Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Mein Kluges Kind macht was es will

Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon sinus » So 2. Jun 2019, 14:25

Da wir kürzlich erst eine längere Auslandsreise gemacht haben, wird es in den Sommerferien nun nur noch eine Woche in Familie Ostsee geben. Bleiben 5 Wochen übrig, in denen ich arbeiten muss und das Kind nichts weiter vor hat.
Im Hort ist sie schon seit einem halben Jahr abgemeldet, da ging sie aber auch nie so richtig gern hin.
Ein Ferienlager will sie nicht, selbst nicht zusammen mit jemandem, den sie kennt, weil sie Angst vor den Nächten außerhalb von zu Hause ohne mich hat.
Sie ist außerdem ja auch ein bisschen "eigen" und passt nicht immer gleich in jede Gruppe.
(Z.B. kommt sie mit gleichaltrigen Mädchen eher schlecht klar)

Das mit den Nächten war schon bei der Klassenfahrt ein Problem. Sie fand die Klassenfahrt zwar dann trotzdem ganz schön und war bei weitem nicht die einzige, die abends Heimweh hatten (das war nach ihrer Beschreibung bei einigen sehr viel heftiger), sie meinte aber, so bald müsse sie das wegen der Nächte auch nicht wieder haben.

Tendenziell fühlt sie sich unter Kindermassen nicht soooo wohl, andererseits fordert sie oft Besuch ein.
Und sie braucht was zu tun, sie ist viel ausgeglichener, wenn sie "Programm" hat.
Leider muss man sie immer etwas "anstoßen", sie lehnt vieles erstmal ab, was ihr dann am Ende doch total Spaß macht.
Ich würde sie darum vielleicht auch "zwingen", wenigstens 2, 3 Nächte irgendwo ohne mich auszuhalten, wenn es was ist, wo sie am Tag was erlebt, wo ich sicher bin, dass sie es toll findet.

Meinetwegen kann sie in den Ferien auch gern daddeln und rumhängen und lesen bis der Kopf schmerzt, da die Großeltern zum Großteil daheim sind (gleiches Haus), wäre sie auch nicht ständig allein.
Aber wenigstens eine Woche hätte ich für sie gern noch was an Programm.

Schön wäre es für sie sicher, mit Kindern zusammenzukommen, die ähnliche Interessen haben und ähnlich ticken wie sie. Das wären so kleine "Nerds" einerseits und Natur-, Tier- und Wildnisfreunde andererseits.
Total gern würde sie in einem Tierheim helfen, aber wir haben keines in erreichbarer Nähe.

Kennt jemand was, was da an Ferienprogramm in Frage kommt?
Gibts eine Stelle, an die man sich da wenden kann, z.B. vielleicht für Camps in denen sie die Chance hat, anderen Hochbegabten zu begegnen?
Vielleicht wäre auch ein Sprachcamp was, wo Kinder verschiedener Nationalitäten zusammenkommen?
Aber eine richtige längere Sprachreise käme nicht in Frage, weil sie ja nicht wirklich"weg" will.
Aber evtl. bieten internationale Schulen sowas an...?!

Habt ihr noch Ideen, wo und wie ich da suchen kann?

PS: örtliche DgHK-Gruppe und Mensa antworten nicht auf Mails.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon Koschka » So 2. Jun 2019, 17:04

Alle Angebote für Begabte für die Ferien, die ich kenne, richten sich an die Oberstufenschüler. Ab der 5. Klasse gibt es vereinzelt Mathecamps. Schachclub überlegt bei uns auch, ob sie Schachcamp anbieten, aber dafür musste man schon lange im Club Mitglied gewesen sein.

Sprachangebote kenne ich einige, aber für deutschsprachige Schüler sehe ich darin keine Vorteile gegenüber einer gewöhnlichen Freizeit, die nur einen Bruchteil vom Sprachkurs kostet.

Circus macht ziemlich viel Ferienprogramm, zum Teil auch auf Englisch. Aber das muss man erstmal mögen. Falls Freizeit doch in Frage kommt, kannst deine Tochter hier schauen, ob sie doch was so weit anspricht, dass sie freiwillig woanders übernachtet:

https://www.cvjm-reisen.de/website/de/s ... rch_tag=t7
Koschka
Dauergast
 
Beiträge: 2040
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:57

Re: Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon Penumbra » Sa 8. Jun 2019, 23:52

Es gibt tolle Feriencamps von WWF, zumindest in der Schweiz... Für verschiedene Altersgruppen und zu diversen Themen. Schwimmkurse/Trainings gibts oft auch als 1-Woche-Kurs.
Penumbra
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:41

Re: Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon Rabaukenmama » So 9. Jun 2019, 08:10

In Wien gibt es die "summercitycamps" mit verschiedenen Schwerpunkten (kann man googeln). Ds ist Ferienbetreuung tagsüber (8-16h) und die Kinder schlafen zu Hause. Ist mit Euro 50,- pro Woche (inkl. 3 Mahlzeiten) auch sehr günstig. Auch das "Wiener Ferienspiel" ist cool und bietet Aktivitäten tagsüber (Sprt, Wissen, Kreatives,...).

Aber ich fürchte das gibt es woanders nicht.

Wenn auswärts schlafen fix wegfällt gibt es noch die Möglichkeiten einer Tagesmutter oder Leihoma. Die haben weniger Kinder zu betreuen (Leihoma oft nur eines, Tagesmüttter bis 5) und können daher individuell was unternehmen. Ist halt (zumindest hier) leider auch deutlich teurer.

Oder deine Tochter bleibt grundsätzlich allein zu Hause und ihr findet wen in der Nachbarschaft, der selbst Kinder und Tagesfreizeit hat und bereit ist, sie ( ev. gegen ein Taschengeld) zu Aktivitäten mitzunehmen, damit es auf Dauer nicht zu langweilig wird.

Unternimmt deine Tochter selbst auch etwas, also zum Spielplatz oder ins Bad gehen bzw. fahren, oder mal eine Radtour machen, oder will/kann sie das nicht?
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2231
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon Bliss » So 9. Jun 2019, 11:17

Wir haben es auch schon so gemacht, dass wir am Urlaubsort nach Tagescamps gesucht haben. In London z.B waren sie in einem Technikcamp, da konnte sie dann gleich die Sprache noch mitlernen und wir Eltern konnten mal was alleine unternehmen ;)
Bliss
Dauergast
 
Beiträge: 581
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 23:43

Re: Ideen für Ferienprogramm für 10jährige?

Beitragvon sinus » Mo 10. Jun 2019, 17:29

Danke euch für eure Hinweise. Wir haben inzwischen bei einem Verein in der nächsten Großstadt ein vielfältiges Programm gefunden, was tageweise angeboten wird und auch bezahlbar ist.
Sie hat sich für einen 3tägigen Trickfilmworkshop und eine 2tägigen "3-D-Konstruieren am Computer" (ich vermute mit SketchUp) entschieden.
Am meisten freut sie sich auf Letzteres - ein bisschen kennt sie SketchUp schon und es ist auf 5 Teilnehmer beschränkt, was ihr entgegenkommt, denn sie mag nicht so gern unter vielen fremden Kindern sein.
Schön wäre jetzt noch was mit Tieren und Natur, aber da finden wir sicher auch noch was, wenn der örtliche "Ferienpass" herauskommt.
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52


Zurück zu Probleme im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste