Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Momo » Di 18. Feb 2014, 20:45

Ihr Lieben, alles ist gut! Jeder hat das Recht, über Themen zu schreiben, die ihn interessieren aber auch die Möglichkeit, sich kritisch zum Geschriebenen zu äußern :fahne:
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon alibaba » Mi 19. Feb 2014, 13:16

Rabaukenmama hat geschrieben: Ich will niemanden, der so viel Spass am einkaufen hat, dieses Hobby verleiden. Trotzdem bin ich immer noch der Ansicht, dass es einfach nicht den Tatsachen entspricht, mit dieser Handlungsweise genauso günstig dran zu sein, wie wenn man nach echtem Bedarf und preisbewusst kauft.


Ich denke, auch für Euch werden sich die Einkausfzeiten ändern. ;) Mein Sohn hat genaue Vorstellungen wie die Farbe der Hose auszusehen hat oder die Beschaffenheit der Shorts. Da kann kein Kik mehr mithalten. Und solange wie man nicht von Hartz-IV lebt gönne ich uns ab und zu etwas Anderes. Da mein Sohn nicht mehr auf den Knien durch die Schule robbt, lohnt es sich dann doch "Marken" zu kaufen. Die sehen einfach vom Schnitt her cooler aus. Und ich bin überzeugt, dass es nicht mehr lange dauern wird, wo in großen Buchstaben auf dem Shirt "Hollister" prangen muss. :mrgreen:

Ich gebe zu, wir haben zu viel im Schrank. Eindeutig. Mit "echtem" Bedarf hat das nichts zu tun. Wobei ich immer mehr dahin tendiere gleich das zu kaufen was Kind sich vorstellt. Neu muss das nicht sein, aber cool. :mrgreen: Preisbewusst bin ich dabei aber immer. Ich kaufe viel gebraucht oder eben dann im Abgebot. Tendenziell wird die Reise dahingehen weniger im Schrank zu haben, dann dafür aber das was cool ist und Kind unter Garantie auch trägt und nicht auch noch damit zum Außenseiter im System Schule werden lassen wird.

In dem Sinne, habe ich jetzt das erste Abercrombiemussichhabenshirt für 8 € ersteigert. Lob mich doch mal. ;)

VG
alibaba
 

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Rabaukenmama » Mi 19. Feb 2014, 14:06

Grundsätzlich weiss ich schon, was Du meinst, Alibaba. Jeder hat seine "Wertigkeiten" - und jedem kann man vorwerfen, das Kind dadurch zu "verwöhnen". Bei uns ist es halt nicht Kleidung, sondern Urlaub. Ich höre immer wieder von anderen Eltern, dass sie sich so Urlaube, wie wir sie machen, "nicht leisten können". Das liegt aber nicht an unserem Reichtum bzw. deren Armut sondern eben an unterschiedlichen Wertigkeiten. Wenn man eben NICHT Sozialhilfeempfänger ist, aber auch nicht so reich, sich alles leisten zu können, dann hat jeder seine Prioritäten.

So, wie man Dir vorwerfen kann, die Ansprüche Deiner Kinder in Sachen Kleidung zu prägen, kann man mir vorwerfen, die Ansprüche in Sachen Urlaub zu prägen. Tatsächlich werden unsere Kinder, wenn sie alt genug sind, selbst entscheiden, wofür sie mehr auszugeben bereit sind.

Da bei mir selbst Kleidung einen sehr untergeordneten Stellenwert hat und Kinder (zumindest bis zum Eintritt in die Pupertät) sich in der Hinsicht meistens an Vorbildern orientieren, glaube ich eher nicht, dass bald irgendein Markenname auf der Kleidung meine Söhne prangen "muss". Mein Sohn ist in Sachen Geschmack ohnehin jetzt schon einzigartig. Seine Lieblingsfarbe ist pink (obwohl er längst mitbekommen hat, dass das als Mädchenfarbe gilt) und er steht zu seinen pinken Pullovern und zu seinem selbst ausgesuchten Radhelm.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2746
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Momo » Mi 19. Feb 2014, 19:05

Seine Lieblingsfarbe ist pink (obwohl er längst mitbekommen hat, dass das als Mädchenfarbe gilt) und er steht zu seinen pinken Pullovern und zu seinem selbst ausgesuchten Radhelm.

Das nenne ich mal "cool"! Rabaukenmama, Dein Sohn wird mir immer sympathischer ;)
Momo
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon alibaba » Do 20. Feb 2014, 09:51

@koschka

Ich glaube der Sohn verbindet damit noch nichts. Er sieht das und spricht mich an. Er findet das cool. Lego Wear ist jetzt uncool. Neulich wollte er Hosen in verschiedenen Farben. Bis vor einem halben Jahr hat er die noch nicht mal eines Blickes gewürdigt. Hosen müssen jetzt cool sein. Da komme ich mit Kik nicht mehr weit. ;)

Bei der Tochter ist das anders. Sie verbindet auch noch nichts mit Marke sondern mit Anders. Und im Kinderladen sind die Klamotten definitiv anders. :D Und ich als Mama udn selber Mädchen finde halt diese Kleidung auch total hipp. Da standen mal Mim-pi Schuhe im Lädchen.....Naja, die mussten es dann halt sein. Blaue Lackschuhe. :mrgreen:

@Rabaukenmama

Verwöhnen ist ja relativ. Ich kaufe viel gebraucht, vor allem das was nicht unbedingt sein muss. ;)

Aber wie sagt mein Mann immer : "Das Geld kann man nur einmal ausgeben." In dem Sinne waren wir noch nie mit dem Flieger mit den Kindern im Ausland. ;) Wirs ind begeisteret Jugenherbergsübernachter.

VG
alibaba
 

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Rabaukenmama » Do 20. Feb 2014, 15:22

@alibaba: Mit den Kindern eine Auslandsflugreise haben wir auch noch nie gemacht. Aber Jugendherberge ist auch (noch) nicht unser Ding. Ich mag im Urlaub einfach dass es allen gut geht und wir nicht viel nachdenken bzw. rumplanen müssen. Und ich gestehe, es auch angenehm zu finden, die Kinder mal für ein paar Stunden in der Betreuung "abgeben" zu dürfen. Aber so ein Kinderhotel mit AI ist natürlich preismässig mit JH-Urlauben nicht zu vergleichen. Trotzdem nutze ich hier immer die Aktionszeiträume (geht ja solange noch niemand in die Schule muss) und den Frühbucher-Bonus.

Um auf die Kleidung zurückzukommen: da WILL ich gar nicht durch das Angebot von teurer Markenware auf den Unterschied aufmerksam machen (den ich nicht abstreite). Mein Sohn hat auch einen bestimmten Geschmack (nicht nur pink ist hoch im Kurs) und darf sich auf Flohmärkten auch mal selbst Kleidungsstücke aussuchen, die ihm gefallen. Aber in Geschäfte für Markenkleidung gehe ich mit ihm bewusst NICHT.

Ich kaufe in Sachen Kleidung nur das, was wirklich gebraucht wird (DA ist echtes Sparpotential!). Sowohl bei mir selbst als auch bei meinen Kindern. Grund dafür ist aber nicht so sehr der Preis, wie die Tatsache, dass ich langsam aber sicher zur Öko-Tante mutiere und beim einkaufen sehr darauf achte, unsere private Müllmenge gering zu halten. Brauchbare, zu klein gewordene Kleidung (egal ob Marke oder Noname) spende ich dem Pfarrflohmarkt, dort wird es wieder verwertet und der Erlös kommt karikativen Projekten zugute. Da ich auf dem Pfarrflohmarkt (wie schon beschrieben) selbst auch gerne einkaufe, haben wir trotz wenig Ausgaben einwandfrei (wenn auch nicht exklusiv) gekleidete Kinder.
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2746
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon elephant » Di 20. Mai 2014, 10:36

Bisher habe ich nur bei OTTO Kinderkleidung gekauft. Bisher braucht mein Kleiner ja noch nicht so viel, außer ein paar Strampler :-)
Und diese hat er zur genüge geschenkt bekommen. Ist schon der Wahnsinn, was man alles von Freunden und Bekannten nach Geburt geschenkt bekommt.
Auch den WIndelvorrat hält bei mir noch an.
Ansonsten achte ich anfangs bei der Kleidung nicht auf die Marke, sondern eher auf den Preis. Es soll natürlich schon aus Baumwolle und "gesund" für das Kind sein. Aber man muss jetzt denke ich nicht s.Oliver oder ähnliche Markenkleidung kaufen.
Da wachsen die Kleinen eh viel zu schnell wieder heraus! :-)
Es gibt nichts schöneres, als ein Lächeln der eigenen Kinder :-)
elephant
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 11:07
Wohnort: Ingolstadt

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon VeraT » Di 3. Jun 2014, 20:34

Ich kaufe oft auf dem Trödel ein. Die Sachen wurden meist selten getragen und sind noch neuwertig! Wenn ich die Person hinter dem Stand sehe, kann man meist erkennen, ob die Klamotten aus einem ordentlichen Haushalt kommen ;)
VeraT
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 10:51

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Rabaukenmama » So 31. Aug 2014, 22:20

manuelchen hat geschrieben:Wie handhabt ihr dass den eigentlich mit Markenkleidung? In vielen Schulen und Cliquen ist die Kleidung ja ein großes Thema. Kauft ihr euren Kindern dann auch solche Kleidung, damit sie nicht zum Außenseiter werden oder wie regelt ihr das?


Es kommt zwar auch mal vor, dass ich Markenkleidung kaufe (meistens im Abverkauf oder auf Flohmärkten), aber dann weil mir das jeweilige Stück gefällt und ich das Preis/Leistungsverhältnis angemessen empfinde. Ds gilt sowohl für Kinderkleidung als auch für meine eigene.

Ansonsten bin ich selbst mit dem ganzen Marken-Hype nicht einverstanden. In meinem Freundeskreis ist GsD niemand, der von mir erwarten würde, Markenkleidung zu tragen. Da trägt einfach jeder was ihm gefällt (von Öko-Look bis Chanell-Kostümen ist alles dabei) und es ist kein Thema.

Noch sind meine Buben zu klein um zu wissen, was "in" wäre, aber in späterer Folge frage ich mich schon: will ich meinen Kindern WIRKLICH durch den Kauf von Markenkleidung ermöglichen, "Freunde" zu finden, die sie mit noname-Sachen ablehnen würden? Mache ich durch diese Form von Anpassung nicht andere zum Außenseiter, die ihrerseits wiederum glauben, sich anpassen zu müssen, weil ja schon "alle" diese Sachen tragen?
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2746
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Gute Kinderkleidung günstig kaufen - Wo?

Beitragvon Momo » So 31. Aug 2014, 23:57

Rabaukenmama hat geschrieben:
Noch sind meine Buben zu klein um zu wissen, was "in" wäre, aber in späterer Folge frage ich mich schon: will ich meinen Kindern WIRKLICH durch den Kauf von Markenkleidung ermöglichen, "Freunde" zu finden, die sie mit noname-Sachen ablehnen würden? Mache ich durch diese Form von Anpassung nicht andere zum Außenseiter, die ihrerseits wiederum glauben, sich anpassen zu müssen, weil ja schon "alle" diese Sachen tragen?


Das sehe ich genau wie Rabaukenmama. Wer lernt, sich über diese Äußerlichkeiten zu identifizieren und denkt, nur dadurch dazu zu gehören, dem fehlt meiner Meinung nach wahre Persönlichkeit und Authentizität. In diesen Bereichen sollte das Kind gestärkt werden, dann braucht es auch keine Markenkleidung um akzeptiert und anerkannt zu werden.

Liebe Grüße von Momo
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

VorherigeNächste

Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste