Diplomarbeit Linguistik Metaphern

was noch nirgends paßt - ich eröffne dann eine neue Kategorie oder ein neues Forum und ordne den Beitrag richtig zu

Diplomarbeit Linguistik Metaphern

Beitragvon Uni Innsbruck » Fr 1. Jun 2018, 14:43

Liebe User und Userinnen von Kluge KInder Forum,

ich habe mich bereits an Karin Uhlig gewandt, die mir vorschlug, hier direkt ins Forum zu schrieben. Deshalb hier meine Bitte an alle UserInnen:

Im Rahmen meiner Diplomarbeit schreibe ich über Internetforen zum Thema Hochbegabung und untersuche dazu Postings in Hinblick auf den metaphorischen Sprachgebrauch. Nun möchte ich alle Eltern, die hier regelmäßig im Forum schreiben, bitten, mir Ihre Erlaubnis zu geben, Ihre Postings für meine Untersuchung verwenden zu dürfen. Es geht in meiner Diplomarbeit lediglich um eine linguistische Analyse, die in keiner Hinsicht inhaltlich wertend ist. Meine Arbeit verfolgt einen rein beschreibenden und keinen wertenden Ansatz. Selbstverständlich werden keine Usernamen genannt und die Postings werden auch nicht im Anhang aufgeführt. Ich hoffe, dass sich möglichst viele Eltern bei mir melden. Sie können direkt hier antworten oder Sie können sich bei Frau Uhlig melden, die Ihnen meine Email-Adresse gibt und Sie schreiben mir. Falls Sie daran interessiert sind, kann ich Ihnen im Zuge dessen selbstverständlich die Ergebnisse meiner Diplomarbeit zukommen lassen.

Vielen Dank und
schöne Grüße
Martina (Universität Innsbruck)
Uni Innsbruck
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:13

Re: Diplomarbeit Linguistik Metaphern

Beitragvon sinus » Sa 2. Jun 2018, 17:32

Einverstanden.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 381
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Diplomarbeit Linguistik Metaphern

Beitragvon Rabaukenmama » So 3. Jun 2018, 16:39

Hallo Martina,

aus Erfahrung rate ich Dir dazu, die Leute, deren Beiträge du in deine Arbeit einfließen lassen willst, per PN anzuschreiben und wegen der Einwilligung zu fragen. So Pauschal-Zusagen wirst du nicht leicht bekommen.

Ich schreibe an einem Buch zu einem ganz anderen Thema und habe mal pauschal im Kreise der Menschen, die dazu auch beitragen können, um persönliche Erfahrungen dazu gefragt. Sie sollten sie mir bitte schriftlich zukommen lassen. Gekommen ist...nichts!

Erst als ich konkrete Personen gebeten habe, zu einem bestimmten Unterthema persönliche Kapitel zu verfassen, hat es halbwegs geklappt.

In dem Sinn alles Gute!
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2011
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Diplomarbeit Linguistik Metaphern

Beitragvon Uni Innsbruck » Mo 4. Jun 2018, 16:08

Vielen Dank für Ihre beiden Antworten und vor allem für den hilfreichen Tipp.

Schöne Grüße
Uni Innsbruck
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:13


Zurück zu neues Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron