Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Einfach nur über sich und seine Kinder erzählen

Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon Moechtegernmatka » Do 9. Feb 2017, 12:31

Hallo ihr lieben Eltern,

Ich bin eine Mama von 2 Kindern aus Nürnberg. Meine Sähne sind gerade 4 und 6 Jahre alt geworden. Gestern wurde bei unserem Kleinen ein IQ Tests durchgeführt mit dem Ergebnis von 127. Da ja eine Hochbegabung erst ab einem IQ von 130 beginnt, weiß ich nicht ob ich hier überhaupt richtig bin!? Er ist vor 1 Woche erst 4 geworden. Kann denn der IQ noch bis zum Schuleintritt steigen? Ich kenne mich da gar nicht aus.

Liebe Grüße
Matka
Moechtegernmatka
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Feb 2017, 12:08

Re: Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon Rabaukenmama » Do 9. Feb 2017, 18:18

Du bist auf jeden Fall hier richtig! Ich habe schon auf deinen anderen Beitrag geantwortet. Es ist nicht so wichtig ob ein Kind einen IQ von ein paar Punkterl über oder unter 130 hat.

Mein knapp 7jähriger Sohn ist gar nicht getestet weil mir der Zahlenwert relativ egal ist :P . Ich bin selbst HB mit IQ 143 und mein Sohn ist mir sehr ähnlich. Klug ist er auf jeden Fall, sonst hätte er nicht mit 2 Jahren alle Buchstaben und Zahlen erkannt. Vor knapp 3 Jahren hatte er eine Entwicklungsdiagnostik (die ich in dem Alter aussagekräftiger halte als einen IQ-Test) und dort war er in allen Bereichen entweder "überdurchschnittlich" oder "außergewöhnlich überdurchschnittlich". Aber wo Licht ist da ist auch Schatten: das Sozialverhalten meines Sohnes entspricht eher dem eines 3-4jährigen Kindes. Aber so, wie ich ihn kognitiv nicht auf den Stand seiner Altersgenossen "zurückdrehen" kann, kann ich ihn sozial nicht "vordrehen" ;) .

Etliche Kinder hier sind gar nicht getestet oder haben ein Testergebnis unter 130. Aber darauf kommt es wirklich nicht an. Herzlich willkommen :) !
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2025
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon venezia » Di 26. Sep 2017, 16:01

Der IQ variiert übrigens auch nach Tageszeit, Stimmung, mitunter auch den Lebensmitteln die man gegessen hat und natürlich den Umständen, unter denen man lebt - um 5 Punkte kann er meines Wissens nach schwanken. Fixiere dich nicht auf eine Zahl, die zumal nicht aussagekräftig genug ist um das volle Spektrum der Begabungen wiederzugeben. Sorgt dafür, dass Euer Sonnenschein gut drauf ist und in einer stimulierenden Umgebung lebt :fahne:
venezia
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 26. Sep 2017, 03:02

Re: Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon Rabaukenmama » Mi 27. Sep 2017, 15:56

venezia hat geschrieben:Der IQ variiert übrigens auch nach Tageszeit, Stimmung, mitunter auch den Lebensmitteln die man gegessen hat und natürlich den Umständen, unter denen man lebt - um 5 Punkte kann er meines Wissens nach schwanken.


Woher hast du diese Info? Der Unterschied zwischen meinem besten und meinem schlechtesten Wert bei IQ-Tests liegt bei satten 18 Punkten :mrgreen: .

Wobei der Internet-Test (vor etlichen Jahren), wo ich besonders gut abgeschnitten habe, vermutlich nicht anerkannt und seriös war - daher habe ich dieses Ergebnis auch nie ernst genommen. Ich halte mich an das Ergebnis des Mensa-Tests, das übrigens schön im Mittelfeld meiner insgesamt 4 Testungen (innerhalb von 3 Jahrzehnten) liegt :) .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2025
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon helg258 » Sa 27. Jan 2018, 17:45

Rabaukenmama hat geschrieben:Woher hast du diese Info? Der Unterschied zwischen meinem besten und meinem schlechtesten Wert bei IQ-Tests liegt bei satten 18 Punkten :mrgreen: .

Wobei der Internet-Test (vor etlichen Jahren), wo ich besonders gut abgeschnitten habe, vermutlich nicht anerkannt und seriös war - daher habe ich dieses Ergebnis auch nie ernst genommen. Ich halte mich an das Ergebnis des Mensa-Tests, das übrigens schön im Mittelfeld meiner insgesamt 4 Testungen (innerhalb von 3 Jahrzehnten) liegt :) .


Im Internet findet man ja viel und oft ließt man was man hören will eines der Folgen der verfehlten Google Politik uns nur das zu servieren was uns gefällt.
Viele laufen die Mensa Tests nicht an da diese u.U. das schöne Bild des Wunderkindes zerstört.
Zuletzt geändert von helg258 am Di 13. Feb 2018, 03:25, insgesamt 2-mal geändert.
helg258
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 10. Nov 2016, 19:48

Re: Weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...?

Beitragvon unwissende-neu » Mo 29. Jan 2018, 09:56

Wir hatten eine Psychologin, die sagte:

Ein IQ Test schwankt immer ( vorallem bei Kindern), da Konzentration, Motivation, Sympathie gegen über dem Tester und Art der Testung ( z.B. Schwerpunkte in den Untertests) dazu bei tragen. Genauso wie Übung bei den Aufgabenformen.
Aber in der Regel kann man nur versehentlich zu niedrig abschneiden und nicht versehentlich alles Wissen. Daher sollten die höheren Werte die Korrekten sein und man sich bei niedrigen ( von einem Untertest zum anderen Untertest oder komplette Endergebnisse) Gedanken machen, woran es liegen könnte. ;)

Meine Jüngste Tochter ist mit 3 Jahren auf IQ 128 getestet worden. Das diente uns damals als Richtlinie. Gerade bei den Kleinen kann es nie der Absolute Wert sein, da sie die Notwendigkeit des Mitmachens ja nun noch gar nicht richtig abschätzen können. Unsere hat den Test der Handbewegungen ( im K-ABC Test) gar nicht mitgemacht, da sie es viel witziger fand, die Psychologin zu testen ob sie ihre Bewegungen auch nachmachen kann. ;)
Nun wird sie damnächst 7 Jahre, bei der Einschulungsuntersuchung wurde sie sofort "rausgefischt" und nochmal extra befragt mit einem Bericht an die Schule, dass Unterforderung drohen könnte ( was die Schule aber nicht zum Anlass sah, etwas dagegen zu tun).
Was bei uns feststeht ist, das unsere Kinder auf jedenfall "anders" als andere Kinder sind, und das auch sofort jedem auffällt, der sich auch nur kurz mit ihnen Beschäftigt. Daher ist es im Prinzip egal ob die 2 Punkte nun noch dabei sind, oder nicht. Da pochte z.B. auch die Amtsärztin bei der Schuluntersuchung nicht drauf. Die wissen alle, dass es immer nur Momentaufnahmen sind.
Wir haben bei ihr auch nie nachtesten lassen.

Also von daher Willkommen hier :D
unwissende-neu
Dauergast
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 02:49


Zurück zu Ich möchte mich vorstellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast