Homeschooling?

Probleme und Lösungen für den Schulalltag

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Fr 16. Jul 2021, 20:55

@Rabaukemama

Ich drücke dir ganz fest die Daumen! Noch mehr freut es mich, dass dein Kleiner sich so positiv entwickelt hat. Ich hoffe, er kann in seiner vertrauten Umgebung bleiben und die Freude am Lernen beibehalten. Ich wünsche euch allen schöne Sommerferien!
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1236
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Auguste » Fr 16. Jul 2021, 21:05

@ Rabaukenmama

Meine Daumen sind auch gedrückt!

Und auch ich wünsche Euch schöne Ferien!
Auguste
Dauergast
 
Beiträge: 257
Registriert: Do 4. Jul 2019, 22:34

Re: Homeschooling?

Beitragvon Edainwen » So 18. Jul 2021, 17:41

@Katze: Herzlichen Glückwunsch! Die Sorgen der Schule, dass es ihm zu viel wird, würde ich allerdings nicht teilen. Bei meinem Sohn ist damals kurz vor Weihnachten noch ein Kind aus der Grundschule dazugekommen, musste also 3,5 Monate Latein und Englisch nachholen - das Kind ist das jüngste und leistungsstärkste Kind der ganzen Klasse, also auch früher eingeschult + 1+ gesprungen (aktuell noch 7. Klasse, geb. März 2010) ... Aber egal: Hautpsache, dass er erstmal aus der Grundschule raus ist ;)
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 509
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Homeschooling?

Beitragvon Katze_keine_Ahnung » Mo 19. Jul 2021, 07:52

@Edainwen

Danke! Wie geht es deinen Kindern?
Katze_keine_Ahnung
Dauergast
 
Beiträge: 1236
Registriert: Do 23. Jan 2020, 09:33

Re: Homeschooling?

Beitragvon Edainwen » Mi 21. Jul 2021, 08:50

@katze: alles mehr oder weniger gut ;)

Der Sohn ist sehr glücklich in seiner Klasse, die war für ihn wirklich ein Glückstreffer und deshalb gibt es seither von uns auch nicht mehr viel zu berichten ;) Auch das Homeschooling haben wir im Vergleich zu anderen in unserem Umfeld prima und ohne weitere Verluste überstanden.
Die Tochter kommt mit Null Aufwand immer wieder durch und weigert sich beharrlich, ihre Schule zu verlassen. Ab und zu kommt jetzt sogar manchmal ein bisschen Ehrgeiz durch - vor allem in Kunst und Englisch, ihren Lieblingsfächern. Der Online-Unterricht an diesem privaten Gymnasium (im Gegensatz zum staatlichen des Sohnes) war allerdings größtenteils sehr schlecht und hier tummeln sich offensichtlich die Lehrer, aufgrund derer die ganze Lehrerschaft in den Medien so gerne als faul dargestellt wird. Wir bereuen es wirklich, sie damals nicht dazu genötigt zu haben, auch das Gymnasium mit Hochbegabtenklasse zu besuchen. Vielleicht wäre da einiges anders gelaufen.
Edainwen
Dauergast
 
Beiträge: 509
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:29
Wohnort: BaWü

Re: Homeschooling?

Beitragvon koala27 » Mi 21. Jul 2021, 22:05

Hallo Rabaukenmama

Daumen sind fest gedrückt-- hoffentlich nützt es bei Euch genausoviel wie bei Katze !
koala27
Dauergast
 
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Mai 2020, 18:26

Vorherige

Zurück zu Schule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste