Warten Kindergartenplatz,Zischenzeit, was macht Sinn?

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Re: Warten Kindergartenplatz,Zischenzeit, was macht Sinn?

Beitragvon Butterbrot » Fr 25. Jan 2019, 10:59

Genau.. wenn sie einen Spielkameraden ...
Und genau darum geht es.

Die Spielkameraden wären entweder (wenn er reinkommt) gleich alt oder älter :D
Und genau diese Situationen braucht er jetzt :D


Gruß Butterbrot
Butterbrot
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 26. Jun 2018, 23:09

Re: Warten Kindergartenplatz,Zischenzeit, was macht Sinn?

Beitragvon alibaba » Fr 25. Jan 2019, 12:28

Koschka hat geschrieben: Es war eher die andere Seite, die manchmal besorgt wurde: "du bis 4 und ich bin schon 6, mit dir kann ich nicht spielen".


DAS habe ich noch nie erlebt.

Koschka hat geschrieben: Mein Kleiner war auch ausgehungert nach Kindern, die nicht mehr als doppelt so alt waren wie er.


Die Realität sieht bei uns so aus, dass man "klassengerecht" spielt. Mein 9.Klässler würde sich nie im Leben mit einem 6.Klässler abgeben, egal wie klug der ist. Kein Oberstufler gibt sich hier mit denen "drunter" ab. Mittlerweile unterscheiden meine Kinder auch nach Geschlecht. Männlich trifft sich nur mit männlich und weiblich nur mit weiblich.

Im Kiga war das etwas anders. Hier gingen Kinder mit 3 bis 6 Jahren hin. Gemischte Gruppen. Da war die Alters- und Geschlchterspanne aufgrund der sozialen Entwicklung noch nicht so prägend. In der Grundschule konnte man dann aber doch schon Unterschiede sehen. Kein 4.Klässler lud einen 1.Klässler zum Geburtstag ein. Zusammen spielen auf dem Pausenhof war auch eher die Ausnahme. Einzige Ausnahme, man kannte sich privat.

Die einzige Gelegenheit wo meine Kinder mit älteren Kindern zusammen waren, war privater Natur. Eben Kurse die von z.B. 6-10 Jahren waren und meine mit 6 hingingen. Hier konnten dann in der Tat meine Kinder etwas von den "Älteren" mitnehmen.

Die schönste Alterszeit im Kiga war, so behaupte ich mal, für meine Kinder, die Zeit mit 3-4 Jahren. Da war das alles noch ganz unkompliziert. Das waren einfach nur Spielkameraden ……..

VG
alibaba
 

Re: Warten Kindergartenplatz,Zischenzeit, was macht Sinn?

Beitragvon Butterbrot » Fr 25. Jan 2019, 15:55

Hallo

Also ehrlich gesagt.. mir ging es nicht um Schulzeit, sondern um JETZT :lol:
Jetzt wird in wenigen Tagen 3 Jahre und ich bemerke, dass Mutti absolut nicht mehr ausreicht. Auch nicht Papa, auch nicht Oma, auch nicht Nachbarin oder Kleinere. Nein! Sein Fokus richtet sich defintiv auf die "Generation" Kindergartenkinder.
Wenn er eine Ansammlung von ihnen auch schon von weitem sieht, dann gibt es für ihn kein Halten mehr.

Und das ist das, was ich bemerke.

Gruß Butterbrot
Butterbrot
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 26. Jun 2018, 23:09

Vorherige

Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste