Kindermund

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Re: Kindermund

Beitragvon Momo » Mi 5. Jul 2017, 11:48

Wie süß- und vor allem ein Argument, das jede Frau überzeugen muss, oder?? :lol:
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Kindermund

Beitragvon Momo » Mi 5. Jul 2017, 11:52

Deinem Sohn viel Spaß im Bad- meine Tochter ist heute auch mit ihrer Schule unterwegs- Thema Technik zum Anfassen und Roboter selbst bauen und programmieren. Meine Tochter freute sich riesig darauf- ich bin gespannt ;)

Liebe Grüße von Momo
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Kindermund

Beitragvon Rabaukenmama » Mi 5. Jul 2017, 16:04

Momo hat geschrieben:Deinem Sohn viel Spaß im Bad- meine Tochter ist heute auch mit ihrer Schule unterwegs- Thema Technik zum Anfassen und Roboter selbst bauen und programmieren. Meine Tochter freute sich riesig darauf- ich bin gespannt ;)

Liebe Grüße von Momo


Das hört sich ja interessant an! Meinem Sohn würde das sicher auch gefallen :) !

Mein Sohn hatte ja gestern seinen ersten Termin zur Entwicklungsdiagnostik. Da sollte er auch was zeichnen, was er natürlich gern gemacht hat. Die Psychologin wollte ihm dann für die 2. Zeichnung ein neues Blatt Papier geben, mein Sohn bestand aber darauf, auf der Rückseite des ersten Blattes zu zeichnen. Nach dem Grund gefragt war die Antwort "Na, wegen der Bäume!"

Die Psychologin wusste mit dieser Antwort nichts anzufangen, also hat mein Sohn erklärt: "Na, für die Papierproduktion braucht man ja Holz und da muss man Bäume fällen und Bäume produzieren ja Sauerstoff aus CO². Daher spare ich Papier, damit weniger Bäume gefällt werden müssen."

Die Psychologin war baff :mrgreen: .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2052
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Kindermund

Beitragvon Momo » Mi 5. Jul 2017, 17:48

Sehr gut- wenn alle Kinder so vorausschauend denken und handeln würden, bräuchten wir uns um unsere Umwelt in Zukunft keine Sorgen zu machen ;)
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Kindermund

Beitragvon Momo » Mi 26. Jul 2017, 18:32

Meine Tochter ist sehr... ich nenne es mal "diskussionsfreudig" und "willensstark" - kennt die eine oder andere von Euch sicherlich auch ;).
Nachdem sie gestern wieder einmal sehr vehement aber auch mit guten Argumenten versucht hat, ihre Ziele durchzusetzen, von denen ich jedoch nicht sehr begeistert war, hielt sie mir plötzlich grinsend eine Postkarte unter die Nase. Darauf stand ein Zitat von Simone de Beauvoir:

"Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen. Sie bekommen nichts".

Oh man, wie soll das wohl noch in der Pubertät werden mit diesem Mädchen :schwitz:


Liebe Grüße von Momo, die jetzt täglich auf die Geburt ihrer zweiten Tochter wartet...
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Kindermund

Beitragvon sinus » Mi 26. Jul 2017, 20:51

...in 3 Jahren "verschwestern" sich deine Kinder dann auch noch.
Wirste sehen.
Ich hab mitunter keine Chance gegen die Argumente der Großen und den herzigen Blick der Kleinen.
Damit haben sie mich neulich beim Abendessen überredet, abends dann doch noch eine Folge irgendwas auf dem Laptop schaun zu dürfen.
Und als ich schließlich tatsächlich nachgab, haben sie sich triumphierend abgeklatscht!
(Wie wunderbar muss es sein, wenn man auch noch ein Geschwister zur Unterstützung hat...)

Halt uns unbedingt auf dem Laufenden, ich hab grad heut mal wieder an dich gedacht und mich gefragt, ob es nicht schon so weit war oder ist...
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 385
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Kindermund

Beitragvon Rabaukenmama » Fr 28. Jul 2017, 19:22

Vor einigen Tagen hatte ich ein interessantes Gespräch mit meinem älteren Sohn.

Wir saßen am Abend beisammen, der kleine Bruder war schon schlafen gegangen und mein Sohn zeichnete noch was. Ich meinte dann spontan zu ihm, ich würde mich schon auf die Zeit freuen, wo wir am Nachmittag mehr zusammen sind (am Septemer geht mein Sohn nach der Schule ja nicht mehr in den Hort), weil ich jetzt am Abend oft schon zu müde bin, aber mehr mit ihm gemeinsam machen möchte.

Auf einmal war mein Sohn ganz traurig und sagte das auch. Gefragt warum meinte er, es sei ihm wieder eingefallen, dass er ja mal ausziehen muss. Natürlich habe ich nachgehakt und er meinte "Na, wenn ich alt genug bin um für mich selbst zu sorgen dann muss ich ja von Dir wegziehen!". Auf meine Antwort, dass bis dahin ja noch viele Jahre Zeit sind, kam "Aber ich will NIE ausziehen! Ich will immer bei Dir bleiben.".

Ich meinte dann, ich würde ihn nicht zum ausziehen zwingen, kann mir aber vorstellen, dass er es, wenn es so weit ist, selber einmal will. Darauf kam die Antwort "Nein, bei mir wird es NIE so weit sein. Ich verspreche Dir, ich werde meine Familie NIE verlassen!". Ich meinte dann wenn er wirklich will kann er so lange bleiben wie er will, räumte aber ein, dass wir vielleicht irgendwann einmal gemeinsam ausziehen, eventuell in eine andere Wohnung oder ein Haus. Um Missverständnissen vorzubeugen meinte ich "Aber wir alle vier, du, ich, der Papa und der A......(kleine Bruder)".

Worauf mein Sohn im Brustton der Überzeugung meinte, der A.... könne von ihm aus gerne ausziehen. Ich meinte "Aber du weißt ja dass der A...... noch nicht alleine leben kann. Wo soll der denn hin wenn er auszieht?". Auch da kam eine kluge Anwort: "Weißt du was, Mama, der A..... kann noch so lange bei uns wohnen bleiben bis er selbstständig leben kann. Dann wird er schon ausziehen und ich bleibe da und wir haben unsere Ruhe!" :mrgreen:

Tja, wie es aussieht kann ich mich darauf einstellen, noch lange "Hotel Mama" zu bleiben :schwitz: .

Das habe ich gestern einer Freundin erzählt, die Mutter eines 5jährigen Sohnes ist, der das Thema "ausziehen" auch aufgebracht hat. Der meinte aber "Mama, wenn ich mal ganz groß bin werde ich von euch wegziehen?". Meine Freundin antwortete, dann werde sie aber traurig sein. Ihr Sohn meinte dann tröstend zu ihr "Erst wenn ich GANZ groß bin, so mit 40!" :P

Tje, Herde wird da sein... ;)
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2052
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Kindermund

Beitragvon BiHa » Fr 28. Jul 2017, 23:13

Das ist wohl überall Thema :D
Mein Sohn hat beschlossen, wenn er ausziehen sollte, dann zieht er einfach in die Wohnung neben uns. :lol:
BiHa
Dauergast
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 15. Dez 2011, 16:12

Re: Kindermund

Beitragvon Momo » So 13. Aug 2017, 18:45

Heute habe ich meiner Tochter vorgeschlagen, dass wir doch einen Ausflug zum Spielplatz machen könnten. Sie sagte im vollen Brustton der Überzeugung: " Ach neee Mama, ich will lieber in die Freiheit- lass uns in den Wald fahren!" :lol: :lol:
Wo sie recht hat, hat sie recht - was ist schon ein langweiliger Großstadtspielplatz gegen echte Natur???
"Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht." Mark Aurel (121-180)
Momo
Dauergast
 
Beiträge: 976
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 22:49

Re: Kindermund

Beitragvon BiHa » So 13. Aug 2017, 20:54

Letztens wurde ich gefragt, warum es denn 4-Raum-Wohnung heißt. Es müsste doch wohl 4-Räume-Wohnung heißen. Ja, warum eigentlich?
BiHa
Dauergast
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 15. Dez 2011, 16:12

VorherigeNächste

Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste