychologin den Baum, den ich auf ihren Wunsch zeichnen sollte, so zu zeichnen, dass sie sich daran die Zähne ausbeißt :mrgreen: .

Natürlich war dieses Verhalten alles andere als reif oder vernünftig und in Bezug auf meine psychologische Behandlung sicher kontraproduktiv. Aber ich muss zu meiner Verteidigung dazu sagen, dass mir meine Eltern damals nicht klar genug rübergebracht haben, dass mir die Stunden bei den Kinderpsychologen bei der Bewältigung meiner Schwierigkeiten helfen könnten.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2811
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24


Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast