Hochbegabung bei Vorschulkinder

ganz allgemein zu Kleinkindern, ob nun aufgeweckt, klug oder hochbegabt

Hochbegabung bei Vorschulkinder

Beitragvon Mehtap.akb » Mo 5. Aug 2019, 20:37

Hallo :fahne:,

ich bin 22 Jahre alt und mache zurzeit meine Ausbildung zur Erzieherin und werde eine Facharbeit über Hochbegabte Kinder schreiben. Mein Thema lautet konkret: "Erkennen und Fördern von hochbegabten Kindern im Vorschulalter". Als Erzieher werden wir leider in der Schule nicht viel über fördern und erkennen von hochbegabten Kindern geschult. Das Potenzial solcher Kinder werden in den ersten 6 Jahren in ihrem Leben übersehen und sie werden nicht richtig gefördert.
Meine Frage an Eltern, Familienmitglieder oder Bekannte von Kleinkindern ist: Wie habt ihr bemerkt, dass euer Kinder hochbegabt ist? Gab es Anzeichen oder habt ihr es später erkannt und wenn ja wie? Hattet ihr und ihr Kinder Schwierigkeiten im Kindergarten? (soziales Verhalten, Unterforderung, Probleme mit gleichaltrigen Kindern usw...)

Wenn Sie möchten, können Sie mir auch eine private E-Mail schreiben: mehtapak@hotmail.de.

Ich freue mich schon auf eure Antworten und bedanke mich herzlich! :D :D
Mehtap.akb
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 20:25

Re: Hochbegabung bei Vorschulkinder

Beitragvon Meine3 » Mo 5. Aug 2019, 21:33

Hallo,

Ich empfehle, unter den entsprechenden Unterforen die Beiträge zu lesen. Viele, um nicht zu sagen fast alle Fragen werden dann bereits beantwortet.

Da hier momentan viele unseriöse Anfragen eintrudeln, vor allem mit hacking links, bezweifle ich, dass sich User hier direkt per EMail an dich wenden werden.

Aber dieses Forum ist wie schon erwähnt gut gefüttert mit vielen Beispielen zu deinen Fragen.
Meine3
Dauergast
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 10:55


Zurück zu ganz allgemein...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste