Was wird bei U9 alles getestet

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Moppelbär » Sa 19. Nov 2011, 09:16

Hallo,

was wurde bei Euch der U9 gemacht? Ich weiß nicht mehr genau wie es bei meiner Großen ablief. Also Hör und Sehtest weiß ich noch, wo sie damals nicht mitmachen wollte, und irgendwelche Übungen im Schnellverfahren! Wir haben inzwischen auch den Kinderarzt gewechselt und hoffe dass Junior sich drauf einläßt, er hat bald die U9. War die Einschulung auch ein Thema? Wahrscheinlich werden Männchen und Dreiecke malen angesagt sein, kann er zwar, aber ob er es gerade in dem Moment machen wird ist die Frage......
Berichtet doch mal, wie es bei euch so war.
MfG
Moppelbär
Moppelbär
Dauergast
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 27. Jan 2009, 09:03

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Bisgurn » Sa 19. Nov 2011, 11:19

Guten Morgen Moppelbär,

also unser Kinderarzt hat ebenfalls den Seh- und Hörtest gemacht und dann noch:
Knöpfe auf und zu machen (sowie sämtliche anderen Verschlussmöglichkeiten)
Schuhe aufbinden und zubinden

Ein Bild musste er zur Untersuchung mitbringen und er hat viel mit Sohn geredet.
Der körperliche Entwicklungsstand wurde auch festgestellt.

Ich glaube er hatte noch Blätter mit Übungen wie Gerade zwischen Linien zeichnen, Wellen nachzeichnen/erweitern und ja die Formen zeichnen und nennen.

Mehr fällt mir auch nicht mehr ein :D

Gruß Kerstin
Bisgurn
 

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Edainwen » Sa 19. Nov 2011, 11:59

Bei meiner Tochter ist die U9 noch nciht lange her ;) , also:

-Sehtest (auch auf rot-grün-Seeschwäche)
-Hörtest
-Buchstaben richtig aussprechen (also es wurden so Tafeln vorgelegt, auf denen Bilder waren, und sie musste dann sagen, was das ist, wob ei besonders auf manche Buchstaben geachtet wurde)
-Zählen (es wurde gesagt "so weit Du kannst", als meine Tochter dann gemeint hat "bis 100" sollte sie aber nur bis 20 zählen :D
-Ball werfen und fangen
-Hampelmann
-auf einem Bein stehen und hüpfen, stehen auch bei geschlossenen Augen
-einen Menschen malen
-Dreieck, Quadrat und nochwas abmalen
-eine Zahlenfolge nachsprechen (nur drei Zahlen! :lol: )

:gruebel: hm, ich glaube, das war's. Eigentlich war es genau dasselbe wie bei der U8, nur dass sie damals bis 40 gezählt hatte :lol:

Einschulung an sich war kein Thema, das wurde gar nicht angesprochen. Aber ins U-Heft hat der KiA dann geschrieben "super fit - bald einschulen". Habe ich dann erst zuhause gelesen. Also vielleicht wird es thematisiert, falls Bedenken bestehen :gruebel: er war auch während der ganzen Untersuchung nur begeistert von meiner Tochter und ich habe mich gewundert, dass das anscheinend nicht alle Kinder mit Leichtigkeit können :gruebel:
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 507
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Bisgurn » Sa 19. Nov 2011, 12:16

Bei uns war es Thema, da wir ihn als Kann-Kind einschulen wollten (wegen 12 Tage war/ist er ein Kann-Kind)
An das Theater mit Kiga will ich schon gar nicht mehr denken.
Bisgurn
 

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Edainwen » So 20. Nov 2011, 09:58

Ach ja, gestern hatte ich noch vergessen, dass dann noch Fragen zum Sozialverhalten gestellt werden, also geht sie gerne in den KiGa, hat sie Freunde, ...
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 507
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon alibaba » Di 22. Nov 2011, 10:37

Die U9 lief in diesem Jahr bei der tochter nur noch in abgespackter Form beim kinderarzt, denn bei uns werden die Einschulungsuntersuchungen ja bereits vor der U9 gemacht.

Insofern wurde bei uns nur gmacht: körperliche Untersuchung also beugen, strecken, vom Stuhl hüpfen, auf einem Bein stehen, auf einem Bein hüpfen, Ball werfen und auffangen, Dreieck, Kreis und Viereck von Vorgabe abmalen, ein Bild malen (ohne Vorgabe) währendessen lief die Checkheftabfrage ;) . Dann wurde ein Sprachtest gemacht (z.B. abfragen von S bzw. Sch-Wörtern nach Vorgabe) ein Hörtest und ein Sehtest (entfiel da wir regelmäßig zum Augenarzt gehen und mir das der Arzt geglaubt hat :lol: ). Urin wurde überprüft. Mehr war das nicht.

In der Einschulungsuntersuchung welche bei uns mit 4 1/2 lief, musste Tochter auch auf einem Bein hüpfen, ein Männlein malen, vorgegebene Formen nachmalen, eher Striche und Punkte, so etwas hier: II:
Sätze merken und nachsprechen, Zahlen merken und nachsprechen, das dürfte es gewesen sein. Hinzu kommt noch die Befragung der Eltern über das Verhalten, die Einschätzung des Kigas und fertig war unser 4-jähriges Schulkind.

VG
alibaba
 

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Moppelbär » Mi 23. Nov 2011, 22:24

Hallo und Danke schonmal für alle Antworten,

also an die Urinprobe hatte ich gar nicht mehr gedacht, das ist schon von Bedeutung. Da muß ich Junior vorher mal erzählen wie und warum das gemacht wird, sonst wird er niemals in einen Becher pinkeln :) (da trinkt man doch nur draus)

Dann lass ich mich überraschen zu wieviel Mitarbeit er bereit ist. Eigentlich müßte es kein Problem sein (eigentlich) weil Eigensinn kann man nie vorher sagen :lol:

Viele Grüße
Moppelbär
Moppelbär
Dauergast
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 27. Jan 2009, 09:03

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Moppelbär » Di 6. Dez 2011, 18:30

Hallihallo,

nun haben wir die U9 hinter uns, und es war "pippifax" ich habe Junior vorher erklärt was und warum mit ihm gemacht wird, und er war toll mitgemacht,(wenn auch gelangweilt) aber er war nicht bockig, alles prima.
Dann hatte ich mir erhofft über die Einschulung ausführlich zu sprechen. Aber Dr.XY sagte gleich: "ach, er muß ja noch nicht..." Ich meinte, dass wir überlegen ihn einzuschulen 2012, (er wäre dann 5 Jahre und 10 Monate) 4 Wochen nach dem "Stichtag"
Dr. sagte, dass er generell nicht zur vorzeitigen Einschulung rät, da sich irgendwann meist Probleme einstellen, spätestens bei der Reife in der weiterführenden Schule...er gab mir noch einen Bericht mit aus dem Spiegel: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wiss ... 69,00.html
ich bin sehr enttäuscht und unsicherer wie vorher! Sonst hatte der Doc immer so viel Zeit für intensive Gespräche, aber das war wohl nichts. Das Junior schon liest und rechnet, war auch unrelevant. Ich ärgere mich, dass ich es überhaupt erzählt habe. :evil:
Gruß
Moppelbär :(
Moppelbär
Dauergast
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 27. Jan 2009, 09:03

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Edainwen » Mi 7. Dez 2011, 09:41

Was in dem Artikel steht, mag ja Hand und Fuß haben, aber wenn Dein Sohn dann aufgrund von Unterforderung total verweigert, nutzt Dir das auch ncihts mehr. Und wenn man ganz viele Kinder untersucht, dann sind dabei auch ganz viele Durchschnittskinder, da wird ja nicht von hb-Kindern ausgegangen. Bei uns ist der Stichtag ja Ende September und ein Junge ist in der KiGa-Gruppe meiner Tochter, im September geboren, dem würde ein Jahr KiGa ganz sicher noch super gut tun. Dafür ist in der Gruppe drunter einer, im Oktober geboren, der wird sich mit noch einem Jahr KiGa wahrscheinlich schrecklich langweilen. Also ich würde die Schulreife sicherlich nicht am Stichtag festmachen. Die Altersspanne innerhalb einer Klasse beträgt ohnehin mindestens 1 Jahr, und ob im August geborene so viel reifer sind als im Oktober geborene - auch in der Pubertät - (um mal den Monat des Stichtags auszulassen), wage ich zu bezweifeln. Lass Dich nicht verunsichern ;)
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 507
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Was wird bei U9 alles getestet

Beitragvon Moppelbär » Mi 7. Dez 2011, 10:38

Hallo,
gleich in die 2.Klasse springen, das ist sicherlich noch schwerer rechtzufertigen wie die Einschulung als Kann-Kind.
Außerdem gehen dem Kind wichtige Erlebnisse verloren, die gemeinsame Einschulung und das Kennenlernen aller Schüler, die sich neu finden müssen, ist bestimmt einfacher als in eine bestehende Klasse reinzukommen als "Neuer"
Wär für mich also auch keine Alternative.
Außerdem finde ich Junior von der Größe, Selbstvertrauen und Kopfleistung überhaupt nicht benachteiligt im Vergleich zu den jetzigen Vorschulkindern im Kindergarten. Für mich gehört er in die Schule, ach , wenn ich nur in die Zukunft schauen könnte.
MfG
Moppelbär
Moppelbär
Dauergast
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 27. Jan 2009, 09:03

Nächste

Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste