Verweigerung

Mein Kluges Kind macht was es will

Re: Verweigerung

Beitragvon Rabaukenmama » Sa 8. Jun 2019, 21:18

@koschka: Emotionale Entwicklungsverzögerung und Autismus geht oft Hand in Hand. Es ERSCHEINT Außenstehenden im besseren Fall als emotionale Entwicklungsverzögerung, im schlechteren als Folge schlechter Erziehung (zu wenig Zwang und Gewalt :P ). Tatsächlich stecken andere Ursachen dahinter, sei es extremer Perfektionismus oder auch schlichtweg das NICHT-VERSTEHEN von Kritik. Natürlich können auch neurotypische Kinder perfektionistisch sein. Aber die verstehen normalerweise dass, wenn man sie korrigiert, nicht ihre Person abgewertet, sondern eben ein Vorschlag für ein bestimmtes Verhalten gemacht wird. Viele (nicht alle) Asperger Autisten sind dazu als Kinder einfach (noch) nicht in der Lage. Das Wort "noch" in Klammer bedeutet, dass sehr wohl noch die Chance besteht, es zu lernen, aber eben auf einem anderen Weg als neurotypische Kinder das tun (da geschieht es automatisch, wie z.B. sprechen).

Mein diagnostizierter Asperger Autist hat keinerlei Probleme, logische Zusammenhänge zu verstehen. Er hat auch keinerlei Probleme, neues Wissen aufzunehmen, mit bereits bekanntem zu verknüpfen oder selbst logische Schlüsse zu ziehen. Aber er ist auch mit viel Mühe nicht imstande zu erkennen, WARUM ein anderer tut was er tut oder sagt was er sagt. Da gibt es täglich jede Menge Mißverständnisse, von denen mir (und anderen Außenstehenden) die meisten gar nicht auffallen.

Ich habe an anderer Stelle schon mal über meinen Sohn geschrieben. Wenn ihm ein anderes Kind im Hort sagt, was es zu essen gibt, fühlt sich mein Sohn provoziert, knurrt das andere Kind an "Laß mich in Ruhe!" und geht weg. Hintergrund: mein Sohn weiß nicht, WARUM ihm das andere Kind sagt, was es zu essen gibt und deutet die Aussage falsch. Denn - so das denken meines Sohnes - der Essensplan hängt ohnehin für jeden deutlich lesbar im Hort. Also kann die Ursache der Aussage des anderen Kindes doch nur sein, dass es ihn ärgern will, weil es ihm unnötige Informationen gibt, oder dass es ihn für zu dumm hält, den Essensplan zu lesen. Smalltalk um selbstverständlich Dinge kennt mein Sohn nicht. Dafür textet er ungefragt alle, unabhängig davon, ob sie es hören wollen, mit "seinen" Themen zu.

Dahinter steckt natürlich eine emotionale Entwicklungsverzögerung, deren URSACHE aber der Autismus ist. Da mein Sohn das andere Kind bei dem Mißverständnis "nur" anknurrt, ist es gerade noch aktzeptabel. Er gilt dann eben als unfreundlich. Würde er das andere Kind dafür beschimpfen oder körperlich angreifen, wäre es ein "schwerer Fall". Würde er einfach weggehen, ohne was zu sagen (aber mit demselben Mißverständnis im Kopf) würde vermutlich niemanden was auffallen, OBWOHL derselbe Autismus dahinter steckt.

Es gibt auch andere Gründe für emotionale Entwicklungsverzögerung, sei es mangelnde Intelligenz, ein Leben in prikären sozialen Verhältnissen, vergangene Traumata,...alles Dinge, von denen ich bei Linasinas Tochter nicht ausgehen. Daher ist der Gedanke an Asperger Autismus nicht abwägig. Aber auch andere Wahrnehmungsstörungen (z.B. ADS, ADHS oder AVWS) können ähnliche Verhaltensmuster hervorrufen.

Ich wünsche Linasina, dass sie an jemand wirklich guten gerät, der herausfindet, was bei ihrer Tochter tatsächlich die Ursache für die mangelnde Emotionskontrolle bei Kritik ist.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2740
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Verweigerung

Beitragvon Linasina » Mo 10. Jun 2019, 18:08

Asperger Autismus, Depressionen und ADHS treten häufig gemeinsam auf oft wird nur eins davon diagnostiziert. Ich habe ein Buch über einen Autisten und einen Hirnforscher ( Neurologen) dessen Sohn Asperger Autistin war, gelesen. Es heißt „Der Junge der zu viel fühlte“ Es war toll dieses Buch zu lesen, ich kann es nur jedem empfehlen, der sich dafür interessiert. Autor ist Lorenz Wagner.
Linasina
Dauergast
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2011, 14:42

Re: Verweigerung

Beitragvon Linasina » Mi 21. Aug 2019, 11:01

Hallo, hier mal ein kleines Update. Meine Tochter geht jetzt auf ein 4 Zügiges Gymnasium also 4 fünfte Klassen. Sie ist momentan noch sehr begeistert von der vielen Abwechslung und den vielen neuen Unterrichtsfächern. Ich hoffe es bleibt weiterhin so dass Sie gerne dort hin geht. Gestern mussten Sie zum ersten mal einen Text mit schreiben. Mal sehen was es heute Neues gibt.
Die Mittlere geht jetzt ein paar Tage in die GS und es ist dort leider nicht so strukturiert und organisiert wie auf dem Gym. Töchterchen geht aber sehr gerne in die Schule und findet es noch besser als Pause und Kiga. Allerdings wurde noch kein Unterricht gemacht, nur Übungen fürs schreiben.
Ich werde Berichten wie die Wochen für uns weiter gehen.
Linasina
Dauergast
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2011, 14:42

Re: Verweigerung

Beitragvon sinus » Mi 21. Aug 2019, 18:04

Linasina hat geschrieben:Hallo, hier mal ein kleines Update. Meine Tochter geht jetzt auf ein 4 Zügiges Gymnasium also 4 fünfte Klassen. Sie ist momentan noch sehr begeistert von der vielen Abwechslung und den vielen neuen Unterrichtsfächern. Ich hoffe es bleibt weiterhin so dass Sie gerne dort hin geht. Gestern mussten Sie zum ersten mal einen Text mit schreiben. Mal sehen was es heute Neues gibt.
Die Mittlere geht jetzt ein paar Tage in die GS und es ist dort leider nicht so strukturiert und organisiert wie auf dem Gym. Töchterchen geht aber sehr gerne in die Schule und findet es noch besser als Pause und Kiga. Allerdings wurde noch kein Unterricht gemacht, nur Übungen fürs schreiben.
Ich werde Berichten wie die Wochen für uns weiter gehen.


Danke fürs Update. Bitte weiter berichten - unsere Kinder sind da ja gar Beie in derselben Phase.
Wann hat bei euch das Schuljahr begonnen?
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1122
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Verweigerung

Beitragvon Linasina » Mi 21. Aug 2019, 19:00

Es ist noch ganz frisch. Diese Woche Montag. Es ist sehr schwierig wenn alle 3 Kinder in unterschiedliche Einrichtungen gehen.
Linasina
Dauergast
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2011, 14:42

Vorherige

Zurück zu Probleme im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste