Kind zur Adoption freigeben

Unsere Kinder sind ja nicht nur klug und begabt, es gibt sicher noch mehr zu erzählen

Kind zur Adoption freigeben

Beitragvon kathy21 » Fr 16. Sep 2016, 10:10

Für mich ist es nicht einfach aber ich überlege das Kind zur Adoption freizugeben... Ich hab keine "guten" Gründe wie andere in diesem Forum, ich fühle mich einfach nicht bereit, ich kenne viele junge mütter und ich möchte nicht wie sie mit meinem schatz am existenzminimum Leben, mit dem vater des Kindes bin ich schon Monate nicht mehr zusammen, noch weis er nichts davon ich habe Angst das er meine entscheidung nicht akzeptiert, da er selbst bei schrecklichen pflegeeltern grossgeworden ist.. Leider sehe ich ihn ihm aber auch keinen guten vater... Er wird mich finanziell nicht unterstützen können und psychischgeht es ihm sowieso nicht gut.. Ich habe Angst diese Entscheidung für immer zu bereuen egal wie ich mich entscheide... ( eunice81@web.de )
kathy21
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 10:06

Re: Kind zur Adoption freigeben

Beitragvon moly » Mi 21. Sep 2016, 14:33

Hi Kathi,

das sollte doch der allerletzte Weg sein. Wende dich doch mal an das Jugendamt. Die können dir am ehesten sagen, mit wem du darüber reden solltest.
Ich bin sicher, du bereust die Entscheidung irgendwann. Du zweifelst ja jetzt schon so sehr.
Manchmal sollten wir einfach aufhören zu denken, und anfangen zu leben.
moly
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Sep 2016, 15:03
Wohnort: Wien

Re: Kind zur Adoption freigeben

Beitragvon Willow77 » Do 22. Sep 2016, 11:14

Hallo Kathi21,

Das klingt ja, als wärst du echt verzweifelt. Ich glaube du bist hier im falschen Forum gelandet. Ich weiss nicht, ob hier jemand dir helfen kann.

Wie alt ist denn dein Kind? Vielleicht solltest du dich wirklich einmal mit jemandem zusammensetzen, der sich auskennt. Zum Beispiel einem Sozialarbeiter oder dem Jugendamt. Unter Umständen gibt es neben Adoption noch andere Möglichkeiten, an die du gerade nicht denkst, weil alles so verzwickt ist. Vielleicht kannst du dein Kind vorübergehend in einem Heim abgeben, bis du dein Leben wieder auf der Reihe hast? Bei uns hier gibt es die Möglichkeit.

Wie auch immer du dich entscheidest, überlege es dir gut, und stehe dahinter. Nur du kannst herausfinden, was das Richtige für euch ist.

Alles Gute,
Willow77
Willow77
Dauergast
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 15:28

Re: Kind zur Adoption freigeben

Beitragvon Waterlily78 » Do 22. Sep 2016, 12:55

Hallo Willow77 und Moly,
Es handelt sich hier um einen Fake. Der selbe Text kursierte schon vor Jahren in anderen Foren (inklusive der selben Emailadresse).

Ich weiß nicht was die TE sich davon erhofft aber ich finde es echt schräg und ziemlich krank.

Liebe Grüße an euch zwei!
Waterlily
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!
Albert Einstein
Waterlily78
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 22:00

Re: Kind zur Adoption freigeben

Beitragvon Mikko » Mo 3. Jun 2019, 08:46

Mal was anderes. Wer kennt sich mit internationalem Adoptionsrecht aus. Habe bislang nur diese Seite gefunden: https://www.juraforum.de/lexikon/adopti ... rnationale
Gibt es dafür spezielle Anwälte in Deutschland, die einem weiterhelfen können? Wir haben vor ein Kind zu adoptieren welches derzeit im Sudan lebt. Bin über jegliche Hilfe und Infos dankbar!
Mikko
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 08:43


Zurück zu Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast