Kindermund

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Re: Kindermund

Beitragvon unwissende-neu » Fr 2. Feb 2018, 14:07

Unsere Schule nimmt an "Klasse ! Wir singen" teil. In dem Liederbuch steht u.a. auch das Lied:
Kein schöner Land in dieser Zeit

das findet sie auch total doof. Zitat: Das ist doch kein Satz.

Das Gleiche hatten wir im KiGa auch mit dem Lied:
Ich bin ein Musikante
unwissende-neu
Dauergast
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 02:49

Re: Kindermund

Beitragvon BiHa » Mo 19. Feb 2018, 12:58

Mein Sohn sagte letztens zu mir, er wisse jetzt, warum Yoda Yoda heißt. Immer wenn er in einen Raum kommt, sagt er bestimmt "Yo, da ich bin." :lol:
BiHa
Dauergast
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Dez 2011, 16:12

Re: Kindermund

Beitragvon Rabaukenmama » Di 20. Feb 2018, 08:07

unwissende-neu hat geschrieben:Unsere Schule nimmt an "Klasse ! Wir singen" teil. In dem Liederbuch steht u.a. auch das Lied:
Kein schöner Land in dieser Zeit

das findet sie auch total doof. Zitat: Das ist doch kein Satz.

Das Gleiche hatten wir im KiGa auch mit dem Lied:
Ich bin ein Musikante


Als meine Mutter noch ein Kind war kannte sie das Lied "Himmelsau, licht und blau" und schloss darauf, die die Sauen (weibliche Schweine) im Himmel hellblau sein müssen.

Und beim Lied "Das Wandern ist des Müllers Lust" heißt es ja in der zweiten Strophe "vom Wasser haben wir´s gelernt" und das "Wasser" so langgezogen gesunden. Da dachte meine Mutter immer an einen Nachbarn, der "Wasa" hieß, und der eigentlich ziemlich dumm war, so dass meine Mutter ihm nie zugetraut hätte, dass man das wandern von ihm gelernt haben konnte, und dass er auch noch in einem Lied verewigt war.

Bei mir selbst weiß ich noch, dass ich bei manchen Liedern die Antworten vermißt habe. Zum Beispiel im Lied vom Kuckuck und vom Esen, die einen Streit hatten, wer wohl am besten sänge. Oder auch beim Lied "Weißt du wieviel Sternlein stehen", wo sie angeblich Gott der Herr gezählet hat, aber niemand die Zahl erwähnt.

Bei der Liederinterpretation hat aber mein Sohn den Vogel abgeschossen mit dem ENGLISCHEN Putz-Lied: Wieh wisch ju äh mehri krismes!
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2746
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Kindermund

Beitragvon unwissende-neu » Di 20. Feb 2018, 09:14

Hihi, Putzlieder kann man auch nie genug haben, damit das leidige Thema nicht so langweilig ist ;) :D :D
unwissende-neu
Dauergast
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 02:49

Re: Kindermund

Beitragvon HansWerner12 » So 22. Apr 2018, 04:09

Hi,

echt lustig. Weis nicht was ich dazu sagen soll.

Viele Grüße
HansWerner12
HansWerner12
HansWerner12
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 08:14

Re: Kindermund

Beitragvon sinus » Mo 23. Jul 2018, 00:21

Meine 9jährige: (kein Kleinkind, aber ein Kindermund ist es immerhin)

"DER KLÜGERE GIBT NACH" - das ist doch Quatsch.
Derjenige, der wirklich klüger ist, wüsste, dass jeder gern der Klügere wäre und würde darum dem anderen die Chance geben, nachzugeben!"

Äääh, ok. :roll:
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

Re: Kindermund

Beitragvon Lou » Mo 3. Dez 2018, 22:56

Mein 5-jähriger Sohn bekam vor ein paar Tagen als Urlaubsmitbringsel von Verwandten eine Schneekugel mit Delfinen darin geschenkt. Diese trug er auch während eines Einkaufs stolz bei sich. An der Kasse fragte die Verkäuferin, was er denn da habe und sagte auf seine stumme Präsentation der Delfin-Schneekugel „Ahh, Fische... wie hübsch“.
Als wir danach wieder im Auto saßen sagte mein Sohn dann zu mir: „ Mama, die Frau weiß wohl nicht, dass Delfine Säugetiere sind“ :D
Lou
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 13:32

Re: Kindermund

Beitragvon Willow77 » Mi 21. Aug 2019, 18:50

Ich war gestern beim Augenarzt, weil ich schon länger den Verdacht hatte, dass ich nicht mehr gut sehe. Verdacht bestätigt. Ich brauche sogar gleich zwei Brillen, eine um Auto zu fahren, eine zum Lesen.
Ich hatte meinen kleinen 4jährigen Sohn dabei. Als wir raus kommen fragt er: "Mama, bist du jetzt traurig, weil du eine Brille brauchst?"
Ich: "MMMjjjnnnnöööö, ich dachte mir schon, dass ich eine brauche, das ist halt so."
Er: "Ah. Aber bist du denn auch nicht traurig darüber, dass du jetzt fast blind bist?"


:gruebel: Also die Welt ist definitiv nur schwarz und weiß. Es gibt nichts dazwischen, entweder ganz oder gar nicht. Entweder man sieht gut, oder man ist fast blind. Dazwischen gibt es nix... :lol:
Willow77
Dauergast
 
Beiträge: 154
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 15:28

Re: Kindermund

Beitragvon Rabaukenmama » Do 22. Aug 2019, 13:41

Ich war mit meinem jüngeren Sohn im Bad und er wollte nicht aus dem Wasser raus, obwohl ihm schon kalt war. Schließlich habe ich gebärdet: "Komm jetzt raus, du hast schon ganz blaue Lippen!". Mein Sohn hat sich daraufhin mit dem Handrücken über die Lippen gewischt, nachgeschaut, ob da was blau ist und mir dann demonstrativ den (natürlich nicht blauen) Handrücken hingehalten :lol: .
Der liebe Gott schenkt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht (Johann Wolfgang von Goethe)
Rabaukenmama
Dauergast
 
Beiträge: 2746
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:24

Re: Kindermund

Beitragvon sinus » Do 22. Aug 2019, 18:14

@Rabaukenmama: Süß :-)

Ich schimpfte mal mit meiner Großen, damals 2-3 Jahre alt, als sie im "Musikgarten"-Kurs bissle störte.
Ich drohte ihr: "Wenn du weiter rumalbern willst, mach das draußen vor der Tür. Da kannste dann aber auch warten, bis du schwarz wirst!"
Kind guckt mich eine Weile äußerst nachdenklich an und sagt dann zweifelnd: "Aber ich werde da doch nicht wirklich schwarz, oder???"

Ein andermal, ebenfalls so etwa das Alter, spielte sie mit ihrem Freund, dass sie sich blau anmalten. Also wirklich nur in der Fantasie.
Viele Stunden später, zu Hause dann in der Badewanne, ich hatte das mit dem Spiel längst vergessen, rubbelt sie an sich herum.
Ich: "Was machst du denn da?"
Sie: "Na, ich wasche die ganze blaue Farbe ab!"

Die Kleine(5) fragte mich heut morgen nach dem Buchstaben X.
Ich: "Das ist ein ziemlich seltener Buchstabe, da gibts gar nicht so viele Worte mit "X".
Kind: "Welche denn z.B.?"
Ich: "Na, Xylophon oder Axt oder Hexe..."
Kind: "Oder Brexit!"
Mei, wat ist die politisch gebildet... :roll:
(Wir hatten das Thema allerdings kürzlich bei Tisch mit der Großen...)

Und ihre Ausdrucksweise ist auch oft herrlich.
Sie wollte den Platz wechseln:
"Darf ich mich zu dir begeben, Mama?"
sinus
Dauergast
 
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 10:52

VorherigeNächste

Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste